Freiheit statt Angst 2008/Bremen

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
Line 1: Line 1:
-
{{FSA Zurück}}<br />
+
{{FSA Zurück}}<br clear="both" /><br />
 +
Am 31.05.2008 veranstaltet der [https://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_2008 Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung] gemeinsam mit vielen befreundeten Gruppen und Organisationen einen bundesweiten Aktionstag in möglichst vielen deutschen Städten, um gegen die totale Protokollierung der Telekommunikation und andere Überwachungsmaßnahmen zu demonstrieren. Wir möchten die historische Errungenschaft der Freiheitsrechte als Erbe der Aufklärung in Erinnerung rufen und das Vertrauen in unsere Sicherheit in einer freien Gesellschaft stärken.
 +
 
 +
Der [http://www.ccchb.de/ Chaos Computer Club Weser-Ems e.V. i.G.] beteiligt sich mit mehreren Kooperationspartnern an der bundesweiten Aktion als befreundete Ortsgruppe in Bremen mit künstlerischen Darbietungen, einem Info-Stand und einer Kundgebung auf dem Bremer Marktplatz.
 +
 
 +
Alle offiziellen Kooperationspartner, die uns bis zur Deadline am 15. Mai 2008 ihre Unterstützung zugesagt haben, werden unter anderem [http://www.ccchb.de/wiki/Freiheit_statt_Angst_31.05.2008/Flyer auf dem '''Flyer''' zur Aktion aufgelistet].
 +
 
 +
 
{| class="toccolours" style="float:right; margin-left:1em; margin-top:0.5em; width:20em; font-size:90%;"
{| class="toccolours" style="float:right; margin-left:1em; margin-top:0.5em; width:20em; font-size:90%;"
| '''Projekt:'''
| '''Projekt:'''
Line 35: Line 42:
= Demonstration =
= Demonstration =
- 
-
Der [http://www.ccchb.de/ Chaos Computer Club Weser-Ems e.V. i.G.] beteiligt sich mit mehreren Kooperationspartnern an der bundesweiten Aktion am 31.05. als befreundete Ortsgruppe in Bremen [http://www.ccchb.de/wiki/Freiheit_statt_Angst_31.05.2008 mit künstlerischen Darbietungen, einem Info-Stand und einer Kundgebung auf dem Bremer Marktplatz].
 
== Mobilisierung / Aufruf ==
== Mobilisierung / Aufruf ==

Revision as of 20:36, 17 May 2008

Freiheit statt Angst 2008 > Ort



Am 31.05.2008 veranstaltet der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung gemeinsam mit vielen befreundeten Gruppen und Organisationen einen bundesweiten Aktionstag in möglichst vielen deutschen Städten, um gegen die totale Protokollierung der Telekommunikation und andere Überwachungsmaßnahmen zu demonstrieren. Wir möchten die historische Errungenschaft der Freiheitsrechte als Erbe der Aufklärung in Erinnerung rufen und das Vertrauen in unsere Sicherheit in einer freien Gesellschaft stärken.

Der Chaos Computer Club Weser-Ems e.V. i.G. beteiligt sich mit mehreren Kooperationspartnern an der bundesweiten Aktion als befreundete Ortsgruppe in Bremen mit künstlerischen Darbietungen, einem Info-Stand und einer Kundgebung auf dem Bremer Marktplatz.

Alle offiziellen Kooperationspartner, die uns bis zur Deadline am 15. Mai 2008 ihre Unterstützung zugesagt haben, werden unter anderem auf dem Flyer zur Aktion aufgelistet.


Projekt: Freiheit statt Angst 2008 - 2-stufige, europaweite Kampagne für Freiheit und Demokratie
Kurzbe-
schreibung:
Bundesweiter, dezentraler Aktionstag am 31.05.08 in vielen Städten für Frieden und Demokratie, gegen Überwachungswahn, Sicherheitshysterie, Aufhebung der Gewaltenteilung, zentrale Datenspeicherung.
Ansprechpartner: Name, Tel, E-Mail
Presse-Infos:
Übersicht:

Übersicht über Aktionen und Städte am 31.05.2008 in Deutschland

Vorlagen:
Mithilfe: Wir brauchen dringend Spenden! ...


