Pressecenter

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(View changes between stable and current revisions)
Line 78: Line 78:
== Pressemitteilung vom 11.10.08 14:30 Uhr ==
== Pressemitteilung vom 11.10.08 14:30 Uhr ==
- 
-
Presseinformation 2
 
11.10.08/14:30, Berlin
11.10.08/14:30, Berlin

Revision as of 12:47, 11 October 2008

Hier im Pressecenter des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung finden Sie Presseinformationen, Pressemeldungen, Foto-, Video- und Audiomaterial (zur freien Verwendung freigegeben, wenn nicht anders gekennzeichnet) und Presse-Ansprechpartner.

english

Allgemeine Presseinformationen und Ansprechpartner

Presseverteiler abonnieren:
  • presse[at]vorratsdatenspeicherung.de

Presse-Kontakt:

  • Anfragen vor und während des International Aktionstages Freiheit statt Angst 2008 - Stoppt den Überwachungswahn! am Samstag den 11.10.08 bis Sonntag früh 3:00 Uhr bitte an:
  • Phone: +49-30-555751420
  • Fax: +49-30-27581143
  • Florian Bischof, Tel. 030 555 751 420, Mobil 0179 9769352

Allgemeine Pressekontakte:

  • Benutzer:Ricardo.cristof, AK Vorrat, Tel: +49-30-69209922, Mobile: +49-170-2487266
  • Werner Hülsmann, FIfF e.V., Tel. 07531 / 365 90 56 oder Mobil 0177 / 2828681
  • padeluun, FoeBuD e.V., Tel. 0521 / 175254
  • Kai-Uwe Steffens, Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, Mobil: 0178 / 20 42 876
  • Suat Kasem, Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, Mobil: 0176/62038456

Allgemeine
Informationen:

Fotos:

Alle Fotos stehen zur honorarfreien Verwendung zur Verfügung

Videos:

Alle Videos stehen zur honorarfreien Verwendung zur Verfügung

Media-Sharing und Twitter:

Pressemitteilung vom 11.10.08 14:30 Uhr

11.10.08/14:30, Berlin


  • Großdemonstration gegen Vorratsdatenspeicherung hat in Berlin begonnen

Veranstalter erwarten größte Datenschutzdemonstration seit 20 Jahren. *


Unter dem Motto „Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn“ hat in Berlin die voraussichtlich größte Demonstration für Datenschutz seit über 20 Jahren begonnen.

117 Organisationen rufen zu der Demonstration auf, darunter der DGB und der Dutsche Anwaltsverein. Die meisten von ihnen sind im Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung zusammengeschlossen.

Die Demonstration findet im Rahmen des internationalen Aktionstages „Freedom not fear“ gegen Massenüberwachung statt. Weitere Aktionen und Demonstrationen gibt es unter anderem in Wien, Sofia, Prag, Helsinki, Paris, Skopje, Den Haag, Amsterdam, Rotterdam, Stockholm und Madrid.

Padeluun vom Datenschutzverein FoeBuD kommentiert: “Wir sind froh über die große Beteiligung. Jetzt zeigt sich deutlich, dass die Bürger die Nase voll haben von den massiven Eingriffe in den Datenschutz. Zehntausende sagen heute ‚genug ist genug.’“

Im Augenblick läuft die Auftaktkundgebung am Berliner Alexanderplatz Moderation: padeluun, FoBuD e.V., Ak Vorrat Redner: Ricardo Remmert-Fontes (Ak Vorrat, Berlin) Kai-Use Steffens (Ak Vorrat, Hamburg) Anne Roth (Journalistin) Martin Graudusz (Freie Ärzteschaft)

Mit dem Ende der Auftaktveranstaltung um 15:30 wird der Demonstrationszug beginnen. Die Route verläuft vom Alexanderplatz über Unter den Linden, Wilhemstrasse, Yitzhak-Rabin-Strasse zum Brandenburger Tor.

Nachfragen und Interviewvermittlung unter: 030/555 751 420


Newsticker

Vorlage:Newsticker


Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version