Diskussion:Ortsgruppen/Potsdam

From Freiheit statt Angst!

< Diskussion:Ortsgruppen(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(Neuer Abschnitt: kleiner Tipp)
Current revision (10:38, 22 February 2009) (edit) (undo)
 
Line 8: Line 8:
graphischen [[editor]] meiden. Grüße --[[Benutzer:Peu|Peu]] 00:41, 18. Feb. 2008 (CET)
graphischen [[editor]] meiden. Grüße --[[Benutzer:Peu|Peu]] 00:41, 18. Feb. 2008 (CET)
 +
 +
== Backup ==
 +
 +
{{Mailingliste|potsdam|potsdam}}
 +
__TOC__
 +
 +
 +
{{Kasten
 +
| Titel = Nächstes Treffen
 +
| Farbe = #008B45}}
 +
* '''Sonntag, 22.6.08 um 17.00 Uhr'''
 +
 +
* Cafe Quo Vadis / Friedrich - Ebert - Strasse 20
 +
* 14467 Potsdam / [http://www.branchenbuchsuche.de/cafe-quovadis-in-potsdam-stadtplan_275881 Karte]
 +
* [http://lists.ak-vds.de/mailman/listinfo/potsdam Mailingliste Potsdam]/ Kontakt: potsdam@vorratsdatenspeicherung.de
 +
* '''Jeder ist willkommen! :)'''
 +
 +
{{Kasten
 +
| Titel = Projekte der Ortsgruppe
 +
| Farbe = #008B45}}
 +
 +
: 12.05.08 '''Infostand''': Brandenburger Straße/ Ecke Grüne Familie ab 14.00 Uhr.
 +
: 31.05.08 '''[[Freiheit_statt_Angst_2008/Potsdam| Critical Mass durch Potsdam]]'''
 +
: [[Potsdam Protokoll 10.2.08|Potsdam 1.Treffen]]
 +
 +
: '''[http://maps.google.de/maps/ms?msa=0&msid=104516817085686639272.00043e59488c1a32a8ce6 Überwachungskarte Potsdam]'''
 +
 +
: ähnliche Projekte für andere Städte: [http://www.guymon.de/ Bremen], [http://www.kubieziel.de/blog/archives/921-Videoueberwachung-in-Jena.html Jena], [http://www.orwell.at/ Großstädte in Österreich], [http://www.unitedaliens.at/viecm/start.html VieCam: Wien], [http://www.bigbrotherawards.ch/kameras/ Zürich]
 +
 +
: [http://lola.d-a-s-h.org/~pks/bibliothek/fotos.zip/ Bilder] von den (damals) geplanten Kameras am Hauptbahnhof (Quelle: [http://polizeikontrollstelle.de/ Polizeikontrollstelle])
 +
 +
: '''Sichere Kommunikation'''
 +
 +
: Ist eine sichere Kommunikation möglich?
 +
: Software für ein sicheres Arbeiten und Kommunizieren in der digitalen Welt.
 +
:: [http://de.wikipedia.org/wiki/Skype Skype]: Ein verschlüsselndes [http://de.wikipedia.org/wiki/IP-Telefonie VoIP]-Programm und [http://de.wikipedia.org/wiki/Instant_Messenger Instant Messenger].
 +
:: [http://de.wikipedia.org/wiki/Pidgin_%28Instant_Messenger%29 Pidgin]: Ein Instant-Messenger der kompatibel zu den meisten Protokollen ist und durch [http://de.wikipedia.org/wiki/Plug-in Plug-ins] erweitert werden kann, unter anderem mit dem OTR-Plugin ([http://de.wikipedia.org/wiki/Off-the-Record_Messaging Off-the-Record Messaging]), welches verschlüsselte Kommunikation ermöglicht.
 +
:: [http://de.wikipedia.org/wiki/True_crypt TrueCrypt]: ist ein [http://de.wikipedia.org/wiki/Opensource Opensource]-Programm, welches Daten verschlüsselt. Mit ihm lassen sich Ordner und Festplatten verschlüsseln. Ab Version 5.0 wird die „[http://de.wikipedia.org/wiki/Full_System_Encryption Full System Encryption]" unterstüzt, welche die vollständige System-Verschlüsselung von Windows ermöglicht.
 +
::[http://de.wikipedia.org/wiki/openpgp OpenPGP]: Eine Verschlüsselungssoftware mit deren Hilfe der E-Mail-Verkehr verschlüsselt und signiert werden kann. Mit dem [http://de.wikipedia.org/wiki/Plugin Plugin] [http://de.wikipedia.org/wiki/Enigmail Enigmail] lässt sich OpenPGP in [http://de.wikipedia.org/wiki/Thunderbird Thunderbird] integrieren.