Contents

Demonstration

Mobilisierung / Aufruf

Folgende bremer Gruppen und Organisationen folgen dem bundesweiten Aufruf:

  • Chaos Computer Club Weser-Ems
  • Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (Kontakt über Gwenn)
  • Arbeitskreis kritischer JuristInnen Bremen (Kontakt über Daniel N.)
  • Bündnis 90/Die Grünen Bremen (Kontakt über Daniel H.)
  • Die Linke Bremen (Kontakt über Henning)
  • FAU-Bremen (Kontakt über Andreas)
  • FIfF (Kontakt über Jakob)
  • GesamtschülerInnenvertretung Bremen (Kontakt über Anke)
  • Gesellschaft für Informatik HB/OL (Kontakt über Averell)
  • Grüne Jugend (Kontakt über Jakob)
  • Junge Liberale Bremen (Kontakt über Ralf)
  • ver.di Bremen (Kontakt über Andreas)

Die Deadline für die Auflistung der bremer Unterstützer auf dem Flyer ist am 14.05.2008 abgelaufen. Trotzdem begrüßen wir alle weiteren Unterstützer.

Der Aufruf und die Liste der bundesweiten Unterstützer findet sich auf www.FreiheitstattAngst.de.

In Bremen verteilen die Aktivisten zehntausend selbstentworfene Flyer.

Ablauf

Ab 13:00 Uhr: Info-Stand und künstlerische Darbietungen auf dem Bremer Marktplatz
Ab 16:00 Uhr: Kundgebung auf dem Bremer Marktplatz

Details zum genauen Ablauf sowie interne Notizen wurden auf eine eigene Seite ausgelagert.

Mitmachen und mithelfen

Hilfe bei der Demovorbereitung und -Durchführung ist sehr willkommen. Zwecks Koordination wurden eine eigene Mailingliste eingerichtet.

Werbung

Poster und Flyer

Für die Flyer wird in Bremen eine Eigenentwicklung eingesetzt.

Um Freunde / Bekannte aufmerksam zu machen

Die ständige Überwachung und Speicherung sämtlicher Daten dient letztendlich der Kriegsvorbereitung Deutschlands. Infos:
Notstand der Republik
neue Sicherheitsstrategie für Deutschland
Jugend gegen Notstand der Republik

Schalte einen Online-Banner

Es gibt verschiedene Entwürfe, bitte schau hier:
Banner

Verbreite den Demoaufruf in Webforen

Um den Demoaufruf auch in Webforen verbreiten zu können, muss der Text mit BBCode formatiert sein. Den erforderlichen BBCode findest du hier.

Nutze die E-Mail-Signatur

Benutze in Deinen E-Mails diese Signatur. (Das Leerzeichen nach den beiden Bindestrichen am Anfang ist richtig und wichtig, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Signature)

-- 
Freiheit statt Angst 2008 -- Stoppt den Überwachungswahn!
Bundesweiter, dezentraler Aktionstag am 31. Mai in vielen
Städten -- unter anderem auf dem Bremer Marktplatz ab 13:00 Uhr

www.freiheitstattangst.de

Bringe Plakate und Transparente mit

Bringt Plakate und Transparente mit! (Vorschläge)

Führe Aktionen durch

Leute, die am Rande der Demo oder bei den Kundgebungen friedliche Aktionen zum Thema Überwachung machen wollen, sind willkommen (Vorschläge).

Biete sonstige Hilfe an

Die Unterstützung unserer Ortsgruppe ist allgemein sehr willkommen. Zwecks Koordination wurden eine eigene Mailingliste eingerichtet. Bitte melde Dich für diese an, und stelle Dich kurz vor. Persönliche Treffen können manchmal angenehmer sein. Wir treffen uns alle vierzehn Tage in der Sophienstraße. Die Ankündigung unseres nächsten Termins erfährst Du auf der Startseite unserer Homepage.

T-Shirts

Das offizielle Demo-T-Shirt.
Das offizielle Demo-T-Shirt.
1984-Shirt"1984 was not supposed to be an instruction manual"
1984-Shirt
"1984 was not supposed to be an instruction manual"

Das offizielle Demo-T-Shirt kann für 15 Euro plus Versandkosten bestellt, (2) werden.

Weitere T-Shirts:

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version