Endspurt/Demonstration in Frankfurt am Main

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(Podcast)
(Podcast)
Line 228: Line 228:
Im Weblog vom [http://www.bembelkandidat.de.ms/ Bembelkandidat] ist der erste Teil des Podcasts zur Demo online: <br />
Im Weblog vom [http://www.bembelkandidat.de.ms/ Bembelkandidat] ist der erste Teil des Podcasts zur Demo online: <br />
[http://bembelkandidat.lima-city.de/blog/index.php/2007/bembelcast-freiheit-statt-angst-01-rede-von-werner-lohl/ Bembelcast: Freiheit statt Angst 01 - Rede von Werner Lohl]<br />
[http://bembelkandidat.lima-city.de/blog/index.php/2007/bembelcast-freiheit-statt-angst-01-rede-von-werner-lohl/ Bembelcast: Freiheit statt Angst 01 - Rede von Werner Lohl]<br />
-
[http://bembelkandidat.lima-city.de/blog/index.php/2007/bembelcast-freiheit-statt-angst-02-rede-von-martin-grauduszus/ Bembelcast: Freiheit statt Angst 02 - Rede von Martin Grauduszus]
+
[http://bembelkandidat.lima-city.de/blog/index.php/2007/bembelcast-freiheit-statt-angst-02-rede-von-martin-grauduszus/ Bembelcast: Freiheit statt Angst 02 - Rede von Martin Grauduszus]<br />
 +
[http://bembelkandidat.lima-city.de/blog/index.php/2007/bembelcast-freiheit-statt-angst-03-rede-von-angelika-wahl/ Bembelcast: Freiheit statt Angst 03 - Rede von Angelika Wahl]
==Bilder==
==Bilder==

Revision as of 10:50, 7 November 2007

zurück zu Endspurt


Dies ist die Seite zur Demo gegen die Vorratsdatenspeicherung am 6. November 2007 in Frankfurt am Main.

Hier finden Sie Informationen zum Ablauf, die Planung findet unter Endspurt/Demo_Frankfurt_am_Main/Planung statt.

Projekt: Endspurt gegen die Vorratsdatenspeicherung
Kurzbe-
schreibung:
Bundesweite Aktionen zur vorraussichtlichen Verabschiedung der Vorratsdatenspeicherung.
Ansprechpartner: Alexander
Presse-Infos:
Mithilfe: Wir brauchen dringend Spenden! Außerdem bitten wir, zur Kundgebung Kind und Kegel, sowie Laternen, Grablichter, Windlichter etc. mitzubringen!

Contents

Aufruf zur Demo gegen die Vorratsdatenspeicherung

Es werden dringend Spenden und Unterstützung benötigt!


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof fährt jede S-Bahn aus zur Hauptwache. Einfach Richtung CITY bzw. Südbahnhof fahren und an der zweiten Station "Hauptwache" aussteigen. An der Hauptwache ist ein Wegweiser aufgestellt, der euch zur Paulskirche/platz führt. Man geht ca. 5-10 min. Oder ihr fahrt mit der Straßenbahn Nummer 11 Richtung "Schiesshüttenstr." und steigt an der Haltestelle "Römer/Paulskirche" aus. Die Strassenbahn fährt vor dem Hauptbahnhof ab. Straßenbahn 12 fährt alternativ ab Haltestelle "Hauptbahnhof/Münchner Str." Richtung Hugo-Junkers-Str., Ausstieg auch hier "Römer/Paulskirche".

Ablauf

Wir treffen uns um 16:30 Uhr auf dem Paulsplatz, um 17:00 Uhr fängt die Demo dort dann offiziell an und endet um 19:00 wieder auf dem Paulsplatz.

Aufbau: ab 15:00 Uhr

Route: Paulsplatz – Berliner Straße – Weißfrauenstraße – Willy-Brandt-Platz- Gallus-Anlage – Taunusanlage – Mainzer Landstraße – Opernplatz – Kalbacher Gasse – Biebergasse – An der Zeil – Katharinenpforte – Bleidenstraße – Neue Kräme – Berliner Straße – Paulsplatz

Redner

  • Martin Grauduszus (Freie Aerzteschaft)
  • Nicole Hornung (Piratenpartei)
  • Werner Lohl (Berufsverband Deutscher Psychologen)
  • Angelika Wahl (attac)
  • Twister (Bettina Winsemann)

Moderation

  • Jürgen

Presse

  • Thorsten (0170) 9031441

Funk und Fernsehn

Presse einladen: FAZ etc...

