Endspurt/Demonstration in Berlin

From Freiheit statt Angst!

< Endspurt(Redirected from Endspurt/Berlin)
Jump to: navigation, search

zurück zu Endspurt

Projekt: Endspurt gegen die Vorratsdatenspeicherung
Kurzbe-
schreibung:
Bundesweite Aktionen zur vorraussichtlichen Verabschiedung der Vorratsdatenspeicherung.
Ansprechpartner: Ricardo Cristof Remmert-Fontes, berlin (aet) vorratsdatenspeicherung.de, Tel: 030-94881297, Mobil: 0170-2487266
Presse-Infos:
Mithilfe: Wir brauchen dringend Spenden! Außerdem bitten wir, zur Kundgebung Kind und Kegel, sowie Laternen, Grablichter, Windlichter etc. mitzubringen!

Contents

Demoplanung

Plakat A3 zum selber ausdrucken und Verteilen
Plakat A3 zum selber ausdrucken und Verteilen

Allein für Berlin haben wir einen Finanzbedarf von ca. 2500,- für Bühne, Strom, PA, Plakate, Flyer und Infomaterial. Bitte helft uns mit Spenden!

Für Überweisungen nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

       Humanistische Union e.V.
       Verwendungszweck: "AK Vorrat"
       Konto: 30 74 200
       BLZ: 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft)

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bei der Überweisung bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift im Betreff an. Die HU sendet Ihnen die Spendenbescheinigung pünktlich zu Beginn des nächsten Jahres zu.


Aufruf

Der Aufruf findet sich auf www.FreiheitstattAngst.de.


Stadtplan und Ablauf

Wir treffen uns am 6. November um 17:00 Uhr neben dem Platz vor dem Reichstagsgebäude (siehe Stadtplan). Aufgrund einer Auflage des Bundestagspräsidenten dürfen wir den Platz der Republik nicht nutzen. Bühnenaufbau daher Ecke Scheidemannstraße/Simsonweg direkt südlich des Platzes der Republik.

Versammlungsort Scheidemannstrasse, Ecke Simsonweg
Versammlungsort Scheidemannstrasse, Ecke Simsonweg

Der bisher geplante Ablauf:

  • 17:00: Versammlung neben dem Platz der Republik; (bitte selbst möglichst viele Laternen und Windlichter mitbringen!!!)
  • 17:15 - 17:30: Kunstperformance "Soziales Netz" (in Variation)
  • 17:30 - 17:50: 2 Redebeiträge
  • 17:50 - 18:05: Kabarettist Martin Buchholz (künstlerischer Beitrag)
  • 18:05 - 18:30: 2 bis 3 Redebeiträge
  • 18:30 - 19:00: Lichterkette (eine Lichterkette um das Reichstagsgebäude ist nicht erlaubt, es wird möglicherweise spontan eine Lösung gefunden), stille Mahnwache mit Windlichtern und Laternen
  • ab 19:00 - 19:30: Auflösung


Als Redner sind bisher geplant (alphabetisch):

  • Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB (FDP) (zugesagt)
  • Petra Pau, MdB (Die Linke) (zugesagt)
  • Hans-Christian Ströbele, MdB (Bündnis90/Die Grünen) (zugesagt)
  • Prof. Rosemarie Will, Humanistische Union e.V. (zugesagt)


Wir hoffen mit dieser Rednerauswahl die Breite des Bündnisses gegen die Vorratsdatenspeicherung darstellen zu können.

Die Aktivisten und Helfer treffen sich bereits ab 16:00 Uhr!

Mitmachen und mithelfen

Hilfe bei der Demovorbereitung und -durchführung ist willkommen.

Werbung

Überklebe die alten Demo-Plakate

In einigen Städten hängen noch viele der Demo-Plakate vom 22.09.07 - überklebe diese mit einem aktuellen Hinweis:

Hänge Poster auf, verteile Flyer

Schalte einen Online-Banner

Banner 468 x 60

HTML-Code zum Einbinden:
<div align="center"><a href="http://www.freiheitstattangst.de" target="_top">
<img src="http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/Akvds06112007_banner468x60_3.gif" width="468" 
height="60" border="0" title="Dezentrale Demos gegen Sicherheits- und Überwachungswahn am 06. November 2007..."></a></div>

Banner 100 x 240

HTML-Code zum Einbinden:
<div align="center"><a href="http://www.freiheitstattangst.de" target="_top">
<img src="http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/..." 
width="100" height="240" border="0" title="Dezentrale Demos gegen Sicherheits- und Überwachungswahn am 06. November 2007..."></a></div>

Banner 180 x 254

HTML-Code zum Einbinden:

<div align="center"><a href="http://www.freiheitstattangst.de" target="_top">
<img src="http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/....jpg"
width="180" height="254" border="0" title="Dezentrale Demos gegen Sicherheits- und Überwachungswahn am 06. November 2007..."></a></div>

Verbreite den Demoaufruf in Webforen

Um den Demoaufruf auch in Webforen verbreiten zu können, muss der Text mit BBCode formatiert sein. Den erforderlichen BBCode findest du hier.

