Freiheit statt Angst (CD)

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(Softwareupdate)
(spam. rückgängig)
Line 24: Line 24:
==Weiterentwicklung==
==Weiterentwicklung==
-
Wow! Great thniikng! JK
+
===Softwareupdate===
-
 
+
[[Freiheit_statt_Angst_(CD)/Softwareupdate |Softwareupdate auf V2.0]]
===Live-CD===
===Live-CD===
Es ist eine Zusammenführung mit Polippix im Rahmen einer
Es ist eine Zusammenführung mit Polippix im Rahmen einer
Line 96: Line 96:
[http://www.vorratsdatenspeicherung.de/index.php?option=com_content&task=view&id=77&Itemid=85#Audio Weiteres mögliches Audio-Material]
[http://www.vorratsdatenspeicherung.de/index.php?option=com_content&task=view&id=77&Itemid=85#Audio Weiteres mögliches Audio-Material]
-
That’s more than seslnibe! That’s a great post!
+
== Videos ==
 +
Reden auf den Demos ([[Demonstration in Bielefeld am 20. Oktober 2006#Video, Audio|in Bielefeld]] und [[Freiheit_statt_Sicherheitswahn#Video|hier]]).
 +
 
 +
[http://www.vorratsdatenspeicherung.de/index.php?option=com_content&task=view&id=77&Itemid=85#Audio Weiteres mögliches Video-Material]
 +
 
 +
*[[AK-Video|noch mehr Material]]
== Verschlüsselungs- und Anonymisierung-Software ==
== Verschlüsselungs- und Anonymisierung-Software ==
Line 240: Line 245:
[http://truecrypt.org/ Truecrypt.org ] ermöglicht es, Datein in einem verschlüsselten Container zu bearbeiten oder per Mail zu versenden.
[http://truecrypt.org/ Truecrypt.org ] ermöglicht es, Datein in einem verschlüsselten Container zu bearbeiten oder per Mail zu versenden.
-
Great thinking! That really berkas the mold!
+
===== I2PHEX =====
 +
 
 +
[http://www.i2p.net/ I2PHEX] ist ein Gnutella-Client, der über das I2P-Netzwerk Dateien austauschen kann
 +
 
 +
Lizenz: [http://www.gnu.org/licenses/gpl.html GNU GPL] (V2 or later)
 +
 
 +
Größe: Win: 2,7 MB, Mac: 4 MB
 +
 
 +
Anleitung: [[Anleitung-i2p]]
===== Freenet =====
===== Freenet =====

Revision as of 12:58, 2 June 2011


Projekt: CD für Datenreisende
Kurzbe-
schreibung:
Zusammenstellung einer CD zum Thema Vorratsdatenspeicherung.
Ansprechpartner: Patrick, Stefan
Status: Wir arbeiten an der zweiten Auflage, suchen aber noch Helfer.
CD-Cover 2009
CD-Cover 2009

Die CD für Datenreisende ist eine Zusammenstellung zum Thema Vorratsdatenspeicherung. Auf dem Audio-Teil sind mit dem CD-Player abspielbare gesprochene Informationen und Musik enthalten. Auf dem Datenteil ist Software zum Schutz der Privatsphäre zu finden. Die CD wurde beispielsweise auf der Demonstration in Berlin am 22. September 2007 verteilt und ist inzwischen ausverkauft.

Wir arbeiten gerade an der zweiten Auflage. Ein Preview findet sich hier.

Contents

Weiterentwicklung

Softwareupdate

Softwareupdate auf V2.0

Live-CD

Es ist eine Zusammenführung mit Polippix im Rahmen einer gemeinsamen Live-CD angedacht.

siehe auch Vorlage:Navigation/Technischer Datenschutz

Vertrieb

Produktion

Die CD wurde in der ersten Auflage im Jahr 2007 gepresst (mit Aufdruck, in Kartonhülle). Eine zweite Auflage ist gerade in der Vorbereitung.

