Datasett

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search
Erste Skizze
Erste Skizze

Nicht mehr auf einem Fahndungsplakat, sondern auf Steckbrief-artigen und spielbaren Quartett-Karten sollen verdächtige Datenberge spezifiziert werden. Das Datasett eben. (Preview als PDF)

Du kannst helfen, indem Du Fakten recherierst, kurze Texte für die Karten formulierst oder weitere Spielkarten vorschlägst!


Contents

[edit] Der Plan

[edit] Ausarbeitung

Ansprechpartner:

  • wetterfrosch, Mail: <wetter [ät] netzpolitik dot org>, XMPP: wetterfrosch [ät] jabber.berlin.ccc.de

[edit] Produktion

Druckereien

  • Edgar-Druckerei produziert auch Spielkarten

Spieleverlage die Quartette im Angebot haben (und somit Erfahrung und Vertriebsstruktur sowie know how)

[edit] Distribution (Ideen)

  • Versand über den FoeBuD Shop
  • Verkauf in sympathischen Läden und auf Veranstaltungen, Logistik
  • Beilage in Zeitungen
  • PS VERLAG (www.psverlag.de) würde die anderswo fertig produzierten Karten mit ins Sortiment aufnehmen. --127.0.0.1 02:54, 12. Jan 2008 (CET) Peter Spangenberg 03334-212600

[edit] Karten

In einem Quartett können schwierig Äpfel mit Birnen verglichen werden, also nicht Politiker gegen Gesetze oder gegen Firmen antreten. Drum ist ein eindeutiger Typ von Objekt notwendig. Am geeignetesten scheint "Datenbank"/"Datenberg", da hierbei sowohl Karteien, Gesetze/Verordnungen und (Firmen-)Produkte verglichen werden können.

Datenberg Datensätze Datenfelder seit Kosten einmalig/jährlich Dauer
Verbunddatei "Gewalttäter Sport" 13 032 Personen [1] 7+ [2] 1991[3] tbr grundsätzlich 5 Jahre[4]
Verbunddatei Wirtschaftskriminalität (WiKri)[5] 2.587 Datenfelder 25. Juni 1997 Kosten Dauer
Automatisiertes Fingerabdruckidentifizierungssystem Polizei (AFIS-P)[6] 2.774.961 Datenfelder 11. März 2004 Kosten Dauer
Amtsdatei "Internationaler Terrorismus - Gefahrenermittlungssachverhalte"[7] 0 Datenfelder 4. Mai 2010 Kosten Dauer
Antiterror-Datei 18.280 Personen Datenfelder 30. März 2007 15.300.000-50.000.000€ / 8.400.000€ sehr variabel
LKW-Maut "toll-collect" 54.000.000 Kraftfahrzeuge Datenfelder 1. Januar 2005 tbr / 770.000.000€[8] i.d.R. wenige Sekunden
Steueridentifikationsnummer Datensätze Datenfelder 1. Januar 2007 Kosten Dauer
Facebook 1.280.000.000 User[9] Datenfelder 4. Februar 2004 tbr / 2.425.000.000$[10] Dauer
github 3.400.000 User[11] Datenfelder April 2008 Kosten Dauer
Datenberg Datensätze Datenfelder seit Kosten Dauer
Datenberg Datensätze Datenfelder seit Kosten Dauer

tbr=to be rechered

[edit] Brainstorming

  • TKÜV
  • Kartei Gewalttäter Sport
  • VDS (Resteuropa)
  • Paypal
  • Payback
  • SWIFT
  • Bahn
  • Facebook
  • Google

[edit] Quellen-Telekommunikationsüberwachung TKÜV

  • Quellen-Überwachbarkeit von allen Internet- und Telefonanschlüssen sicherstellen, d.h. Überwachung der Quelle (Endgerät), bevor verschlüsselt wird.

