Freiheit statt Angst 2008/Augsburg

From Freiheit statt Angst!

< Freiheit statt Angst 2008
Revision as of 06:27, 11 April 2011 by Muzungu (Talk | contribs)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search

Freiheit statt Angst 2008 > Augsburg


Contents

Planung für den dezentralen Aktionstag am 31.05.2008

Wir sind unter Zeitdruck. Aber wir haben ja nun Erfahrung! :) Diese ist auch festgehalten, nämlich hier -> Endspurt/Augsburg. Ein Howto gibt es hier -> Freiheit_statt_Angst_2008/HowTo.

Pressekontakt

Frank Zirkelbach, vds at hackdaworld dot org, 0175/5228066 (vom 26.-30. Mai in Strasbourg und daher nur semipresent)

Demo

Anmeldung

  • Versammlungsleiter: Paul der Laute :)
  • Anmeldung abgeschlossen: 23.05.2008, 8:40 Uhr
  • Mobilisierung ab: Sonntag den 25.05.2008, 8:40 Uhr
  • Gespräch mit der Polizei am Dienstag um 11:30 (Till und Ich (Paul)) werden dort aufschlagen.==>>

Gespräch war super, Herr "Roser" (fünf silberne sterne auf den schultern) will mit uns die demo durchführen und nicht gegen uns, obwohl er für mehr überwachung ist ;)

Es werden uns bei der ganzen demo ca. 10 polizisten begleiten, wir wurden darauf hingeweisen das wir noch ordner für das fahrzeug brauchen damit der fahrer nicht ständig die dedmonstranten im auge haben muss.

  • Dazu die normalen Auflagen:
    • - keine Stangen mit über 3 cm durchmesser
    • - Vermummungsverbot
    • - Keine Tiere jeglicher art
    • - Keine Alkohol
    • - Nüchterne Ordner

angemeldeter Ablauf

Hier mal der angemeldete Ablauf. Sollte eigentlich durchgehen. An den Kundgebungsplätzen haben wir immer sehr viel Zeit um vor und oder nach den Reden Lieder zu hören und mal richtig "Laut" zu werden. Außerdem könnten wir an den Kundgebungsorten den Infoflyer verteilen.

  • 15.30: Königsplatz
    • Eröffnung
    • Demoablauf bekannt geben
    • Eröffnungsrede
  • 16.15: Zug: Königsplatz -> Fuggerdenkmal
    • Fuggerstraße
    • Grottenau
    • Annastraße
    • Martin-Lutherplatz
    • Philippine-Welser-Straße
  • 17.00: Fuggerdenkmal
    • Zweiter Redebeitrag
  • 17.30: Zug: Fuggerdenkmal -> Königsplatz
    • Rathausplatz
    • Maximilianstraße
    • Herkulesbrunnen umrunden
    • Maximilianstraße
    • Bürgermeister-Fischer-Straße
  • 17.45: Königsplatz:
    • Letzter Redebeitrag
    • Versammlungsende

Wer hilft mit bei Orga? (bitte noch mehr Freiwillige!)

  • Frank
  • Paul (Der Laute)
  • Verena (Neu in Augs)
  • Rolf
  • Till (Zwangseingeschrieben!)

Ordner

Angemeldet sind 200 Demonstrationsteilnehmer. Daher brauchen wir 6 Ordner. Wir sollten sicherheitshalber für ein paar mehr sorgen. Tragt Euch ein!

  • Frank
  • Flo (plexus)
  • Rolf
  • DeadlyTiga
  • Verena
  • monkey (ist leider unsicher, weil ich am Samstag kurzfristig Besuch ausm Ausland bekomm... Versuch trotzdem zu kommen und wuerd dann auch Ordner machen. Aber zählt mich erstmal nicht mit)
  • hunz
  • ]pdg[

Angemeldete Hilfsmittel

  • Generator
  • Musikanlage
  • Auto
  • Leiterwagen
  • Tisch
  • Transparent(e)
  • Infomaterial
  • Schilder

Haben wir was vergessen?


