Chaos Communication Congress 2007

From Freiheit statt Angst!

Revision as of 14:32, 25 December 2008 by Wir speichern nicht! (Talk)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search

Während des 24C3 gab es verschiedene Aktionen:

Mehr Informationen finden sich auf der Seite des AK-Vorrat im Wiki des 24C3 (da der Kongress hauptsächlich in englisch gehalten wurde, ist auch diese Seite in englisch).

Contents

Infostand

Hardware

  • Drei Tische
  • Aufsteller
  • DECT Telefon(e)
  • 1-2 Switche

Material

Was war gut?

  • Der Infostand war ein Anlaufpunkt für alle Menschen vom AK, die auf dem 24C3 waren - viele haben sich so auch persönlich kennen gelernt
  • Es gab viele Nachfragen und Kontakte durch den Infostand, auch mit Menschen aus dem Ausland
  • Viel Informationsmaterial ist unter die Leute gebracht worden
  • Insgesamt sind 88,99 Euro Spenden eingenommen worden (u.a. auch durch die CDs)

Was kann besser werden?

  • Am ersten Tag standen die ersten Stunden keine Tische zur Verfügung
  • Der Stand war nicht immer besetzt
  • Abbau und Abtransport des Materials waren nicht organisiert

Erster Workshop

Thema: "Resistance isn't futile - next steps to a civil society movement"

  • Freitag, 28.12.2007 (Tag 2)
  • 18:30 - 20:30
  • Ricardo Cristof, Ralf B. and Validom

TeilnehmerInnen

Es waren ca. 30-40 Leute da, darunter viel Namen, wo man endlich mal die Gesichter dazu kennen lernte.

Die meisten waren schon im Ak Vorrat dabei, die anderen sind es jetzt fast alle. :-)

Jahresrückblick

Wir haben kurz zusammengefasst, was wir dieses Jahr alles gewuppt haben:

  • Demo FFM April
  • Demo Berlin September
  • Dezentrale Demos November
  • größte Verfassungsbeschwerde aller Zeiten
  • mehr als 1000 offene Briefe an die Bundestagsabgeordneten
  • Schäublone
  • breites Bündnis für Demo und gemeinsame Erklärung
  • an die fünfzig Ortsgruppen
  • Spenden im fünfstelligen Bereich
  • Freiheitsredner
  • "Wir speichern nicht"
  • supergeile Videos (Planet unter Beobachtung etc.)
  • Pagepeel
  • Filmfestival

Geplant / to-do

  • Einreichen der Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe (31.12.2007)
    • Pressekonferenz / Pressetermin in Karlsruhe
      • KarlsruherInnen gesucht. RA Starostik wird da sein
    • Pressestrategie bis zur Eilentscheidung
  • Verfassungsbeschwerden erfassen
  • AK-Kongress, Kassel, 8.-10. Februar 2008
    • Einladungen
    • Räume
    • Sponsoring
    • Programm / Format?
  • Bündnisarbeit
    • regional / lokal
    • bundesweit
    • international
      • -> EDRi?
      • Website in anderen Sprachen
    • inhaltlich? politisches Spektrum?
  • Freiheitsredner
    • Material erstellen (v.a. für Schulen etc.)
    • mehr Werbung, mehr Anfragen, Akquise-Tools!
    • Aufkleber und T-Shirts verbreiten
    • Ticketing-System
  • Demos
    • Trauermarsch in HH
    • Andere Sylvester-Aktionen?
    • Münchner Sicherheitskonferenz
    • Köln im März
    • AK-Demo bundesweit im April (wo?)
  • Filmfestival (ongoing)
  • Zukunft des AK Vorrat?
    • klarere Strukturen? Abstimmungen? Gewählte SprecherInnen etc?
    • inhaltliche Ausweitung?
    • kollaboratives To-Do-Management
    • Telefonkonferenzen / Chat-Treffen?
  • Privacy-VZ? /Kontakt- / Mitglieder- / Vernetzungs-Management
    • Wie macht man das datensparsam?


Kleingruppenarbeit

Hier werden die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen dokumentiert.

Zukunft des AK / organisatorische und inhaltliche Ausrichtung

  • Inhaltliche Ausrichtung: Es gab 3 Positionen:
  1. Der AK soll bleiben, was er ist: ein temporärer Zusammenschluß von Aktiven und Organisationen mit einem gemeinsamen konkreten Ziel. So hat der AK die größte Integrationskraft (da man sich nur auf einen gemeinsamen Nenner verständigen muss) und Organisationen können wie bisher in den AK hineinarbeiten (ohne dass sie sich selbst ihrer Themen berauben). Sollte die VDS als Thema ausgestanden sein, könnte sich der AK erneut ein aktuelles, gut vermittelbares Thema suchen und auch hier wieder ein breites temporäres Bündnis schaffen
  2. Der AK sollte sich auch um andere Datenschutzthemen kümmern
  3. Zwischending wie: Die Ortsgruppen entscheiden autonom, welcher Themen sie sich annehmen
  • organisatorische Ausrichtung
  • Bündnispolitik: Die Gruppe war sich einig, dass es nicht die Aufgabe des AK ist, sich von "selbstverständlichen" Dingen (wie Gewalt gegen Menschen) zu distanzieren. Wo sollte man damit aufhören? Der AK soll integrativ sein.

Pressearbeit / Eilantrag Verfassungsbeschwerde

Technik-Tools: to-do-Management / CRM

  • CRM ist aus Gründen des Datenschutzes nicht möglich; Kontakte der Ortsgruppen sollten lieber durch Real-Life-Treffen ausgetauscht werden
  • Die Nutzung des Wikis ist noch nicht optimal, es gibt noch viele Baustellen. Ein Wiki Workshop kann sinnvoll sein, um mehr Menschen zur Mitarbeit im Wiki zu motivieren und Probleme bei der Benutzung abzubauen.

Bündnisarbeit lokal, national, international

Kongress Kassel, 8.-10. Februar 2008

  • siehe Planungs- und Organisationsseite im Wiki

Privacy-Tools bauen, betreiben und verkaufen, incl. juristischer Betreuung

Zweiter Workshop

  • Sonntag 12:45, Workshop-Raum bcc
  • Themen
    • Schwerpunkt internationale Kooperation
    • bei Bedarf weitere AK-Sachen

Demo vor dem bcc

Fotos

Videos

Pressespiegel

Weitere Kongresse

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version