Freedom Not Fear 2008/Berlin de/Sicherheit

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(Sicherheit, Auflagen und Ordner - Verhaltenstipps und Links)
(Sicherheit, Auflagen und Ordner)
Line 7: Line 7:
==Sicherheit, Auflagen und Ordner==
==Sicherheit, Auflagen und Ordner==
-
'''Nummer des [http://www.ermittlungsausschuss.antifa.net/sphp/static.php?page=static070219-222350 Ermittlungsausschusses] (EA-Nummer):<br>030-6922222'''
+
Nummer des [http://www.ermittlungsausschuss.antifa.net/sphp/static.php?page=static070219-222350 Ermittlungsausschusses] während und nach der Demo '''(EA-Nummer): 030 6922222'''
 +
 
'''[http://www.ermittlungsausschuss.antifa.net/sphp/static.php?page=static070217-225724 Verhaltenstipps für Demonstrationen]'''
'''[http://www.ermittlungsausschuss.antifa.net/sphp/static.php?page=static070217-225724 Verhaltenstipps für Demonstrationen]'''
-
Wir arbeiten mit der Polizei und allen Unterstützergrupen zusammen um eine friedliche und "sichere" Veranstaltung durchzuführen.
+
Wir arbeiten mit der Polizei und allen Unterstützergrupen zusammen um eine friedliche und wirkungsvolle Veranstaltung durchzuführen.
-
Zum ersten Mal in der Geschichte der Demonstrationen in Berlin werden Polizei und die unterschiedlichen Gruppen an einer "[http://de.wikipedia.org/wiki/Mediation Mediation]" teilnehmen. Sämtliche Parteien werden während der gesamten Demonstration in ständigem Kontakt stehen.
+
Zum ersten Mal in der Geschichte der Demonstrationen in Berlin werden Polizei und die unterschiedlichen Gruppen an einer "[http://de.wikipedia.org/wiki/Mediation Mediation]" teilnehmen. Sämtliche Akteure werden während der gesamten Demonstration in ständigem Kontakt stehen.
'''Auflagen:'''<br>
'''Auflagen:'''<br>
-
Gefährliche und verbotene Gegenstände:
 
-
Die folgenden Gegenstände sind als gefährlich eingestuft und dürfen während der Demo NICHT mitgetragen werden:
+
Auf der Demo dürfen keine gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden, dazu gehören unter anderem:
 +
# Glasflaschen und Dosen
 +
# Messer, Teppichmesser, Scheren (ja, auch Schweizer Taschenmesser, Äpfel bitte vorher schneiden ;­))
 +
# Schuhe mit Stahlkappen
 +
# Seitentransparente von mehr als 2,50 Metern Länge (längere Transparente bitte nur quer zur Fahrbahn nutzen)
 +
# Stangen aus Metall
'''Ordner und Sicherheit:'''<br>
'''Ordner und Sicherheit:'''<br>
-
Alle Unterstützerorganisationen werden Ordner stellen. Diese Ordner werden Konflikte und Missverständnisse nach allen Möglichkeiten in einem friedlichen Dialog schlichten.
 
-
Zusätzlich dazu sollten alle Teilnehmer der Demo ihr Bestes tun, die Veranstaltung friedlich zu gestalten. Zu diesem Thema werden wir am Demotag einen Infozettel austeilen.
+
'''Ansprechpartner:''' michel[at]kinra[punkt]de<br>
-
Hier gibt es eine Richtlinie und weitere Hinweise und Herangehensweisen für Ordner (werden im besten Fall nicht benötigt)
+
Alle Unterstützerorganisationen werden Ordner stellen. Diese Ordner werden Konflikte und Missverständnisse nach allen Möglichkeiten in einem friedlichen Dialog schlichten.
-
* [http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/Demo-Deeskalationskonzept.pdf Hinweise für Ordner, situative guidelines]
+
Zusätzlich dazu sollten alle Teilnehmer der Demo ihr Bestes tun, die Veranstaltung friedlich zu gestalten. Zu diesem Thema werden wir am Demotag einen Handout verteilen.
-
* [http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/Anti-Gewalt-Flyer.pdf Hinweise für Demonstranten und die Polizei]
+
 +
Weitere Informationen zur Mithile und den Ordnern findet sich auf der [http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freedom_Not_Fear_2008/Berlin_de/Interne_Planung/Sicherheit/Ordner Planungsseite]
[[Kategorie:Berlin]]
[[Kategorie:Berlin]]
[[Kategorie:Freedom_Not_Fear_2008]]
[[Kategorie:Freedom_Not_Fear_2008]]

Revision as of 02:47, 27 September 2008

Sicherheit


Sprache
Deutsch
English

Sicherheit, Auflagen und Ordner

Nummer des Ermittlungsausschusses während und nach der Demo (EA-Nummer): 030 6922222


Verhaltenstipps für Demonstrationen

Wir arbeiten mit der Polizei und allen Unterstützergrupen zusammen um eine friedliche und wirkungsvolle Veranstaltung durchzuführen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Demonstrationen in Berlin werden Polizei und die unterschiedlichen Gruppen an einer "Mediation" teilnehmen. Sämtliche Akteure werden während der gesamten Demonstration in ständigem Kontakt stehen.

Auflagen:

Auf der Demo dürfen keine gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden, dazu gehören unter anderem:

  1. Glasflaschen und Dosen
  2. Messer, Teppichmesser, Scheren (ja, auch Schweizer Taschenmesser, Äpfel bitte vorher schneiden ;­))
  3. Schuhe mit Stahlkappen
  4. Seitentransparente von mehr als 2,50 Metern Länge (längere Transparente bitte nur quer zur Fahrbahn nutzen)
  5. Stangen aus Metall

Ordner und Sicherheit:

Ansprechpartner: michel[at]kinra[punkt]de

Alle Unterstützerorganisationen werden Ordner stellen. Diese Ordner werden Konflikte und Missverständnisse nach allen Möglichkeiten in einem friedlichen Dialog schlichten.

Zusätzlich dazu sollten alle Teilnehmer der Demo ihr Bestes tun, die Veranstaltung friedlich zu gestalten. Zu diesem Thema werden wir am Demotag einen Handout verteilen.

Weitere Informationen zur Mithile und den Ordnern findet sich auf der Planungsseite

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version