Fertige Hilfsmittel

  • Banner
  • Schilder: im Sinne von "1961: Niemand hat vor eine Mauer zu errichten!, 2007: Niemand hat vor einen Überwachungsstaat zu errichten", "Wer überwacht die Wächter?" usw.
Stage + Karton + A4 wisch = Schild

Material und Redner

Redner

  • Am Anfang sollte jemand vom AK-Vorrat reden
  • Peter von den jungen Liberalen würde einene Redebeitrag geben (! er kann erst ab 13.00 !)
  • Ich, Ingo, rede gerne als Vertreter der PIRATEN oder vlt auch für das 'Aktionsbündnis Rettet die Versammlungsfreiheit'

Flugis und Plakate

  • Vorschlag 1
    • Plakat A3 in PDF, PS, SVG Format.
    • Plakat im A4 Format hier als PS.
    • Flyer 4xA6 auf einem A4 hier als PS.


Plakte hängen nun in über 30 läden in Augsburg! (stand mittwoch 17:15)

Flyer gibts bei mir auf orangen, blauen und weißen Papier, habe heute 2500 flyer => ca 500-700 A5-flyer + infos auf der rückseite, ca. 1900 A6 (ohne infos auf der rückseite) und ca 50 Plakate

meldet euch über oder im IRC bei mir (Paul)

  • Wie verteile ich richtig Flyer: (LESEN! es funktioniert!)
  • Wenns eine gruppe ist (3-40) erzähl ihnen kurz was über die VDS, also telefonprotokolierung und vorallem was protokoliert wird, dann noch die i-net sache mit der speicherung der webseiten. zum BKA-> nur kurz anschneiden im sinne von "das BKA soll neue reche bekommen->das BKA darf in DEINE wohnung eindrigen, kameras und mics installieren und das OHNE dein wissen!

(das schockt und sensibilisiert die ganze meute^__^) das direkte bezeihen auf die person vor euch, ist wichtig!->er fühlt sich sofort betroffen ;)


  • und erst dann gehen die flyer an die leute und zwar nach diesem schema:
  • pro gruppe nur EINEN vll auch ZWEI der größeren A5 flyer mit den infos, und für die hälfte der gruppe die A6 Flyer zur erinnerung.
  • Der Grund:
  • der große flyer wird zu etwas besonderem. jeder will ihn einmal haben und lesen, was dadarauf steht. somit ist die ganze gruppe beschäftigt bzw. immer drei von ihnen. einer der den A5 flyer hat und liest, einer der ihn grade hatte schaut nach ob er nicht i-was übersehen hat und der der ihn gleich bekommt schaut schonmal grob was da stand.
  • und so hast auf jedenfall n paar informierte, und ein bis zwei Demo-gänger anstatt nur n paar leute mit nem flyer in der hand!
  • nutze die menschlichkeit wir sind IMMER neugierig, IMMER!

PM

Bitte um Ideen. Hier mal meine Vorschläge (Frank):

Erstaufruf

Vorlage
#ifdef PRESSE

Betreff: Pressemitteilung zum Demonstrationszug mit Kundgebungen in Augsburg im Rahmen des bundesweiten Aktionstages "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!" am 31. Mai 2008.

#else

Betreff: Aufruf zur Teilnahme am Demonstrationszug mit Kundgebungen in Augsburg im Rahmen des bundesweiten Aktionstages "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!" am 31. Mai 2008.

#endif

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bürgerrechtler rufen für Samstag, den 31. Mai 2008 bundesweit zur Teilnahme an Aktionen gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf. Im ganzen Land werden besorgte Bürgerinnen und Bürger unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!" auf die Straße gehen.

Nach der Vorratspeicherung der gesamten elektronischen Telekommunikation seit Januar 2008 stehen nun mit der heimlichen Online-Durchsuchung von Computern, der massenhaften Überwachung von Flugreisenden, der elektronischen Gesundheitskarte und den geheimdienstlichen und exekutiven Befugnissen für das BKA (BKA-Novelle) weiter verschärfte Überwachungsbefugnisse auf der politischen Agenda der unersättlichen Sicherheitspolitik.

