20101203 vds-konferenz bruessel

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Um was geht's?

Zum Freitag, den 3.12.2010 fand in Brüssel eine Konferenz zur Vorratsdatenspeicherung in Europa statt.

Organisator war die EU-Kommission die im Rahmen der Evaluierung der europäischen Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung (data retention) mehrere Konferenzen dieser Art abgehalten hat. Dieses war die abschließende Bewertungsrunde dieser Reihe und erfreulicherweise waren nicht nur fünf Leute aus unseren Reihen sondern auch einige andere europäische Vertreter von Bürgerbewegungen dabei.

Bei einem anschließenden FoeBuD-Arbeitstreffen gab es zudem Gelegenheit, mit einzelnen Menschen aus dem "EU-Betrieb" Direktgespräche zu führen.

data retention als neusprech?

"data retention" ist das englischsprachig verwendete wort für "vorratsdatenspeicherung".

"retention" kommt vom verb "to retain" und das bedeutet in etwa: anhalten/aufbewahren/festhalten/fixieren/zurückbehalten

dabei bedeutet die praxis der vorratsdatenspeicherung in deutschland allerdings etwas ganz anderes. hier werden zum teil nicht nur (sowieso vorhandene) daten nicht nur aufbewahrt, aufgrund des vorhandensein von flatrates werden die zwangsverpflichtet zu speichernden daten zum teil erst deswegen "erzeugt" bzw. "erfasst".

vielleicht sollten wir uns ein treffenderes wort überlegen, denn die ungenaue wortwahl erzeugt ein (unbewusstes?) gefühl von harmlosigkeit, das nicht passend ist...

Bilder

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version