 +
 +
: '''Tauben'''
 +
: [http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=21659456 MAZ Video über Brieftauben in Potsdam]
 +
 +
: Amüsant: Die Tauben in dem Video bzw. scheinbar zumindestens alle Tauben in Wettkämpfen werden mit RFID-Taubenringen ausgestattet ;-) s.a. http://www.aegid.de/fileadmin/user_upload/Datenblaetter/transponder/Taubenring_TW.pdf ... gibts als 125 kHz Variante, oder so wie die Touchpoints mit 13,56 Mhz.
 +
 +
: Naja, immerhin zeigt das Video das es scheinbar ziemlich viele Züchter in der Umgebung gibt.
 +
 +
<br>
 +
 +
: '''[http://www.touchandtravel.de/ Touchpoints]'''
 +
: „Touch and Travel“ ist ein Pilotprojekt von Bahn, Nahverkehrsunternehmen und Techniklieferanten für eine handybasierte elektronische Fahrkarte. Für den mit 200 Teilnehmern angelaufenen Testbetrieb hängen an allen Potsdamer Bus- und Tramhaltestellen, bei einem Teil der Berliner S-Bahnhöfe und auf Bahnhöfen der Strecke Hannover—Berlin so genannte „Touchpoints“. Das sind kleine Plastikschilder, die einen passiven (d.h. ohne eigene Stromversorgung) elektronischen Chip enthalten. Die anvisierte Funktionsweise ist, dass der Fahrgast beim Einsteigen in ein Verkehrsmittel sein Handy an den Touchpoint der Haltestelle hält (Vorgang „Touch In“) und beim Aussteigen wieder an den Touchpoint der Zielhaltestelle (Vorgang „Touch Out“). Dabei wird die kontaktlose Nahfunktechnik der [http://de.wikipedia.org/wiki/Near_Field_Communication Near Field Communication (NFC)] verwendet. Aus den vom Handy an die Zentrale übermittelten Daten werden die gefahrene Strecke, benutzte Verkehrsmittel und Tarife ausgerechnet. Die Bezahlung erfolgt am Monatsende anhand einer Gesamtrechnung. Als Vorteile für den Kunden werden genannt, dass man sofort mitfahren kann, ohne sich eine Fahrkarte kaufen zu müssen, dass die elektronische Fahrkarte verkehrsmittelübergreifend gültig ist und dass für jede Fahrt automatisch der richtige Tarif ermittelt wird.
 +
 +
: '''Themen für uns'''
 +
: Kann man am Testbetrieb noch teilnehmen?
 +
: Wie funktioniert das ganze technisch genau? Die [http://www.touchandtravel.de/ Homepage] ist ja mit Informationen durchaus großzügig.
 +
: Wie funktioniert es organisatorisch? Was passiert, wenn mein Handy-Akku beim Fahrtende leer ist? Wie überprüft der Busfahrer/Schaffner, dass man sich brav eingecheckt hat?
 +
: Was sind die Folgen für den Datenschutz? (Zitat: „Viele Daten, eine Rechnung“)
 +
 +
 +
{{Kasten
 +
| Titel = Benutzer aus Potsdam
 +
| Farbe = #008B45}}
 +
: Liebe Potsdamer, bitte tragt auf euren Benutzerseiten folgenden Code ein:
 +
 +
<nowiki>{{DEFAULTSORT:</nowiki>''Benutzername''<nowiki>}}</nowiki>
 +
<nowiki>[[Kategorie:Benutzer]]</nowiki>
 +
<nowiki>[[Kategorie:Benutzer aus Potsdam]]</nowiki>
 +
<nowiki>[[Kategorie:Benutzer aus Brandenburg]]</nowiki>
 +
 +
: Dadurch werden nämlich automatisch alle Benutzer aus Potsdam auf die Seite [[:Kategorie:Benutzer_aus_Potsdam|Benutzer aus Potsdam]] eingetragen. Und zögert nicht, eure Ideen hier [http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/index.php?title=Ortsgruppen/Potsdam&action=edit auf diese Wiki-Seite zu schreiben] bzw. euch zu den vorhanden Projekten dazuzuschreiben! Danke sehr!''
 +
 +
[[Kategorie:Ortsgruppen|Potsdam]]
 +
[[Kategorie:Potsdam]]
 +
[[Kategorie:Brandenburg]]

