Ortsgruppen/Berlin/2009-02-25

From Freiheit statt Angst!

< Ortsgruppen | Berlin(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
Current revision (15:16, 27 October 2011) (edit) (undo)
(zwei Protokolle für ein Treffen zusammengelegt)
 
Line 40: Line 40:
Wer glaubt, daß Voksvertreter das Volk vertreten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten.
Wer glaubt, daß Voksvertreter das Volk vertreten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten.
 +
== 2. Version des Protokolls ==
 +
Bei diesem Treffen wurden zwei Protokolle verfasst. Hier die andere Version:
 +
 +
OG-Berlin-Treffen in der c-base
 +
 +
Anwesende: rka, Ryo, Grischa, Florian, Nico, Peter, Steve, o.N., Rana, Malte, Tanja
 +
 +
 +
Demo im September: Ricardo hat auf Heise den 12.9. als Termin genannt
 +
 +
Es gab eine längere Diskussion darüber, wie wir uns dazu verhalten. Sprich:
 +
- akzeptieren wir den Termin und gehen damit souverän um?
 +
- Termin (12.9.) auf Verteiler kommunizieren
 +
- Alternativroute anmelden
 +
- intern: konkurrenzveranstaltung, nach außen: _eine_ Demo
 +
 +
Info: Mittwoch, ab 19:00 h Aktionsbündnis FsA -> Bündnistreffen
 +
konsens: Ak soll teilnehmen. rka nimmt für Gesamt-Ak teil.
 +
Überlegung: Michael (Hannover) fragen, ob er auch teilnimmt
 +
wünschenswert: bundesweite Verantwortung der OGn
 +
 +
Grundrechtetag:
 +
weitere mögliche Bündnispartner: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Pegasus, Landesschülervertretung, Museum für kommunikation
 +
Ideen:
 +
- Steele verhüllen -> kunstaktion
 +
Grundrechte sind dort eingemeißelt -> Veränderungen markieren
 +
kameras sich gegenseitig filmen lassen
 +
Lichtpiraten -> Laser auf Plexi
 +
- Werbeaktion fürs Wiki
 +
- Poetry-Slam http://www.berlin-buehnen.de/-/spielplan/4128234
 +
http://www.myspace.com/poetryslam
 +
- Bands (Rana fragt "Singender Tresen")
 +
- Hedonisten -> Musik
 +
- tagsüber Grundrechte demontieren. Stündlich Gong
 +
- Särge
 +
- Steine (Umzugskartons), auf denen jeweils ein Grundrecht steht, bilden Mauer. Nach und nach wird immer ein "Stein" entfernt, bis es zum Zusammenfall der Mauer kommt
 +
- verschiedene Zonen einrichten: geschützter Bereich (ohne kameras), ungeschützter Bereich (Pappkameras)(Nachtrag: Fingerabdruck nehmen lassen, e-card / Fake von Uwe austeilen...)
 +
- Datenkrake?
 +
- Getränkestand (Möglichkeit für OG, Geld zu verdienen)
 +
- Vokü Fischladen (Zusage)
 +
- gewünschte Redner: Monty, Tobias (HU)
 +
 +
- konzept des Festes am Brandenburger Tor herausfinden (um Gegenideen zu entwickeln)
 +
 +
Orga:
 +
- Bündnispartner und Redner ansprechen
 +
- Veranstaltungstechnik: Stadtverwaltung, kirchen, Gewerkschaften (Friedrichshain/kreuzberg) anfragen
 +
- Nico meldet an
 +
- bisher (27.2.) keine weiteren Veranstaltungen im Bethanien geplant (Aussage sokratis), spätestens Montag fragt Werner konkret nach)
 +
- Tanja listet kontaktdaten der Bündnispartner auf / padeluun nach Liste fragen (erl., noch keine Antw.)
 +
- Presse: Florian -> Büro für bundesweite Aktionen
 +
- Bündnispartner zur Entlastung mehr in die Verantwortung nehmen
 +
 +
 +
weitere Themen:
 +
Peter lädt zum wöchentlichen Stammtisch des FoeBuD ein
 +
 +
Wer glaubt, daß Voksvertreter das Volk vertreten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten.
[[Kategorie:Protokoll der Ortsgruppe Berlin]]
[[Kategorie:Protokoll der Ortsgruppe Berlin]]

Current revision

OG-Berlin-Treffen in der c-base

Anwesende: rka, Ryo, Grischa, Florian, Nico, Peter, Steve, o.N., Rana, Malte, Tanja

  • Grundrechtetag:
weitere mögliche Bündnispartner: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Pegasus, Landesschülervertretung, Museum für kommunikation

