Internet über UMTS-Modem

From Freiheit statt Angst!

Revision as of 22:24, 28 January 2011 by Wir speichern nicht! (Talk)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search

Technischer Datenschutz


Maßnahmen


Zur Umgehung der VDS per UMTS kommen nur Angebote ohne Vertrag in Frage, bei denen die Entgelte anonym gezahlt werden können. (Stand Jan 2010)

  • Surf Stick von Tchibo inkl. Simkarte (50 Euro bei Tchibo Online und im Ladengeschäft)
  • Surf Stick von Fonic inkl. Simkarte (60 Euro bei Fonic)
  • Surf Stick von Blau inkl. Simkarte (80 Euro bei Blau)
  • Surf Stick von O2 inkl. Simkarte (39 bei Reichelt)
  • gebrauchtes Sim-Lock freies Modem bzw. Surf Stick bei Ebay (ab 50 Euro)
    • plus Simkarte mit aufbuchbarem Datentarif von Tchibo, Fonic, Blau, Simyo (online bestellbar oder im Ladengeschäft/ Discounter)


Beachte: Simkarten die vom Provider per Post verschickt werden besitzen zwangsweise (d)eine Lieferanschrift !

Die Tarife im Überblick:

  • Tchibo: 5 GB für 20 Euro (Altkunden 10 GB) je Monat, 500 MB für 10 Euro je Monat, 1 Tag für 3 Euro inkl. 1 GB
  • Fonic: 1 Tag für 2,50 Euro inkl. 1 GB
  • Blau: 5 GB für 20 Euro je Monat
  • Simyo: 1 GB für 10 Euro je Monat
  • Lidl: 5 GB für 15 Euro je Monat
  • O2: 5 GB für 25 Euro je Monat


Die erreichbaren Surfgeschwindigkeiten sind stark von der Netzauslastung und somit von der Tageszeit abhängig

  • Blau und Simyo im Eplus Netz bieten nur reine UMTS-Geschwindigkeit mit max. 384 kBit/s welches für schnelles Surfen zu langsam ist
  • Tchibo und Fonic im O2 Netz unterstützen UMTS mit HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s, wobei HSDPA noch nicht überall in Deutschland verfügbar ist


Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit der Simkarte und dem Modem bzw. Surf Stick

  • die Simkarte nicht nach Hause schicken lassen (im Ladengeschäft/Discounter kaufen und in Bar bezahlen, Postlagernd)
  • die Simkarte mit beliebigen Daten vom Internetcafé aus registrieren wenn man erst nach Registrierung online gehen kann
  • Guthaben nur mit Aufladekarten aufladen, nicht per Überweisung
  • die Simkarte nicht in andere Modems, Surf Sticks oder Handys stecken die auf eine existierende Person registriert sind
  • das Modem (Surf Stick) nicht mit Simkarten nutzen, die auf eine existierende Person registriert sind, da die IMEI der Hardware ebenfalls gespeichert wird
  • das Modem (Surf Stick) nicht nach Hause schicken lassen (im Ladengeschäft/Discounter kaufen und in Bar bezahlen, Postlagernd)


O2 und Eplus verbergen ihre Benutzer hinter einem NAT, d.h. alle Surfer haben nach außen die selbe IP Adresse. In Bezug auf die VDS ist das ein zusätzlicher Vorteil.

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version