Aktionstag 2011

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
Current revision (17:30, 14 December 2011) (edit) (undo)
 
Line 16: Line 16:
Den Abgeordneten wurde eine '''Einladung zu einem persönlichen Gespräch''' überreicht. Wir möchten den Abgeordneten zeigen, dass die Menschen in ihrem Wahlkreis die drohende Vorratsdatenspeicherung sehr ernst nehmen und über die derzeitige Entwicklung besorgt sind.
Den Abgeordneten wurde eine '''Einladung zu einem persönlichen Gespräch''' überreicht. Wir möchten den Abgeordneten zeigen, dass die Menschen in ihrem Wahlkreis die drohende Vorratsdatenspeicherung sehr ernst nehmen und über die derzeitige Entwicklung besorgt sind.
-
Hier finden Sie weitere Informationen:
+
'''Hier finden Sie weitere Informationen:'''
-
* [[Aktionstag_2011/Fotos|Fotos von Aktionen gegen Vorratsdatenspeicherung]]
+
* [[Aktionstag_2011/Fotos|Fotos der Aktionen gegen Vorratsdatenspeicherung]]
-
* [[Aktionstag_2011/Berichte|Berichte von Aktionen gegen Vorratsdatenspeicherung]]
+
* [[Aktionstag_2011/Berichte|Berichte der Aktionen gegen Vorratsdatenspeicherung]]
* [[Aktionstag_2011/Pressemitteilungen|Pressemitteilungen]]
* [[Aktionstag_2011/Pressemitteilungen|Pressemitteilungen]]
* [[Aktionstag_2011/Beteiligte_Städte|Beteiligte Städte]]
* [[Aktionstag_2011/Beteiligte_Städte|Beteiligte Städte]]
* [[Aktionstag_2011/Presse|Presseansprechpartner]]
* [[Aktionstag_2011/Presse|Presseansprechpartner]]
* [[Aktionstag_2011/Designvorschläge|Motive und Plakate]]
* [[Aktionstag_2011/Designvorschläge|Motive und Plakate]]

Current revision

Aktionstag gegen Vorratsdatenspeicherung

Am 14. Dezember 2005 stimmte das EU-Parlament für die Einführung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung, mit deren Hilfe eine neuerliche Vorratsdatenspeicherung in Deutschland erzwungen werden soll.

Zum 6-jährigen Jahrestag am Mittwoch, dem 14. Dezember 2011 haben wir an dieses denkwürdige Ereignis erinnert.

Dazu haben wir in verschiedenen Städten vor Büros unkritischer Abgeordneter große "Spinnennetze" aufgestellt. Wir haben die Vorratsdatenspeicherung als Spinne visualisiert, in deren Netz unsere Kontakte, Bewegungen, Vorlieben und Interessen hängen bleiben.

Mit den Aktionen haben wir von den Abgeordneten gefordert

  1. in Deutschland keinerlei verdachtslose Vorratsspeicherung von Informationen über jedes Telefonat, jede SMS, jede E-Mail oder jede Internetverbindung wieder anzuordnen,
  2. die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung aufzuheben und jede verdachtslose Vorratsspeicherung von Verbindungsdaten europaweit zu verbieten.

Den Abgeordneten wurde eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch überreicht. Wir möchten den Abgeordneten zeigen, dass die Menschen in ihrem Wahlkreis die drohende Vorratsdatenspeicherung sehr ernst nehmen und über die derzeitige Entwicklung besorgt sind.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version