Nutze die E-Mail-Signatur

Benutze in Deinen E-Mails diese Signatur. (Das Leerzeichen nach den beiden Bindestrichen am Anfang ist richtig und wichtig, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Signature). ACHTUNG: Einige Provider klassifizieren ALLE Mails mit dem Text www.freiheitstattangst.de als SPAM.

-- 
Freiheit statt Angst -- Für die Grundrechte!
Bundesweite, dezentrale Demos
am 06. November
zwischen 17:00 und 19:00
- Bringt Laternen, Kerzen und Grundgesetze mit! -
Letzte Chance vor der Verabschiedung durch den Bundestag:
www.freiheitstattangst.de

Besetze den Infotisch

Der Infotisch auf dem Platz vor dem Reichstag wird in einer Schicht betreut. Wir suchen noch Helfer, die am Stand Passanten informieren, Materialien verteilen und T-Shirts verkaufen. Helfer melden sich bitte hier oder tragen sich hier ein: Infostand und Betreuung Infostand

Bringe Plakate und Transparente mit

Bringt Plakate und Transparente mit! (Vorschläge)


Biete sonstige Hilfe an

Hilfsangebote bitte uns melden.

Spende an die Veranstalter

Für Überweisungen nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

       Humanistische Union e.V.
       Verwendungszweck: "AK Vorrat"
       Konto: 30 74 200
       BLZ: 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft)

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bei der Überweisung bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift im Betreff an. Wir senden Ihnen die Spendenbescheinigung pünktlich zu Beginn des nächsten Jahres zu.

Live Radio Broadcast

Im Vorfeld und während der Kundgebungen wird live von einem Zusammenschluss verschiedener Freier Radios übertragen.

Hauptquartier bildet ein Radiostudio in der C-Base, Berlin.

Während des ganzen Tages wird es ein volles Programm mit vielen verschiedenen Beiträgen und Musik geben, u.a. Hintergrundbeiträge zum Thema Überwachungsstaat, Lageberichte und Interviews von telefonisch zugeschalteten Reportern in der Demo, spannende Studiogäste, aktuelle Entwicklungen und viel Spontanes.

There will be english summaries each hour.

Adressen des Livestreams:

http://radio.freiheitstattangst.de/radio1984banner.gif

Direkter Link zur Radio-Seite:

http://radio.freiheitstattangst.de/

Radio 1984 ist eine Vereinigung von ORANGE 94.0 / Redaktion Netwatcher (Wien), Ubuntu Radio (Mannheim), RadioTux, mikroFM (Berlin) u. a.

T-Shirts

Das offizielle Demo-T-Shirt.
Das offizielle Demo-T-Shirt.

Das offizielle Demo-T-Shirt kann für 15 Euro plus Versandkosten bestellt werden. Es kann auch direkt auf der Demo am Kommunikationsstand gekauft werden.

Weitere T-Shirts:

Sicherheit, Auflagen und Ordner

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, sprechen wir mit allen Unterstützergruppen und der Polizei auf einer kooperativen Basis.

Die folgenden Auflagen und Texte dienten zur Vorbereitung der Großdemonstration am 22.09.07 - aber im Prinzip ist das so weiter gültig.

Auflagen:
Gefährliche und verbotene Gegenstände: Auf der Demo dürfen keine gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden, dazu gehören unter anderem:

  • Glasflaschen und Dosen
  • Messer, Teppichmesser, Scheren (ja, auch Schweizer Taschenmesser, Äpfel bitte vorher schneiden ;­))
  • Schuhe mit Stahlkappen
  • Seitentransparente von mehr als 1,50 Metern Länge (längere Transparente bitte nur quer zur Fahrbahn nutzen)

Vor der Demo kann es stichprobenartig zu Vorkontrollen kommen, wir arbeiten alle gemeinsam daran, dies so gering und unaufdringlich wie möglich zu halten.

Ordner und Sicherheit:
Alle Unterstützerorganisationen werden Ordner stellen und wollen darauf Acht geben, daß sich anbahnende Konflikte oder Reibereien, wie sie ganz normal immer auftauchen können, friedlich und im Dialog gelöst werden.

Gemeinsam sollen aber auch alle Teilnehmer der Demo darauf achten, daß die Demo friedlich bleibt.

Für die Ordner gibt es einen separaten Leitfaden, der weitere Hinweise und Handlungsansätze enthält, die wir aber bestenfalls nicht brauchen.

Bisherige Aktionen

Eine Übersicht der bisherigen Aktionen und Demonstrationen gibt es hier.

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version