Label & Verpackung

Ansprechpartner: Michel

2007

  1. Label
  2. 2-seitig bedruckte Kartonstecktasche

2009

  1. Label
  2. 2-seitig bedruckte Kartonstecktasche

Downloads

Primärer Mirror:

Sekundäre Mirrors:

Vorschau

Der aktuelle Stand der CD 1.0 ist jetzt im Netz verfügbar.

Die CD ist auf Audio-Playern abspielbar. Die Audiotracks der Version 1.0 findet ihr als MP3 auf:

http://www.vorratsdatenspeicherung.de/CD/preview/audio/

(nur Tracks 1-10 kommen auf den Audioteil)

Die CD lässt sich auch auf Computern öffnen. Den Datenteil findet ihr auf:

http://www.vorratsdatenspeicherung.de/CD/preview

Texte

Audio

Möglicher weiterer Content:

Weiteres mögliches Audio-Material

Videos

Reden auf den Demos (in Bielefeld und hier).

Weiteres mögliches Video-Material

Verschlüsselungs- und Anonymisierung-Software

siehe auch: Kategorie: HowTo

Leichtverständliche Anleitungen zu den Programmen für Windows und Mac

Die Anleitungen für die Programme werden federführend von Bernd betreut, da er schon an einem ähnlichen Projekt mit dem FoeBuD sitzt.

Wir könnten Flo fleissig vom Freifunk fragen, ob er einen Videotrailer zu jedem Programm mal eben machen kann: http://freifunk.net/downloads/floflei6-folge-1-small_fi.avi, in dem die groben Funktionen kurz erklärt sind.

Für Windows

WWW

Torpark mit Firefox

Torpark dient zum angeblich anonymen Surfen auf Windows, ohne Spuren zu hinterlassen. Torpark stellt eine Verbindung zum TOR-Netzwerk her und stellt einen entsprechend eingerichteten Firefox zur Verfügung.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later)


Firefox ist ein Webbrowser.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later), GNU LGPL (V2.1 or later) oder Mozilla Public License (V1.1)

Größe: Win: 5 MB, Mac: 17 MB, Source: 35 MB

I2P-Alternative: Tor

Tor ist ein anonymisierendes Netzwerk, über das man u.a. im WWW surfen kann und E-Mail benutzen kann.

Lizenz: 3-clause BSD license

Größe: Win: 5 MB, Mac: 11 MB, Source: 1 MB

Tor-Alternative: I2P.net

I2P ist ein anonymisierendes Netzwerk, über das man u.a. im WWW surfen kann und E-Mail benutzen kann.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later)

Größe: Win: 5 MB, Mac: 11 MB, Source: 1 MB

Anleitung: Anleitung-i2p

Etlin HTTP Proxy

Etlin HTTP Proxy erlaubt auf einem Server im Ausland die Voratsdatenspeicherung zu umgehen. Anbieter eines Servers im Ausland ist beispielsweise www.xerobank.com oder http://www.securstar.com/products_ssurf.php

Use Etlin HTTP Proxy to share a web connection. Multiple computers on your network can access the web simultaneously through a single computer connected to the Internet.

Easy to install and easy to configure the computers on your network.

Works with all popular web browsers (Internet Explorer, FireFox, Opera, etc).

Advanced features include HTTPS, bandwith limits, proxy authentication and up-stream proxies.

Lizenz: closed source

Download: http://www.eternallines.com/httpproxy/

Unfortunatly there is no Linux or BSD Version available.

Web-Proxy-Server

Web-Proxy-Server sind Internetdienste die auf einer Webseite ein Textfeld für die Eingabe von Web-Adresse anbieten und im selben Browserfenster den Inhalt der angewählten Web-Adresse darstellen. Damit lässt sich die Vorratsdatenspeicherung umgehen, da aus Sicht des Telekommunikationsproviders lediglich eine Internetverbindung zum Betreiber des Web-Proxys besteht. Alle dort erfragten Web-Seiten können nicht erfasst werden. Man sollte jedoch darauf achten einen Web-Proxy-Betreiber außerhalb der EU oder USA, Kanada, ect. zu benutzen. etwas unschön sind die Einblendungen von Werbebannern einiger Proxy-Anbieter.