Current revision

Überwachungskarte Potsdam

Super Aktion!

gibt es solche Aktionen auch für andere Städte? --Peu 22:25, 10. Feb. 2008 (CET)

kleiner Tipp

graphischen editor meiden. Grüße --Peu 00:41, 18. Feb. 2008 (CET)

Backup

Mail an akv-potsdam@listen.akvorrat.org (nur Mitglieder der Mailingliste)
zur Infoseite der Mailingliste potsdam

Contents


Nächstes Treffen
  • Sonntag, 22.6.08 um 17.00 Uhr
  • Cafe Quo Vadis / Friedrich - Ebert - Strasse 20
  • 14467 Potsdam / Karte
  • Mailingliste Potsdam/ Kontakt:
  • Jeder ist willkommen! :)
Projekte der Ortsgruppe


12.05.08 Infostand: Brandenburger Straße/ Ecke Grüne Familie ab 14.00 Uhr.
31.05.08 Critical Mass durch Potsdam
Potsdam 1.Treffen
Überwachungskarte Potsdam
ähnliche Projekte für andere Städte: Bremen, Jena, Großstädte in Österreich, VieCam: Wien, Zürich
Bilder von den (damals) geplanten Kameras am Hauptbahnhof (Quelle: Polizeikontrollstelle)
Sichere Kommunikation
Ist eine sichere Kommunikation möglich?
Software für ein sicheres Arbeiten und Kommunizieren in der digitalen Welt.
Skype: Ein verschlüsselndes VoIP-Programm und Instant Messenger.
Pidgin: Ein Instant-Messenger der kompatibel zu den meisten Protokollen ist und durch Plug-ins erweitert werden kann, unter anderem mit dem OTR-Plugin (Off-the-Record Messaging), welches verschlüsselte Kommunikation ermöglicht.
TrueCrypt: ist ein Opensource-Programm, welches Daten verschlüsselt. Mit ihm lassen sich Ordner und Festplatten verschlüsseln. Ab Version 5.0 wird die „Full System Encryption" unterstüzt, welche die vollständige System-Verschlüsselung von Windows ermöglicht.
OpenPGP: Eine Verschlüsselungssoftware mit deren Hilfe der E-Mail-Verkehr verschlüsselt und signiert werden kann. Mit dem Plugin Enigmail lässt sich OpenPGP in Thunderbird integrieren.
Tauben
MAZ Video über Brieftauben in Potsdam
Amüsant: Die Tauben in dem Video bzw. scheinbar zumindestens alle Tauben in Wettkämpfen werden mit RFID-Taubenringen ausgestattet ;-) s.a. http://www.aegid.de/fileadmin/user_upload/Datenblaetter/transponder/Taubenring_TW.pdf ... gibts als 125 kHz Variante, oder so wie die Touchpoints mit 13,56 Mhz.
Naja, immerhin zeigt das Video das es scheinbar ziemlich viele Züchter in der Umgebung gibt.


Touchpoints
„Touch and Travel“ ist ein Pilotprojekt von Bahn, Nahverkehrsunternehmen und Techniklieferanten für eine handybasierte elektronische Fahrkarte. Für den mit 200 Teilnehmern angelaufenen Testbetrieb hängen an allen Potsdamer Bus- und Tramhaltestellen, bei einem Teil der Berliner S-Bahnhöfe und auf Bahnhöfen der Strecke Hannover—Berlin so genannte „Touchpoints“. Das sind kleine Plastikschilder, die einen passiven (d.h. ohne eigene Stromversorgung) elektronischen Chip enthalten. Die anvisierte Funktionsweise ist, dass der Fahrgast beim Einsteigen in ein Verkehrsmittel sein Handy an den Touchpoint der Haltestelle hält (Vorgang „Touch In“) und beim Aussteigen wieder an den Touchpoint der Zielhaltestelle (Vorgang „Touch Out“). Dabei wird die kontaktlose Nahfunktechnik der Near Field Communication (NFC) verwendet. Aus den vom Handy an die Zentrale übermittelten Daten werden die gefahrene Strecke, benutzte Verkehrsmittel und Tarife ausgerechnet. Die Bezahlung erfolgt am Monatsende anhand einer Gesamtrechnung. Als Vorteile für den Kunden werden genannt, dass man sofort mitfahren kann, ohne sich eine Fahrkarte kaufen zu müssen, dass die elektronische Fahrkarte verkehrsmittelübergreifend gültig ist und dass für jede Fahrt automatisch der richtige Tarif ermittelt wird.
Themen für uns
Kann man am Testbetrieb noch teilnehmen?
Wie funktioniert das ganze technisch genau? Die Homepage ist ja mit Informationen durchaus großzügig.
Wie funktioniert es organisatorisch? Was passiert, wenn mein Handy-Akku beim Fahrtende leer ist? Wie überprüft der Busfahrer/Schaffner, dass man sich brav eingecheckt hat?
Was sind die Folgen für den Datenschutz? (Zitat: „Viele Daten, eine Rechnung“)


Benutzer aus Potsdam
Liebe Potsdamer, bitte tragt auf euren Benutzerseiten folgenden Code ein:
{{DEFAULTSORT:Benutzername}}
[[Kategorie:Benutzer]]
[[Kategorie:Benutzer aus Potsdam]]
[[Kategorie:Benutzer aus Brandenburg]]
Dadurch werden nämlich automatisch alle Benutzer aus Potsdam auf die Seite Benutzer aus Potsdam eingetragen. Und zögert nicht, eure Ideen hier auf diese Wiki-Seite zu schreiben bzw. euch zu den vorhanden Projekten dazuzuschreiben! Danke sehr!
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version