Schlagwörter: Großer Lauschangriff / Online-Durchsuchung / Bundestrojaner

  1. Datensätze: bis 83 Mio. Bundesbürger
  2. Datenfelder: Beliebiges, wenn unverschlüsselt (an der Quelle ist es unverschlüsselt: durch Bundestrojaner / Online-Durchsuchung, Remote Forensic Software(RFS))
  3. Kosten:
  4. Seit: 2005 Online-Durchsuchung
  5. Dauer: Beliebig, Telefon/Handy: bis zu 3 Mon.

[edit] Vorratsdatenspeicherung

  1. Datensätze: 493 Millionen EU-Bürger
  2. Datenfelder: ca. 18:

Telefon: Uhrzeit und Datum der Verbindung, Rufnummer Anrufer, Rufnummer Angerufener. Handy: Uhrzeit und Datum der Verbindung, Rufnummer, Gerätenummer (IMEI), Aufenthaltsort (Funkzelle) Internet: Beginn und Ende der Internetnutzung, zugewiesene IP-Adresse, Anschlußkennung Email: Uhrzeit und Datum, Postfach-Kennung, Email-Adresse, IP-Adresse Absender, IP-Adresse Empfänger VoIP: Zeitpunkte der Kommunikation, Rufnummer Anrufer, Rufnummer Angerufener, IP-Adressen

  1. Kosten: ca 2 Mrd. Euro pro Jahr
  2. Seit: 1. Januar 2008 (Planung) Telekommunikationsanbieter, 1.1.2009 Internet-Provider
  3. Dauer: 6 - 24 Monate

[edit] LKW-Mautbrücken

  • Kurztext: Kameras photographieren jedes Fahrzeug und prüfen erst danach, ob es es ein LKW war oder nicht. Politiker überlegen, bald jedes Auto aufzuschreiben.
  1. Datensätze: 54 Millionen Kraftfahrzeuge
  2. Datenfelder: 4 Daten Ort, Zeit, Nr.-Schild, Foto
  3. Kosten: bis zu 6,5 Milliarden Euro
  4. Seit: 1. Januar 2005
  5. Dauer: mindestens 2-3 Sekunden

[edit] Bundestrojaner

  • siehe: Novelle des Bundeskriminalamtgesetzes

http://www.bundestrojaner.de/

[edit] Biometrischer Reisepass ePass

  1. Datensätze: jeder ab 14j
  2. Datenfelder: Gesicht, 2 Fingerabdruecke, Unterschrift, RFID
  3. Kosten: 59eur fuer Buerger; Staat: unknown
  4. Seit: 1. Nov. 2007 Fingerabdruecke; 1.Nov. 2005: biometrisches Foto
  5. Dauer: 6 bzw. 10Jahre // Bis zur naechsten Revolution ;-)
  6. Big-Brother-Lifetime-Award 2005
  7. Quelle: starbug

[edit] Biometrischer Personalausweis

  1. Datensätze: 82 mio ab 0? Jahren
  2. Datenfelder: Gesicht, 2 Fingerabdruecke, Unterschrift, RFID(i.A. Ende 2009)
  3. Kosten: derzeit noch 8eur fuer Buerger, Staat: unknown
  4. Seit: ? Fingerabdruecke
  5. Dauer: 6-10Jahre
  6. 0,000014% Fälschungen seit 2001
  7. Quelle: heise

[edit] Visa-Informationssystems (VIS)

  • Erweiterung Schengener Informationssystem (SIS I)
  • Zugriff auf alphanumerischen und biometrischen Daten
  • Seit: 12/2009

[edit] Flugdaten-Weitergabe: Passenger Name Records (PNR)

oder genauer: Transaltantisches Abkommen zur Übermittlung von Flugpassagierdaten

  • Datensätze: jeder in USA Einreisende
  • Initiator: USA, Department for Homeland Security (DHS)
  • Datensätze: Name, Geburtsdaten, Flugdaten, Kreditkarteninformationen, besondere Essenswünsche, Buchungen für Hotels oder Mietwagen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern (USA Einreiseprogramm verschärft: 10 Fingerabdrücke)
  • Seit: 08/2007
  • Dauer: 15 Jahre
  • Quelle: heise