Eine Übersicht über Web-Proxy-Server: proxy.org

Mail

GnuPG mit der Option Enigmail in Thunderbird

Mit GnuPG (GNU Privacy Guard) können Dateien ver- und entschlüsselt werden und elektronische Signaturen erzeugt und überprüft werden.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later)

Größe: Win: 1 MB, Mac: 4 MB, Source: 3 MB


Enigmail integriert OpenPGP-Verschlüsselung und Authentifizierung in Thunderbird.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later), GNU LGPL (V2.1 or later) oder Mozilla Public License (V1.1)

Größe: Win: 0,5 MB, Linux: 0,5 MB, Mac: 0,5 MB, Source: 0,5 MB

Thunderbird ist ein E-Mail-Programm und Newsreader.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later), GNU LGPL (V2.1 or later) oder Mozilla Public License (V1.1)

Größe: Win: 6 MB, Linux: 11 MB, Mac: 18 MB, Source: 34 MB


Ideal wäre, wenn man eine deutsche Installation aus Thunderbird und Enigmail anbieten könnte, siehe http://privacy.teuchtlurm.de/index.php?page_id=69 . Ansonsten braucht man eine verständliche Installationsanleitung, was in welcher Reihenfolge installert werden muss. Eine Benutzungsanleitung wäre auch gut, z.B. http://cccmz.de/wiki/index.php/Thunderbird/Enigmail

Da Enigmail eine Option für GnuPG ist, sollte man das zusammenfassen.

http://howto.gumph.org/content/customize-firefox-installer/ könnte hier helfen. Der normale User möchte ein Setup haben, und am Ende fertig sein. Wenn man das direkt bundlen könnte so wäre toll.

Retroshare Serverless Email & Messenger

http://retroshare.sf.net integriert OpenPGP-Verschlüsselung und Authentifizierung in ein serverloses Email und Messenger System.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later), GNU LGPL (V2.1 or later)

Größe: Win: 3,8 MB, Linux: 3,8 MB, Source: 0,5 MB

Retroshare Messenger ist ein serverloser Messenger, der es erlaubt, Emails und Sofortnachrichten direkt und verschlüsselt an Freunde zu versenden, ohne dass diese der Vorratsdatenspeicherung unterliegen oder von einem Emailserver erfasst werden, da Retroshare serverlos ist

Anleitung: Anleitung-Retroshare-serverloses-Email

SUSIMAIL: I2p-Mail

http://I2P.net integriert in eine TOR alternative und anonymisierendes P2P System, das auch einen Emailclienten enthält. Damit ist es möglich, die Vorratsdatenspeicherung zu umgehen.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later), GNU LGPL (V2.1 or later)

Größe: Win: 4,8 MB, MacOS/Linux: 4,8 MB, Source: 0,5 MB

I2P-Mail (SUSIMAIL) ist ein Emailclient für das I2P-Netzwerk, der es erlaubt, Emails zu versenden, ohne dass diese von Vorratsdatenspeicherung oder von einem Emailserver erfasst werden können, da die Architektur des Mailsystems gegen IP-Logs geschützt ist.

Anleitung: Anleitung-i2p-Susimail-sicheres-Email

Instant Messaging (ICQ, AIM, MSN, jabber, ...)

Off-the-Record_Messaging (OTR) stellt ein neues Prinzip der Nachrichten-Verschlüsselung von Instant Messaging dar. Im Gegensatz zur Übertragung der verschlüsselten Nachrichten mittels GPG, PGP (oder in seltenen Fällen auch mittels X.509-Zertifikat) kann man beim Off-the-Record Messaging später nicht mehr feststellen, ob ein bestimmter Schlüssel von einer bestimmten Person genutzt wurde (deniability; Prinzip der Abstreitbarkeit). Dadurch lässt sich nach Beendigen der Unterhaltung von niemandem (auch keinem der beiden Kommunikationspartner) beweisen, dass einer der Kommunikationspartner eine bestimmte Aussage gemacht hat.

