Infostand in München am 23. Juni 2007/Umfrage

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
m
m (Rechtschreibfehler ausgebessert)
Line 2: Line 2:
* ja
* ja
* nein
* nein
-
* weis nicht
+
* weiß nicht
-
Fühlen Sie sich persönlich vor kriminalität in Ihrem Alltag ausreichend geschützt?
+
Fühlen Sie sich persönlich vor Kriminalität in Ihrem Alltag ausreichend geschützt?
* ja
* ja
* nein
* nein
-
* weis nicht
+
* weiß nicht
Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchungen, Abkehr von der Unschuldsvermutung - inwieweit sind die Pläne zur Terrorabwehr verhältnismäßig?
Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchungen, Abkehr von der Unschuldsvermutung - inwieweit sind die Pläne zur Terrorabwehr verhältnismäßig?
Line 13: Line 13:
* Wegen der Terrorgefahr müssen Bürgerrechte bisweilen eingeschränkt werden. Der Schutz der Bürger steht über dem Rechtsstaatprinzip.
* Wegen der Terrorgefahr müssen Bürgerrechte bisweilen eingeschränkt werden. Der Schutz der Bürger steht über dem Rechtsstaatprinzip.
* Die Debatte um die Innere Sicherheit und die geplanten Maßnahmen der Bundesregierung gehen teilweise zu weit.
* Die Debatte um die Innere Sicherheit und die geplanten Maßnahmen der Bundesregierung gehen teilweise zu weit.
-
* Innenminister Schäuble benutzt die Angst vor dem Terror, um einen Überwachungsstaat aufzubauen. Der Verfassungsminister ist eine Gefahr für das Grundgesetz.
+
* Innenminister Schäuble benutzt die Angst vor dem Terror, um einen Überwachungsstaat aufzubauen. Der Innenminister ist eine Gefahr für das Grundgesetz.
* Ich habe keine Meinung zu diesem Thema.
* Ich habe keine Meinung zu diesem Thema.
-
Bevor Sie die erste Frage beantwortet haben, haben Sie schon mal etwas von der sog. "Vorratsdatenspeicherung" gehöhrt?
+
Bevor Sie die erste Frage beantwortet haben, haben Sie schon mal etwas von der sog. "Vorratsdatenspeicherung" gehört?
* Nein, noch nie
* Nein, noch nie
-
* Ja, ich habe es aus den Medien vernommen, weis aber nicht um was es dabei geht
+
* Ja, ich habe es aus den Medien vernommen, weiß aber nicht um was es dabei geht
-
* Ja, ich weis davon und habe mich damit aus einander gesetzt.
+
* Ja, ich weiß davon und habe mich damit auseinander gesetzt.
''(wenn Antwort 2, a+b)'' Wünschen Sie dazu mehr Informationen, würden Sie sich wünschen das Thema wäre in den Medien präsenter?
''(wenn Antwort 2, a+b)'' Wünschen Sie dazu mehr Informationen, würden Sie sich wünschen das Thema wäre in den Medien präsenter?
Line 25: Line 25:
* nein, ich fühle mich ausreichend Informiert
* nein, ich fühle mich ausreichend Informiert
* ja, die Medien sollten dieses Thema intensiver behandeln
* ja, die Medien sollten dieses Thema intensiver behandeln
-
* ja, die sollte ein Hauptthema in den Medien sein
+
* ja, es sollte ein Hauptthema in den Medien sein
Können Sie Eckpunkte der geplanten Vorratsdatenspeicherung nennen?
Können Sie Eckpunkte der geplanten Vorratsdatenspeicherung nennen?

Revision as of 04:00, 3 May 2007

Fühlen Sie sich sicher?

  • ja
  • nein
  • weiß nicht

Fühlen Sie sich persönlich vor Kriminalität in Ihrem Alltag ausreichend geschützt?

  • ja
  • nein
  • weiß nicht

Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchungen, Abkehr von der Unschuldsvermutung - inwieweit sind die Pläne zur Terrorabwehr verhältnismäßig?

  • Die Maßnahmen sind richtig, wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Angst zu haben. Terroristen müssen mit allen Mitteln bekämpft werden.
  • Wegen der Terrorgefahr müssen Bürgerrechte bisweilen eingeschränkt werden. Der Schutz der Bürger steht über dem Rechtsstaatprinzip.
  • Die Debatte um die Innere Sicherheit und die geplanten Maßnahmen der Bundesregierung gehen teilweise zu weit.
  • Innenminister Schäuble benutzt die Angst vor dem Terror, um einen Überwachungsstaat aufzubauen. Der Innenminister ist eine Gefahr für das Grundgesetz.
  • Ich habe keine Meinung zu diesem Thema.

Bevor Sie die erste Frage beantwortet haben, haben Sie schon mal etwas von der sog. "Vorratsdatenspeicherung" gehört?

  • Nein, noch nie
  • Ja, ich habe es aus den Medien vernommen, weiß aber nicht um was es dabei geht
  • Ja, ich weiß davon und habe mich damit auseinander gesetzt.

(wenn Antwort 2, a+b) Wünschen Sie dazu mehr Informationen, würden Sie sich wünschen das Thema wäre in den Medien präsenter?

  • nein, es gibt zu viel Informationen in den Medien
  • nein, ich fühle mich ausreichend Informiert
  • ja, die Medien sollten dieses Thema intensiver behandeln
  • ja, es sollte ein Hauptthema in den Medien sein

Können Sie Eckpunkte der geplanten Vorratsdatenspeicherung nennen?

  • (freie Antwort)

Haben Sie vorbehalte gegen die geplanten Gesetzesänderungen?

  • (freie Antwort)

Stimmen Sie den geplanten Änderungen zu, und wenn ja warum

  • (freie Antwort)

Im Anschluss Überleitung zum Informationsstand, Übergabe der "CD für Datenreisende"

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version