[edit] Steuer-Identifikationsnummer (TIN)

~ Personenkennziffer (PKZ)

  • Datensätze: jeder, ab Geburt bis 20j nach dem Tod
  • Datenfelder: IDNr., Stammdaten, alle Lohnsteuerdaten von Arbeitgebern, Steuerklasse, Freibeträge, Doktorgrad, Künstler- oder Ordensname, zuständige Finanzbehörden, Sterbetag, Ehepartner, minderjährige Kinder
  • Dauer: ab Geburt bis 20j nach dem Tod
  • Big Brother Award 2007
  • Kosten: [1]

[edit] GEZ

  • Datensätze: x Haushalte mit Computer und Telefonanschluss
  • Datenfelder: ca. 3-5 (?)
  • Dauer: ?
  • Kosten:

[edit] Gesundheitskarte eGK

  • Datensätze: jeder Krankenversicherte
  • Datenfelder: Stammdaten, elektr. Rezepte (oblig.), optional: Notfalldatensatz, elektr. Patientenakte, Organspende-Bereitschaft, Zentrale Speicherung in Datenbank mit Zugriff übers Internet
  • Seit: geplant 4/2008, real eher 10/2009
  • Kosten: Staat gesamt: 14,1 Mio. Euro (lt. Gematik)
  • Quelle: heise

[edit] Vertrag von Prüm

Status: verabschiedet, Überführung in EU-Recht Austausch der Daten von 27 EU-Mitgliedsstaaten (aktuell: 7)

  • Datensätze: alle, die darin erfaßt sind
  • Datenfelder: direkter gegenseitiger Zugriff auf biometrische Daten, DNA-Datenbanken, Fingerabdruckkarteien, Kfz-Register
  • Kosten: Staat: BRD: 3,4 Mio. Euro, UK: 46 Mio. Euro
  • Quelle: heise

[edit] Anti-Terror-Datei

Nicht eine sondern mehr als 100 Datenbanken verbergen sich hinter dem o.g. Begriff, siehe [2]

  • Seit: 03/2007
  • Datensätze: alle, die darin erfaßt sind
  • Datenfelder: DNA-Vorsorgedatei, G8-Datei, islamistische Terroverdächtige, schwere Straftaten
  • Kosten: Staat: einmalig 15,3 Mio. Euro, jährlich 9,4 Mio. Euro
  • Quelle: heise

[edit] EU-weite Volkszählung 2011

  • Seit: geplant 2011
  • Datensätze: über 450 Mio. EU-Bürger
  • Datenfelder: Stammdaten, Familienstand, Bildungsabschlüsse, Beruf, Monatslohn, Arbeitszeiten, Erwerbstätigkeit, Freiwilligenarbeit, Religion, Angaben zu Haushalt, Wohnung. Freiwillig: Familien- und Sexualleben, Computerkenntnisse, Lese- und Schreibkompetenz, Aufenthaltsorte
  • Kosten: Vorbereitung 176 Mio. Euro, Durchführung 560 Mio. Euro
  • Quelle: heise

[edit] Scoring-Datenbanken

  • Kreditwürdigkeit / Bonitätsprüfung: Unter Scoring versteht man mathematisch-statistische Verfahren zur Einschätzung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern. Kreditinstitute und viele andere Firmen ziehen vor Erteilung eines Darlehens oder Vertragsabschlüssen Score-Werte heran, um einschätzen zu können, wie hoch das Risiko eines Ausfalls von Rückzahlungen ist. Die Methodik stützt sich auf Erfahrungswerte vergleichbarer Kreditnehmer sowie teilweise auf andere Informationen wie etwa soziodemographische Daten des Wohnumfeldes.
  • Datenfelder: Wohnort, Zahlungsmoral Leasing Kredite Abbuchungen, Anzahl Kreditkarten
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version