Aktionstag 2012/Anschreiben

From Freiheit statt Angst!

< Aktionstag 2012
Revision as of 09:49, 26 September 2012 by Wir speichern nicht! (Talk)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search
Zeig der Vorratsdatenspeicherung die Rote Karte!


Musteranschreiben 1: [1]

Contents

Zeig der Vorratsdatenspeicherung die Rote Karte!

Die Vorratsdatenspeicherung droht uns noch immer – deshalb müssen wir aktiv werden. Der Petitionsausschuss des Bundestages behandelt Mitte Oktober die Petition gegen die anlasslose Speicherung aller unserer Telekommunikationsdaten. Vor der Anhörung wollen wir vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung mit einem bundesweiten Aktionstag am Samstag, 13. Oktober 2012 Druck auf die Politik ausüben.

Ob Demo, Infostand, Flashmob oder Straßentheater – lasst uns gemeinsam der Vorratsdatenspeicherung die Rote Karte zeigen und den Stimmen von 64.704 Mitzeichnern der Bundestagspetition Nachdruck verleihen. Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung ruft alle Gruppen und Einzelpersonen zum kreativen Protest am 13. Oktober 2012 gegen die drohende Vollprotokollierung der Kommunikation auf. Seid auch ihr dabei? Tragt euch ein und tauscht euch aus [1]

Um das Motto des bundesweiten Aktionstages mit Bildern und Inhalten zu unterfüttern und die Aktionen zu unterstützen, gibt es das Mobilisierungs-Paket mit Flyern, Postern und den Roten Karten im FoeBuD-Shop zum Selbstkostenpreis. [2] Das Paket ist für alle AK-Ortsgruppen sogar kostenlos. (Bitte auf Vorkasse klicken und im Kommentar die Ortsgruppe angeben; bei Fragen einfach bei melden oder anrufen 0521-175254)

Die ePetition war schon bisher ein voller Erfolg. Doch jetzt ist es wichtig, den Druck auf die Straße zu bringen und die Abgeordneten am Wochenende vor der Anhörung daran erinnern, dass eine breite Mehrheit der Bevölkerung die Vorratsdatenspeicherung nach wie vor ablehnt. Deshalb: Mach mit und zeig der Vorratsdatenspeicherung die Rote Karte! Mehr Infos online: [3]

[1] Beteiligte Städte: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Aktionstag_2012/Beteiligte_St%C3%A4dte [2] Mitmach-Paket bestellen: https://shop.foebud.org/store-products.php?seo=mobilisierungs-paket [3] Wiki: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Aktionstag_2012

Die Forderungen der Petition:

1. In Deutschland keinerlei verdachtslose Vorratsspeicherung von Informationen über jedes Telefonat, jede SMS, jede E-Mail oder jede Internetverbindung anzuordnen, 2. Die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung soll aufgehoben und jede verdachtslose Vorratsspeicherung von Verbindungsdaten europaweit verboten werden.

How-to-Bündnisarbeit

Bitte tragt Euch unbedingt mit Eurer Stadt im Wiki ein, damit andere Gruppen zu Euch stoßen können. Wenn ihr Euch nicht sicher seid, ob ihr alleine so eine Aktion stemmen könnt macht das gar nichts: Denn der Aktionstag kann und sollte auch als Bündnis von verschiedenen Gruppen durchgeführt werden. Sucht Euch lokal Gruppen heraus, die den Aktionstag unterstützen könnten und schreibt sie an. Die Einladung sollte dabei möglichst weit gestreut werden. Bittet unbedingt auch um Weiterleitung an andere potentiell interessierte Organsiationen und Einzelpersonen. Manchmal lohnt es sich auch, persönlich bei anderen Gruppen vorbeizuschauen und unverbindlich zu fragen. Ihr habt persönliche Kontakte zu anderen Gruppen? Dann nutzt sie! Themenbündnisse funktionieren nur, wenn man in der Lage ist sonstige Differenzen mit anderen Gruppen für die Dauer der Aktion zurückzustellen.

In der ersten Einladungs-Mail schlagt ihr einfach ein erstes Treffen zu einem festen Termin vor. Und dann kann es auch schon losgehen mit der konkreten Planung für Euren Aktionstag.

Die Aktionsidee für den 13.10.

Rote Karte für die Vorratsdatenspeicherung Eine günstige und doch sehr eindrucksvolle Aktionsform ist das Zeigen der "Roten Karte". Einfach unter den Teilnehmern große Rote Vierecke aus Pappe oder Papier verteilen und der Vorratsdatenspeicherung gemeinsam "die Rote Karte" zeigen. Ein Teilnehmer könnte beispielsweise "Vorratsdatenspeicherung" rufen, woraufhin die Teilnehmer ihre überdimensionierten Roten Kärtchen zücken. So kann man auch mit wenigen Menschen schon ein schönes Bild für die Presse generieren, die Aktion eignet sich aber auch sehr gut für größere Aktionen. Bei der Presse-Ankündigung sollte man dies unbedingt erwähnen und für Pressevertreter hervorheben. Solche Aktionen sind auch vor Büros von Abgeordneten möglich - insbesondere auch vor dem Bundestag. Bilder können gerne im Wiki gesammelt werden. Dieser Aufruf zum Mitmachen: https://pad.foebud.org/71879cqFE3

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version