Freiheit statt Angst 2008/Ingolstadt/UM

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

[edit] Bundesweiter Aktionstag "Freiheit statt Angst" am 31. Mai 2008 auch in Ingolstadt

nach dem mit 15.000 Teilnehmern großen Erfolg der letzten Demonstration "Freiheit statt Angst" am 22.09.2007 in Berlin, dem bundesweiten Aktionstag am 06.11.2007 und den Teilerfolgen gegen Vorratsdatensspeicherung und Online-Durchsuchung vor dem Bundesverfassungsgericht wollen, nein, müssen wir wieder tätig werden. Das BKA-Gesetz mit Befugnissen zu Computerspionage und Spähangriff in Wohnungen soll noch vor der Sommerpause in den Bundestag kommen. Das Bundeskriminalamt soll zu einer zentralen Polizeibehörde mit exekutiven Befugnissen im gesamten Landesinnern aufgerüstet werden, obwohl es ein solches "Bundessicherheitsamt" nach den Erfahrungen des Dritten Reiches nie wieder geben sollte.

Für den 31. Mai 2008 haben wir daher einen bundesweiten Aktionstag unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Für die Grundrechte" ausgerufen bei dem auch Ingolstadt aktiv teilnehmen wird. Bisher sind eine Demonstration und ein Infostand geplant. Am 31.05. treffen wir uns um 15:30 Uhr vor dem Münster Ecke Sausalitos für einen Demonstrationszug zum Paradeplatz . Der Infostand in der Fußgängerzone (gegenüber der City-Arkaden) wird den ganzen Tag (10-18 Uhr) aufgebaut sein. Dort informieren wir und diskutieren mit interessierten Mitbürgern.

Zwischen 10:00 und 22:00 Uhr werden auch in vielen anderen Städten bundesweit Mahnwachen, Demonstrationen, Kunstaktionen, Flashmobs, Kundgebungen, Grillfeste, Parties, Infostände und ähnliche Aktionen stattfinden. Unsere Pressemitteilung dazu finden Sie hier: http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/220/79

Um unseren Aktionstag zu unterstützen, bitten wir Sie um folgendes:

1. Bitte informieren Sie über Ihre eigenen Verteiler und Ihre Homepage über den Aktionstag, und informieren Sie auch befreundete Organisationen. Wir freuen uns über möglichst zahlreiche Teilnehmer/innen. Banner finden sie hier: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Banner

2. Über Unterstützung für unsere Aktion würden wir uns sehr freuen.
Konkret benötigen wir:

  • für den Infostand noch Stellwände, einen Pavillon oder Sonnenschirme
  • Geldmittel für den Druck von Infomaterial
  • viele helfende Hände.

3. Falls Sie eigene Aktionen am 31. Mai organisieren möchten, bitten wir Sie ebenfalls, uns das per E-Mail an mitzuteilen. Denkbar wäre zum Beispiel eine Kundgebung mit Rednern. Außerdem freuen wir uns auch über weitere Informationsstände.

4. Falls Sie unseren Aktionstag bundesweit finanziell unterstützen möchten, ist Ihre Spende willkommen. Wir drucken damit Infomaterial, mieten Lautsprecheranlagen und kleine Bühnen etc. Spendeninformationen finden Sie auf http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/66/81/

Wir stehen für Rückfragen gern zur Verfügung und hoffen auf Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen,
Sandra Mamitzsch


____

Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung
Ortsgruppe Ingolstadt

Pressekontakt:
Sandra Mamitzsch
E-Mail: ingolstadt(at)vorratsdatenspeicherung(punkt)de


Weitere Infos finden sich hier:
Die Planungsseite für Ingolstadt:
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_2008/Ingolstadt
Allgemeiner Aufruf, alle Städte und Informationen:
http://www.freiheitstattangst.de
Planung bundesweit:
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_2008
Informationen zur Organisation für AK-Aktivisten, befreundete Organisationen und Unterstützer, die sich direkt beteiligen möchten:
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_2008/HowTo
Banner zum Einbinden in die eigene Homepage:
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Banner
Pressemitteilung mit Hintergrundinformationen:
http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/220/79

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version