Ideen: - Steele verhüllen -> kunstaktion Grundrechte sind dort eingemeißelt -> Veränderungen markieren kameras sich gegenseitig filmen lassen Lichtpiraten -> Laser auf Plexi - Werbeaktion fürs Wiki - Poetry-Slam http://www.berlin-buehnen.de/-/spielplan/4128234, http://www.myspace.com/poetryslam - Bands (Rana fragt "Singender Tresen") - Hedonisten -> Musik - tagsüber Grundrechte demontieren. Stündlich Gong - Särge - Steine (Umzugskartons), auf denen jeweils ein Grundrecht steht, bilden Mauer. Nach und nach wird immer ein "Stein" entfernt, bis es zum Zusammenfall der Mauer kommt - verschiedene Zonen einrichten: geschützter Bereich (ohne kameras), ungeschützter Bereich (Pappkameras)(Nachtrag: Fingerabdruck nehmen lassen, e-card / Fake von Uwe austeilen...) - Datenkrake? - Getränkestand (Möglichkeit für OG, Geld zu verdienen) - Vokü Fischladen (Zusage) - gewünschte Redner: Monty, Tobias (HU)

- konzept des Festes am Brandenburger Tor herausfinden (um Gegenideen zu entwickeln)

Orga: - Bündnispartner und Redner ansprechen - Veranstaltungstechnik: Stadtverwaltung, kirchen, Gewerkschaften (Friedrichshain/kreuzberg) anfragen - Nico meldet an - bisher (27.2.) keine weiteren Veranstaltungen im Bethanien geplant (Aussage sokratis), spätestens Montag fragt Werner konkret nach) - Tanja listet kontaktdaten der Bündnispartner auf / padeluun nach Liste fragen (erl., noch keine Antw.) - Presse: Florian -> Büro für bundesweite Aktionen - Bündnispartner zur Entlastung mehr in die Verantwortung nehmen


weitere Themen: Peter lädt zum wöchentlichen Stammtisch des FoeBuD ein

Wer glaubt, daß Voksvertreter das Volk vertreten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten.

2. Version des Protokolls

Bei diesem Treffen wurden zwei Protokolle verfasst. Hier die andere Version:

OG-Berlin-Treffen in der c-base

Anwesende: rka, Ryo, Grischa, Florian, Nico, Peter, Steve, o.N., Rana, Malte, Tanja


Demo im September: Ricardo hat auf Heise den 12.9. als Termin genannt

Es gab eine längere Diskussion darüber, wie wir uns dazu verhalten. Sprich: - akzeptieren wir den Termin und gehen damit souverän um? - Termin (12.9.) auf Verteiler kommunizieren - Alternativroute anmelden - intern: konkurrenzveranstaltung, nach außen: _eine_ Demo

Info: Mittwoch, ab 19:00 h Aktionsbündnis FsA -> Bündnistreffen konsens: Ak soll teilnehmen. rka nimmt für Gesamt-Ak teil. Überlegung: Michael (Hannover) fragen, ob er auch teilnimmt wünschenswert: bundesweite Verantwortung der OGn

Grundrechtetag: weitere mögliche Bündnispartner: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Pegasus, Landesschülervertretung, Museum für kommunikation Ideen: - Steele verhüllen -> kunstaktion Grundrechte sind dort eingemeißelt -> Veränderungen markieren kameras sich gegenseitig filmen lassen Lichtpiraten -> Laser auf Plexi - Werbeaktion fürs Wiki - Poetry-Slam http://www.berlin-buehnen.de/-/spielplan/4128234

      		       http://www.myspace.com/poetryslam		

- Bands (Rana fragt "Singender Tresen") - Hedonisten -> Musik - tagsüber Grundrechte demontieren. Stündlich Gong - Särge - Steine (Umzugskartons), auf denen jeweils ein Grundrecht steht, bilden Mauer. Nach und nach wird immer ein "Stein" entfernt, bis es zum Zusammenfall der Mauer kommt - verschiedene Zonen einrichten: geschützter Bereich (ohne kameras), ungeschützter Bereich (Pappkameras)(Nachtrag: Fingerabdruck nehmen lassen, e-card / Fake von Uwe austeilen...) - Datenkrake? - Getränkestand (Möglichkeit für OG, Geld zu verdienen) - Vokü Fischladen (Zusage) - gewünschte Redner: Monty, Tobias (HU)

- konzept des Festes am Brandenburger Tor herausfinden (um Gegenideen zu entwickeln)

Orga: - Bündnispartner und Redner ansprechen - Veranstaltungstechnik: Stadtverwaltung, kirchen, Gewerkschaften (Friedrichshain/kreuzberg) anfragen - Nico meldet an - bisher (27.2.) keine weiteren Veranstaltungen im Bethanien geplant (Aussage sokratis), spätestens Montag fragt Werner konkret nach) - Tanja listet kontaktdaten der Bündnispartner auf / padeluun nach Liste fragen (erl., noch keine Antw.) - Presse: Florian -> Büro für bundesweite Aktionen - Bündnispartner zur Entlastung mehr in die Verantwortung nehmen


weitere Themen: Peter lädt zum wöchentlichen Stammtisch des FoeBuD ein

Wer glaubt, daß Voksvertreter das Volk vertreten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten.

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version