  • MainFM wird voraussichtlich berichten, Kontaktdaten bei Stefan
  • RadioX "Virus Musik e.V." Livestream - Verantwortung ist offen!
    • Virus / Störfunk Elli Pirelli
    • (Redaktion des Stadtmagazins) Thema GegenStandPunkt
    • Ankündigungen bei Veranstaltungshinweisen
  • Fernsehen (offener Kanal Offenbach, HR Fernsehen) – Stefan
  • eigene Reporter die Kontakt zum Pressezentrum Berlin aufrecht halten
  • Der AKVorrat hat ein Pressezentrum eingerichtet um von den Demos zu berichten. Handy oder vielleicht sogar einen mobilen Computer mit Funklan?! Leute gesucht!

kleine Frage: Ist sichergestellt, dass die wirklich großen Massenmedien diesmal RECHTZEITIG davon wissen und kommen können? Ich möchte nur daran erinnern, wie sehr über die letzte Demo berichtet wurde (nämlich fast gar nicht) - das darf nicht nochmal passieren.

Mitmachen und mithelfen

Hilfe bei der Demovorbereitung und -durchführung ist jederzeit willkommen. Meldet euch z.B. bei Alexander.

Werbung

Überklebe die alten Demo-Plakate

In einigen Städten hängen noch viele der Demo-Plakate vom 22.09.07 - überklebe diese mit einem aktuellen Hinweis:

Neue Plakate (500 Stück A2) sind bestellt und müssen noch ausgehängt werden.

Hänge Poster auf

Poster sind in Planung.

Ich hab noch ankuendigungsplakate gemacht. Wahrscheinlich zu spaet ...

Ein buntes:

Bild:cam_treffpunkt_farbig.png

und ein schwarzweisskopiererfaehiges, auch schoen duester:

Bild:cam_treffpunkt.png

DIN A4 und A3 Druckvorlagen gibts bei mir drueben. Openoffice kann ich auch rausgeben.

Verteile Flyer

Die Flyer sind bei Thorsten eingetroffen und sehen so aus:

Bild:Demo-Nov-6b-thumb.jpg

Schalte ein Online-Banner

Bild:611 Banner sauerstoff 468 6.jpg


HTML-Code zum Einbinden:
<div align="center"><a href="http://www.freiheitstattangst.de" target="_top">
<img src="http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/611_Banner_sauerstoff_468_6.jpg" width="468" 
height="60" border="0" title="Dezentrale Demos gegen Sicherheits- und Überwachungswahn am 06. November 2007..."></a></div>

Verbreite den Demoaufruf in Webforen

Um den Demoaufruf auch in Webforen verbreiten zu können, muss der Text mit BBCode formatiert sein. Den erforderlichen BBCode findest du hier.

Nutze die E-Mail-Signatur

Benutze in Deinen E-Mails diese Signatur. (Das Leerzeichen nach den beiden Bindestrichen am Anfang ist richtig und wichtig, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Signature)

-- 
Freiheit statt Angst -- Stoppt den Überwachungswahn!
Bundesweite, dezentrale Demos
am 06. November
zwischen 17:00 und 19:00
Letzte Chance vor der Verabschiedung der Vorratsdatenspeicherung durch den Bundestag:
www.freiheitstattangst.de

Infotisch

Derzeit keine Informationen verfügbar.

Bringe Plakate und Transparente mit

Bringt Plakate und Transparente mit!

Führe Aktionen durch

Leute, die am Rande der Demo oder bei den Kundgebungen friedliche Aktionen zum Thema Überwachung machen wollen, sind willkommen (Vorschläge).

Biete sonstige Hilfe an

Andere Hilfsangebote, die direkt nichts mit der Demo zu tun haben bitte hier melden. Wenn ihr was zur Demonstration beitragen wollt, meldet euch z.B. bei Alexander.

Spende an die Veranstalter

Für die Durchführung der Demonstration ist ein Spendenkonto eingerichtet worden:

 Kontoinhaber: Werner Hülsmann
 Kontonummer: 899 882 851
 Postbank Nürnberg
 BLZ 760 100 85
 Verwendungszweck: AK Vorrat Demo

Steuerabzugsfähige Spendenquittungen können nur bei Spenden an einen der folgenden Vereine ausgestellt werden:

T-Shirts

Das offizielle Demo-T-Shirt.
Das offizielle Demo-T-Shirt.

Das offizielle Demo-T-Shirt kann für 15 Euro plus Versandkosten bestellt werden.

Weitere T-Shirts:

Sicherheit, Auflagen und Ordner

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, sprechen wir mit allen Unterstützergruppen und der Polizei auf einer kooperativen Basis.

Auflagen:
Noch nichts bekannt, die Verhandlungen mit der Stadt laufen noch.

Ordner und Sicherheit:
Die Einteilung erfolgt durch Burkhardt. Die Ordner sollen darauf acht geben, daß sich anbahnende Konflikte oder Reibereien, wie sie immer auftauchen können, friedlich und im Dialog gelöst werden.

Gemeinsam sollen aber auch alle Teilnehmer der Demo darauf achten, daß die Demo friedlich bleibt. Hierzu gibt es einen kurzen Handzettel in A6, der auch vor und während der Demo verteilt wird.

Für die Ordner gibt es einen separaten Leitfaden, der weitere Hinweise und Handlungsansätze enthält, die wir hoffentlich nicht anwenden müssen.