Schon am ersten bundesweiten dezentralen Aktionstag am 6. November 2007 sind Augsburger Bürgerinnen und Bürger auf die Straße gezogen um gegen die Speicherung der Telekommunikationsdaten auf Vorrat zu demonstrieren. Kritisiert wird in erster Linie der enorme Eingriff in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung bei verschwindend geringem Nutzen für die Strafverfolgung. Auch der Kritikpunkt des hohen Missbrauchspotentials zeigt sich im aktuellen Telekom-Skandal [1] bestätigt, bei dem nach Aussagen des Spiegel die Deutsche Telekom mehr als ein Jahr lang Kontakte von Managern und Aufsichtsräten zu Journalisten ausgespäht habe. "Sind die Daten erst einmal gespeichert, ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet", so padeluun vom Arbeitskreis: "Wir haben immer darauf hingewiesen, dass Vorratsdatenspeicherung Begehrlichkeiten weckt. Dieser Vorfall zeigt, dass das keine akademisches Szenario ist, sondern geübte Praxis."

Auch in Augsburg wird es am 31. Mai erneut eine Beteiligung am bundesweiten Aktionstag geben. Die Augsburger Bürgerinnen und Bürger werden ab 15.30 Uhr, beginnend mit einer Auftaktkundgebung am Königsplatz, durch die Innenstadt ziehen und Ihren Unmut gegenüber der Sicherheitspolitik des Staates und den einhergehenden Abbau der Grund- und Menschenrechte kundtun.

#if_N_def PRESSE

Wir laden Sie hiermit rechtherzlich ein, sich an dem Demonstrationszug mit Kungebungen in Augsburg zu beteiligen. Verbunden mit der Einladung ist die Bitte, die Bekanntagbe zu der bundesweiten und speziell der Protestaktion in Augsburg unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!" zu verbreiten.

#endif

Mit freundlichen Grüßen,

x y
i.A. AK-Vorrat Augsburg

Weitere Informationen:
http://www.freiheitstattangst.de

AK Vorrat Ortsgruppe Augsburg:
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Augsburg

Planungs-Seite (Plakate und Flugblätter, Demoroute, Redner):
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_2008/Augsburg

[1] http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/artikel/898/176366/

Versendet von _ an _

Hier eintragen, wer diese Mail wann an wen geschickt hat. Mobilisierungsstart ist Sonntag, 25 Mai ab 8.40 Uhr.

Bitte unbedingt doppelte Maisl vermeiden!

Erinnerung

Sollten grob am Donnerstag rausgehen. Bitte unten eintragen! Hier mal mein erster Vorschlag ...

Vorlage

Betreff: Erinnerung an den bundesweiten Aktionstag "Freiheit statt Angst" am 31.05

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie an den bundesweiten dezentralen Aktionstag des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung erinnern. Die Ortsgruppe Augsburg wird zusammen mit besorgten Bürgerinnen und Bürgern am 31. Mai ab 15.30 Uhr am Königsplatz einen Demonstrationszug mit Kundgebungen starten und Ihren Unmut gegenüber dem Überwachungswahn des Staates kundtun.

Mit freundlichen Grüßen,

x y
i.A. AK-Vorrat Augsburg

Nähere Informationen:
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_2008/Augsburg

Versendet

Wann und an wen ...

Auto + Anlage

  • Anlage: bekommen wir vom AStA (Macht dann Till mit Chris aus)
  • Auto: Corsa, angemeldet
  • Generator: Vorbestellt bei Obi kann Samstag gegen 13:00 abgehohlt werden Perso und 50 euro kaution mitbringen kosten 25 euro
  • Megaphone: auch vom AStA

Banner

  • FsA-FdG Banner ist gemacht, schaut auch fast so aus und hängt bei Till im Zimmer! :)

sonstiges Material

  • @ Till: wieviel Info-Flyer haben wir noch? antwort: mehr als 700
  • @ Ingo: Du hast 99 GGs, oder? - Ja, bringe ich gerne mit!

Finanzen

Wer würde denn welchen Betrag maximal beisteuern? Geld wird benötigt für Flyer/Plakat Kosten und die Demo-Anmeldung.

  • Frank: 20.-
  • Paul: 20.-
  • Rolf: 20.-
  • Ingo: 20.-
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version