Ortsgruppen/Berlin/2008-01-22

From Freiheit statt Angst!

< Ortsgruppen | Berlin
Revision as of 16:34, 12 March 2009 by Peu (Talk | contribs)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search

Protokolle der
Ortsgruppe Berlin

2007 - 2008 - 2009 - 2011


vorheriges Treffen 08.01.2008

Sitzungsbeginn: 19.33h Anwesend: +/- 12 Personen (~25% weiblich) Protokollführung: Benutzer:sjalf


Guten Appetit, Cristof! Guten Appetit, Tanja. - Danke.


"Wir waren bei Demokratie - jetzt sind wir beim Ak Vorrat!"

Contents

Abstimmungsmodus für Punkt 1

Bleibt offiziell ungeklärt.

Terminvorlage debuggen

Peu fragen.

Laden

Eventuell besteht die Option, sich in der Grünen Jugend unterzumieten. Es wird sich erkundigt werden. Aktueller Status: Die Piraten erkundigen sich, die Finanzierung fehlt. Es fehlt auch Personal. Zweck wäre verlässliche Infrastruktur, Materiallager, ... Wer kümmert sich? Rka wäre erreichbar.

Laden bei der Grünen Jugend: Können vermutlich am Dienstag uns das angucken (also vermutlich nicht, nen Abend da zuzubringen). Sollten uns überlegen, wieviel wir dafür zu bezahlen.

Verfassungsbeschwerden

Wir brauchen Helfer! Es ist eine meditative Aufgabe und trotzdem sehr wichtig. Es stehen rund 100 Manntage Arbeit an. Koordination: Rana. Cristof sucht nach dem Link zu den Vollmachten bzt. ergänzt diesen ggf.


Cristof hat den Sexshop gefunden, weil er beim Bäcker war, nicht umgekehrt.

Filmfestival Potsdam

Donnerstag ist Filmvorführung "A Scanner darkly" im Thalia Potsdam. Es ist noch unklar, ob es Freikarten für AK-Aktive gibt.

Umgang miteinander

Meinung: Auf der Mailingliste wird relativ viel gestänkert. Es ist schwierig, von dominanten Meinungen abweichende Meinungen zu diskutieren. Allgemeine Meinung: ML können wir hier kaum verändern. Die Diskussionskultur des letzten Treffens war verbesserungswürdig. Tagesordnung und Moderation können dies teilweise verbessern. Schriftführung und Rednerliste werden eingeführt. Keine Frauenquote.

Das geplante zweiwöchentliche Socializing ist schwierig umzusetzen. Erster Tagesordnungspunkt jedes regulären Treffens wird sein, wo und wann Socializing stattfindet.

Socializing

Wir gucken uns am kommenden Dienstag den Laden bei den Grünen an, und gehen dann in eine Kneipe. Muss noch auf Machbarkeit geprüft werden. Vorschlag für spätere Treffen: Billard, Kegeln

Kongress

Werden Sachen beschlossen? Unsicher - Möglichkeit besteht. Beschlüsse über den ganzen AK nicht möglich (da nicht klar, was AK etc.). Beantwortung der Frage: Was ist der AK? etc. Diskussion für Entscheidungsstruktur, damit man sich nicht in Disklaimerdiskussionen verrennt etc. -> Minimalstruktur

Verein

a) Idee von letzten Mal:

  • Finanzzweck (Förderverein) - also Buchaltung
  • greift also nicht in die Strukturen ein
  • auch nicht für Entscheidungsfindung des AK
  • Attac-Modell (ehemaliges?)

b) Idee von Validom:

  • Vereinsstrukturen auch im AK
  • Bestimmt Außenwirkung

Aktuelle Diskussion: zu a)

* These: nicht durchführbar
* Mehrheit will Verein, wo die Mehrheit auch eintreten will, die noch mehr aktiv sein wollen -> Wegbewegung von Ortsgruppen
* Leute, die in Förderverein eintreten, wollen nur Kassenwart spielen
* Meinung nicht konsens
  • Mitgliedschaft soll allen möglich sein

zu b)

* was ist Außenwirkung? Wer bestimmt was?


Ende der Sitzung: ... Uhr

Nächste Treffen

  • 24.01.2008: Filmfestival "über morgen" in Potsdam
  • 05.02.2008: Reguläres OG-Treffen
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version