Bisherige Aktionen

Eine Übersicht der bisherigen Aktionen und Demonstrationen gibt es hier.

Demo Bericht

Komme gerade aus Frankfurt und muss sagen es war eine gelungene Aktion zwischen 500 und 1000 Leuten waren anwesend. DiePolizei hat man eigentlich gar nicht bemerkt. Ausser die Wagen die vor und hinter dem Zug gefahren sind. Auch war es sehr schön das der Demozug 1-2 mal auf einer Hauptkreuzung angehalten hat, und der Verkehr zum Erliegen kam. Einige Leute haben Flyer an die wartenden Autofahrer verteilt:> Die Trommler in der Mitte waren mit den Parolen auch sehr gut, leider hörte man sie am Anfang und am Ende des Zuges nicht. Dann war es doch manchmal recht leise. Als man wieder am Paulsplatz angekommen war gab es noch einige Reden. Die von Twister war spitze und fand sehr viel Zustimmung. Was meiner Meinung nach nicht so toll war, war der Redner nach Twister, er hat mit dem Thema "Bundeswehr im Innern" angefangen. Auch diese Rede war zwar inhaltlich sehr gut, aber hat überhaupt nicht zum Thema gepasst. Unterschriften so wohl für die Verfassungsklage als auch die Piratenpartei wurden auch viele gesammelt. Und natürlich wurde vbon irgendwelchen Leuten wieder so tolles Zeug wie "Zug der Erinnerung" oder "Zagros Air schiebt ab" verteilt. Leider kann man das nicht verhindern.


Trotz regnerischen, windigen und kalten Wetters war die Demonstration ein Erfolg.

Die 3 Redner zu Beginn konnten die versammelten Demonstranten wirklich mitreißen: das gilt für Werner Lohl (Berufsverband Deutscher Psychologen), ganz besonders für Martin Grauduszus (Freie Ärzteschaft) und last but not least für Angelika Wahl (attac).

Im Vergleich zur vorangegangenen Demonstration haben die Organisatoren wirklich gelernt: besonders positiv waren die vorbereiteten großen Transparente mit kurzen, aber eingängigen Parolen und das riesige Transpi mit dem Konterfei von Schäuble und dem Text "Stasi 2.0". Im Vergleich zur Frankfurter Demo am 14. April 2007 war die ganze übrige "Demonstationstechnik" (Lautsprecher, Rednertribüne, Beleuchtung etc.) sehr zufriedenstellend.

Hervoheben möchte ich auch, daß eine Gruppe von jungen Leuten sich um die neue militärische Struktur, den sogenannten Heimatschutz, der im Frankfurter Rathaus bereits sein örtliches Hauptquartier (sogenanntes Verbindunskommando zum Magistrat) aufgeschlagen hat, kümmert und uns alle ins Bewußtsein gebracht hat, daß nun nach der Militarisierung der Außenpolitik eine Militarisierung der Innenpolitik von der politischen Klasse betrieben wird. Der Zugriff auf die Daten von Bürgern wird wahrscheinlich in erster Linie auch der "Heimatschutz" haben, um "verdächtige" Ortsansässige auszumachen.

Ulrich

Podcast

Im Weblog vom Bembelkandidat ist der erste Teil des Podcasts zur Demo online:
Bembelcast: Freiheit statt Angst 01 - Rede von Werner Lohl
Bembelcast: Freiheit statt Angst 02 - Rede von Martin Grauduszus
Bembelcast: Freiheit statt Angst 03 - Rede von Angelika Wahl

Bilder

Hallo, hier Bilder der Demo. Captions habe ich noch nicht eingepflegt, es sollte ja schnell gehen. Vielleicht kann das ja jemand machen. Bitte beachten: Die Bilder sind zur nichtkommerziellen Verwendung frei verfügbar - allerdings nur und ohne Ausnahme mit Namensnennung "Foto: Patrick G. Stößer / realfragment". Die Bilder sind nicht zur kommerziellen Nutzung freigegeben! Kommerzielle Nutzer kontaktieren bitte pgs@realfragment.de. Höher aufgelöste Daten sind vorhanden.

  • [1] Unterschriftensammlung für die Zulassung der Piratenpartei am Rande der Aufaktkundgebung
  • [2] Auftaktkundgebung
  • [3] Auftaktkundgebung
  • [4] Auftaktkundgebung
  • [5] Auftaktkundgebung
  • [6] Auftaktkundgebung
  • [7] Werner Lohl (Berufsverband Deutscher Psychologen), Auftaktkundgebung
  • [8] Martin Grauduszus (Freie Ärzteschaft), Auftaktkundgebung
  • [9]
  • [10]
  • [11]
  • [12]
  • [13]
  • [14]
  • [15]
  • [16]
  • [17]
  • [18]
  • [19]
  • [20]
  • [21]
  • [22]





http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Pressecenter

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version