Filmfestival Aktion Mensch 2008

From Freiheit statt Angst!

Revision as of 22:03, 30 December 2008 by Nic (Talk | contribs)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search
Offizielles Filmplakat - kann über die Stadtkoordination bezogen werden
Offizielles Filmplakat - kann über die Stadtkoordination bezogen werden
Projekt: Filmfestival
über morgen - Utopien, Träume, Weltentwürfe
Info-Seite: Info-Seite auf dem Portal.
Ansprechpartner: Ricardo Cristof Remmert-Fontes, kontakt[at]vorratsdatenspeicherung.de, Tel: 030-94881297, Mobil: 0170-2487266
Mithilfe: Aktivisten gesucht für die Durchführung/Organisation von Infotischen und Podiumsdiskussionen in den jeweiligen Kinos. 
Informationen:

Contents

Der Film

Kurzinfo

Gesucht werden HelferInnen/AK-AktivistInnen, die bereit sind, jeweils eine Filmvorführung des Films "A scanner darkly" mit einem Infostand, einem Infoabend, einer Podiumsdiskussion, einer Kunstaktion oder auf andere Weise zu begleiten, um dem Publikum das Thema Vorratsdatenspeicherung und andere Angriffe auf Freiheit und Demokratie nahezubringen. Wichtig: Die AK-Aktivisten müssen sich nicht um die Organisation des Filmfests selbst kümmern. Es geht nur um die Organisation einer Begleitveranstaltung.

Was kommt auf die Aktivisten zu, was ist zu tun, wie geht's dann weiter?

  • Als Freiwilliger melden.
  • Die Aktivisten dienen als Ansprechpartner für die Festivalleitung.
  • Die Aktivisten können z.B. einen Infostand mit kostenlosen Materialien des AK Vorrat und CCC e.V. aufstellen, Flyer verteilen, einen Vortrag halten, eine Podiumsdiskussion zum Thema "Vorratsdatenspeicherung" oder Überwachung allgemein im Kino nach dem Film durchführen.
  • Die Festivalleitung übernimmt die Pressearbeit, es gibt Druckkostenzuschüsse etc.
  • Mehr nicht.

Informationen für die Ortsgruppen und Helfer/Innen

Das Festival arbeitet partizipatorisch in einem Netzwerk von überregionalen und lokalen Partnern, die jeweils einen Film betreuen und steht allen lokalen Akteuren der Zivilgesellschaft gegenüber offen, sich aktiv in das Festivalgeschehen einzubringen. Dafür gibt es z.B. folgende Möglichkeiten:

Präsenz im Kino / Veranstaltungsort

  • Bereitstellen von sachkundigen Gästen/Moderatoren aus den eigenen Reihen für die Einleitungen vor den Filmvorführungen und z.B. Podiums-/Publikumsdiskussionen danach.
  • Infotische an den Abspielorten.
  • Selbstdarstellung und Gesprächsangebote nach der Veranstaltung im Foyer.

Sonderveranstaltungen

  • Organisation von Aktionen, kulturellen Darbietungen u.ä., die das Festivalprogramm sinnvoll ergänzen.
  • Achtung: voraussichtlich in den Städten Frankfurt a.M./Wiesbaden, Duisburg, Titisee-Neustadt, Passau, Bonn, Lüneburg, Essen, Jena, Kaiserlautern, Eisenach, Schwerin wird ein Sonderprogramm mit separatem Budget geplant! Falls ihr in einer dieser Städte seid, nehmt bitte unbedingt Kontakt mit Ricardo Cristof Remmert-Fontes auf (Kontakt siehe unten)!

Termin und Programm bekanntgeben

  • Termin bitte hier eintragen: Terminkalender
  • Verwendet bitte folgendes Format:
{{TerminFilmfestival|
| Titel = Wochentag, xx. Monat 2008
| Inhalt = <h3>[[Filmfestival]] - STADT: [http://Link-zum-Kino.de/ Name_Kino]</h3>
'''Uhrzeit:''' Uhrzeit<br>
'''Adresse:''' Adresse, ggf. Link auf Karten-Darstellung etc.<br>
'''Ortsgruppe:''' [[Ortsgruppen/STADT|Ortsgruppe STADT]]<br>
'''Ansprechpartner AK Vorrat:''' Name, Mail und ggf. Tel.
<br>
'''Programm:'''kurze Beschreibung des Programms
}}

(Achtung: Es gibt einen Bug in den Vorlagen: URLs, die Fragezeichen enthalten, zerstören die Vorlagen. Bitte entweder URL kürzen oder auf Verlinkung verzichten. Ausserdem: Das editieren von einzelnen Kästen funktioniert nicht, man kann immer nur die ganze Seite editieren.)

  • Bitte eine kurze Mail an kontakt[at]vorratsdatenspeicherung.de mit dem Betreff "Filmfestival: $Stadt", wenn Termin/Programm feststehen oder bei Fragen - vielen Dank!!!
  • (Die folgenden Möglichkeiten werden automatisch genutzt, die Daten und Texte liegen bereits der Festival-Leitung (EYZ Media) vor. Um diese Punkte muss man sich nicht mehr kümmern:)
  • Selbstdarstellung im Partnerbereich der Website mit Logo und Verlinkung
  • Selbstdarstellung im Booklet mit Logo

Allgemeine Hinweise

  • Frühzeitig Kontakt aufnehmen, da man dann noch Einflußmöglichkeiten auf Spieldatum, Rahmenprogramm, evtl. die Location etc. haben kann
  • Außerdem: je früher man Kontakt aufnimmt, desto größer die Chancen, daß das Budget für Reisekosten, Honorare (für Referenten) und Werbematerial noch nicht ausgeschöpft. (Jede Stadt hat dafür ein begrenztes Budget, daß sich alle Filmpartner teilen müssen.)
  • Weitere lokale Partner: Wir können weitere Partner mit an Bord holen, z.B. NGOs, Hilfsorganisationen, Beratungsstellen, Bürger- und Menschenrechtsgruppen, Verbände, Gewerkschaften etc. - Parteien sind allerdings nicht zugelassen!

Bundesweite Koordination, Ansprechpartner und Kontakt zur lokalen Orga:

  • Kontakt zur Stadtkoordination (lokale Organisationsleitung): über Ricardo Cristof
  • Fragen gerne über das Kontaktformular oder per Mail an: kontakt[at]vorratsdatenspeicherung.de mit dem Betreff "Filmfestival: $Stadt". Koordination des Festivals über die Mailingliste "" (Infos zum abonnieren dieser ML gibt es hier) und die jeweiligen Ortsgruppenlisten, sowie diese Wiki-Seite.
  • Meldung auf unserem Portal (Infos für interessierte Helfer/innen)
  • In jeder Ortsgruppe sollte es eine Person geben, die bereit ist, mit Namen, E-Mail und Telefonnummer als Ansprechpartner zur Verfügung für die anderen AK-Aktivisten, aber auch Presse und interessierte Leute aus der eigenen Region zur Verfügung zu stehen.

Vorlagen/Material/Infos

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version