Für die meisten guten Instant Messenger gibt es bereits ein OTR-Plugin.

Datenaustausch

OFFSYSTEM

Im Offsystem werden keine Dateien getauscht, sondern nur Blöcke, die nichts mehr mit der Originaldatei zu tun haben, da sie geXORed wurde: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Anleitung-Offsystem-anonymes-Filesharing Es ist das neue anonyme Torrent und wird Emule und Torrent ablösen.


Truecrypt.org

Truecrypt.org ermöglicht es, Datein in einem verschlüsselten Container zu bearbeiten oder per Mail zu versenden.

I2PHEX

I2PHEX ist ein Gnutella-Client, der über das I2P-Netzwerk Dateien austauschen kann

Lizenz: GNU GPL (V2 or later)

Größe: Win: 2,7 MB, Mac: 4 MB

Anleitung: Anleitung-i2p

Freenet

Freenet ist ein (hoffentlich) anonymes und dezentrales Peer-to-Peer-Netzwerk, das Zensur verunmöglichen soll.

Lizenz: GNU GPL (V2 or later)

Größe: Win: 2,7 MB, Mac: 4 MB

Websuche

Yacy

YaCY p2p Websuche ermöglicht es, in einer p2p Alternative zu Google die Speicherung der Datenkrake zu umgehen und anonym und zensurfrei Webseiten zu finden, indem man mit einem eigenen p2p-Klienten hilft, das Web zu indexieren.

Anleitung: siehe Homepage

Kritik: Leider ist das p2p-Netzwerk sehr klein, so dass sowohl die Anzahl der Treffer als auch die Qualität der Treffer keine befriedigende Alternative zu Google darstellt - leider.

Telephone & VOIP

Skype

Skype ist ein Telefonie-Programm, das die Nachrichtenübermittlung verschlüsselt und aufgrund der p2p Architektur bislang seinen Kunden keine Datenspeicherung mitteilt.

Zfone

Zfone ist ein Telefonie-Programm, das die Nachrichtenübermittlung verschlüsselt und aufgrund der p2p Architektur bislang seinen Kunden keine Datenspeicherung mitteilt.

Für Mac OS

Die Mac-Adaption wird von Benutzer:Jan betreut

Für GNU/Linux

Sicherheitssoftware für proprietäre Betriebssysteme ist ein Widerspruch in sich. Konsequent wäre es, das gesamte System durch ein vertrauenswürdiges zu ersetzen. Da bietet sich zur Zeit vorallem GNU/Linux an.

Es gibt schon jede Menge GNU/Linux-Distributionen, jedoch AFAIK keine, die sich an unerfahrene Nutzer wendet und dabei auf Sicherheit besonderen Wert legt. Falls wir eine solche Distribution für sinnvoll halten und den Aufwand nicht scheuen, schlage ich eine Distribution auf Basis von Debian GNU/Linux 4.0 (Etch) vor (siehe auch http://wiki.debian.org/CustomDebian). Es gibt businesscard images (ca. 40 MB), die nur die Installation so weit ermöglichen, daß man sich das Betriebsystem über das Netzwerk installiert, und es gibt netinst images (ca. 180 MB), die immerhin ein sehr grundlegendes System ohne Netzverbindung installieren können. Für die AKV-Version müssten wir nur ein oder mehrere Task-Pakete erstellen (festlegen, welche Programme installiert werden) und mehr oder weniger Dokumentation schreiben.

Als Unterschied zur normalen Distribution stelle ich mir vor, daß Festplattenverschlüsselung, Freenet, GnuPG, das Kopete-OTR-Plugin und ein Backup-System eingerichtet werden.

Lizenz: diverse, aber alle DFSG-free (falls wir Debian benutzen)

Eine andere Möglichkeit wäre, (K)Ubuntu einzusetzen, dass sich bereits an unerfahrene Nutzer wendet und auf Debian basiert.

Siehe auch

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version