Google Analytics

From Freiheit statt Angst!

Revision as of 14:02, 26 July 2012 by Wir speichern nicht! (Talk)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search

Google Analytics ist ein umstrittener Dienst des Suchmaschinenbetreibers Google, mit dessen Hilfe es möglich ist, detaillierte Statistiken über die Besucher von Webseiten zu sammeln. Dabei entstehen umfassende Nutzerprofile der Webseiten-Besucher sowohl beim Betreiber der Webseite selbst als auch bei Google, wo die Daten aller Webseiten zusammenlaufen. Da Google Analytics von einer großen Zahl Webseitenbetreibern eingesetzt wird, kann Google also detailliert nachvollziehen ("tracken") auf welchen WWW-Seiten sich Benutzer wann aufgehalten haben (betroffen sind alle Seiten, die Google Analytics einsetzen). Die Profile können weiterhin mit anmeldepflichtigen Diensten wie Google Mail oder iGoogle verknüpft werden und so Personen eindeutig zugeordnet werden. Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung empfiehlt daher, Google Analytics technisch zu blockieren und die Datenübermittlung zu verhindern (siehe unten).

Damit die Daten erfasst und an Google übermittelt werden, baut der Administrator ein Stück Code in seine Webseite ein. Unter anderem werden dann folgende Informationen des Besuchers erfasst:

  • IP-Adresse (wird dem Webseitenbetreiber nicht mitgeteilt)
  • Suchbegriff, über den die Seite gefunden wurde und die letzten 20 Suchbegriffe bei Google des Besuchers
  • Verweildauer auf einer Seite
  • Betriebssystem
  • Browser
  • Bildschirmauflösung
  • Bildschirmfarben
  • JavaScript aktiviert (ja/nein)
  • Flash-, Java-Version
  • Standort des Servers
  • Name des Providers
  • Zusätzlich wird die Dauer und die Tiefe eines Besuchs ermittelt

Funktionen

Funktionen für Unternehmen

Google Analytics gestaltet nun die Funktionen, die Experten verlangen, bedienungsfreundlich für jeden Nutzer. Mithilfe von erweiterter Segmentierung, benutzerdefinierten Berichten, Bewegungsdiagrammen und weiteren nützlichen Features erzielen Sie umfassende Transparenz bezüglich der Zugriffe auf Ihre Website.

Verbessern der Online-Ergebnisse

Analysieren Sie, woher Ihre Besucher kommen und wie sie mit Ihrer Website interagieren. Diese Informationen können Sie nutzen, um zielgenauere Anzeigen zu verfassen, erfolgreichere Marketinginitiativen zu entwickeln und Websites mit besseren Conversion-Raten zu erstellen. Weitere Informationen zu den Vorteilen. Google Analytics ist kostenlos erhältlich für alle Nutzer - ob Anzeigenkunden, Publisher oder Website-Eigentümer.

Testen Sie Ihre Website und erhöhen Sie die Conversion-Rate.

Sie können nun mit Ihrem Google Analytics-Login auf das Website-Optimierungstool zugreifen. Finden Sie heraus, mit welcher Seitengestaltung, welchen Überschriften und welchen Grafiken die höchsten Conversion-Raten bei den Besuchern erzielt werden.

Rechtliches

Das Telemediengesetz lässt nach §12 I TMG eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten nur zu, wenn der Benutzer vorher zugestimmt hat oder eine gesetzliche Ermächtigung vorliegt. Durch den Einsatz von Google Analytics wird die IP (ein personenbezogenes Datum) an einen Dritten (Google) übermittelt. Hinzu kommt, dass eine Einwilligung "bewusst" erfolgen muss (§13 II TMG) und die Webseite nicht nur bei einer Zustimmung zugänglich gemacht werden darf (§12 III TMG). Sofern der Benutzer dazu nicht tatsächlich bewusst eingewilligt hat, ist also höchst umstritten, ob eine solche Übermittlung überhaupt zulässig ist.

Schutz vor Google Analytics

Die Übermittlung der Daten und damit die Erfassung der eigenen Datenspuren kann verhindert werden, indem das Laden und Ausführen des Google-Analytics-Script blockiert wird.

Dies geschieht entweder durch Blockieren des JavaScripts oder durch Sperren des Zugriff auf die Google-Analytics-Domain google-analytics.com.

Besuche von Webseiten meiden

Die Google Services verwenden um den Kunden zu hintergehen.

  • Schwarze Liste (öffentlich) anlegen.

Blockieren des JavaScripts

Das Ausführen des JavasScripts lässt sich z.B. verhindern durch

Sperren der Domain

Das Sperren der Domain google-analytics.com kann realisiert werden

  • durch einen Werbeblocker z.B. AdblockPlus
  • durch die Anpassung der hosts-Datei des Betriebssystems.

Benutzen eines Proxy-Servers

Die unerwünschten Zugriffe des Browser auf google-analytics.com können z.B. durch einen Proxy-Server wie Privoxy blockiert werden. Dazu sind in den User-Actions im Abschnitt { +block } folgende Zeilen aufzunehmen:

.googleadservices.
.google-analytics.com

Browser-Add-On

Google selbst bietet ein Add-On, welches speziell zur Blockierung von Google Analytics dient.

Weblinks

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version