Benutzer Diskussion:Michael

From Freiheit statt Angst!

Revision as of 19:00, 19 September 2007 by WernerH (Talk | contribs)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search

Demokratie im AKVDS??

Auf grund von fadenscheinigen und nicht beweisbaren Beschuldigungen werde ich aus der Maillingliste ausgesperrt. Der ML-Moderator unterstellt mir den Straftatbestand: § 185 StGB. als Begründung der Aussperrung.

Michael wurde nicht ausgesperrt, sondern nur auf moderiert geschaltet. Dies ist schon lage wieder aufgehoben. Es ging auch nicht um Beleidigung, sondern um beileidigende Äußerungen, also um einen Stil der der Nettiquette widersprach. Werner 20:57, 19. Sep 2007 (CEST)

Meine Frage, wer denn von mir beleidigt wurde, wird nicht beantwortet.

Die Frage wurde beantwortet Werner 20:57, 19. Sep 2007 (CEST)

Im Gegenzug wird mein Postfach mit Antisemitischer Hetze befüllt. Was ein Straftatbestand ist und rechtliche Folgen haben wird. Der Moderator hüllt sich in Schweigen.

Der Moderator einer Mailingliste ist nur für die Mailingliste verantwortlich, nicht für Mails, die direkt von einem Nutzer an einen anderen Nutzer gesandt werden. Werner 20:57, 19. Sep 2007 (CEST)

Wer verfügt hier über "Sein oder nicht Sein" beim AK?

Technisch gesehen: Die jeweiligen Administratoren. Aber Entscheidungen werden über die Mailingliste getroffen. Werner 20:57, 19. Sep 2007 (CEST)

Wer entscheidet meinen Ausschluß??

Es gab und gibt keinen Ausschluß Werner 20:57, 19. Sep 2007 (CEST)

Wer sagt. "XY spricht für alle im AK"??? Demokratische Strukturen? Fehlanzeige. Interne Kritik ist nicht erwünscht?

Kritik ist erwünscht, persönliche Angriffe hingegen nicht. Werner 20:57, 19. Sep 2007 (CEST)


Aber Menschen die unter einer *.COM Domain eine "Anti-Vorratsdatenspeichrungsseite und dort USER TRACKING machen, haben die "Geistige Lufthohheit" beim AK übernommen ??? oder bekommen sie auch noch zugeschoben.

IMHO wollen sich ein paar Leute mit dem AKVDS ein paar "politische Sporen" verdienen, um sich später der Wirtschaft (eben "Kohle machen") zu empfehlen (*.com)

Das ist doch absurd. Werner 20:57, 19. Sep 2007 (CEST)

da passt eine kritische Öffentlichkeit nicht ins Konzept. Solche Menschen werden danach "beurteilt/empfohlen" wieviel Stimmvieh Sie hinter sich herziehen.!

Da werden Leute hofiert, laut eigener Aussage: Seit 1985 als IT-Freiberufler, wahrscheinlich kein "guter", denn NetObjekts Fusion ist für NICHT-IT-Leute gemacht. (Welcher Architekt präsentiert mit LEGO?!) Erst probieren wir es mit der *.org Domain. Dann ist die aber zu teuer oder was? und wir springen erneut auf den "Datenvorrats-Zug". Aber diesmal mit *.COM Domain und einer "Strohfrau"... ??!

Ist das konstruktive Kritik? Nein, das sind persönliche Angriffe Werner 21:00, 19. Sep 2007 (CEST)

Als jemensch, der als Registrar tätig ist und gegen eine Vorratsdatenspeicherung ist, lehne ich solches kommerziell ausgewertetes "Sponsoring Registrar:PSI-USA, Inc. dba Domain Robot (R68-LROR)" grundsätzlich ab. Die Vorratsdatenspeicherung in der Wirtschaft ist schon längst "übliches Mittel" und sollte eigentl. Thema hier im AK sein. Aber dann noch die Daten der Besucher der "Anti Vorratsdatenspeicherungs-Seite" an ein User Tracking System zu übergeben ist der Gipfel. ("The remote host runs Teekai Tracking Online,")

http://cacn.de/Baustelle/stop1984.html

Leider ist das Zitat unvollständig: Es fehlt der Teil: "a PHP script used

for tracking the number of user's on a Web site. " Werner 21:00, 19. Sep 2007 (CEST)

Trotzdem ich schon mehrfach hierauf aufmerksam gemacht habe, wird immer fester geleugnet und ignoriert, warum? Und ich! werde "rausgeschmissen"...

Bis dato wurde niemand rausgeschmissen. Michael wurde nur vorübergehend auf moderiert geschaltet, da seine Beiträge zeitweise die notwendige Sachlichkeit vermissen liesen. Werner 20:57, 19. Sep 2007 (CEST)

Demokratie NOW @ AK !!!

Ahoi Michael

Personal tools
Toolbox