Diskussion:Pressemitteilung: "Freiheit statt Angst"-Großdemonstration am 12.09.2009 in Berlin

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(Die Seite wurde neu angelegt: Vorschlag für einen alternativen Einstieg: "Berlin. 14 Tage vor der Bundestagswahl rufen zahlreiche Organisationen zur Großdemonstration „Freiheit statt Angst – ...)
(kleine Umformulierunen, Überschrift. Der Einstieg kann gar nicht ausgefeilt genug sein. Wer macht das jetzt weiter besser? --peu)
Line 1: Line 1:
 +
== Einstieg ==
Vorschlag für einen alternativen Einstieg:
Vorschlag für einen alternativen Einstieg:
-
"Berlin. 14 Tage vor der Bundestagswahl rufen zahlreiche Organisationen zur Großdemonstration „Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn!“ in der Bundeshauptstadt auf. Kurz bevor sich Millionen Bürger zwischen vielen Poltikangeboten für die nächsten 4 Jahre festlegen können, zieht nach 2007 bereits zum dritten Mal ein Demonstrationszug durch Berlin. Im Rahmen eines internationalen Aktionstages „Freedom not Fear“ folgen dem Aufruf des Bündnises rund um den Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung andere Länder. So wird es Proteste zum Beispiel auch in Wien, Prag, Stockholm, Helsinki, Guatemala und Buenos Aires geben"
+
"Berlin. Kurz vor der Bundestagswahl rufen zahlreiche Organisationen zur Großdemonstration „Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn!“ auf. Gerade 15 Tage bevor sich Millionen Bürger auf das Poltikangebot der folgenden 4 Jahre festlegen, zieht - bereits im dritten Jahr - ein Demonstrationszug durch Berlin. Im Rahmen eines internationalen Aktionstages „Freedom not Fear“ folgen dem Aufruf des Bündnises rund um den Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung andere Länder. So wird es Proteste zum Beispiel auch in Wien, Prag, Stockholm, Helsinki, Guatemala und Buenos Aires geben"

Revision as of 10:21, 10 September 2009

Einstieg

Vorschlag für einen alternativen Einstieg:

"Berlin. Kurz vor der Bundestagswahl rufen zahlreiche Organisationen zur Großdemonstration „Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn!“ auf. Gerade 15 Tage bevor sich Millionen Bürger auf das Poltikangebot der folgenden 4 Jahre festlegen, zieht - bereits im dritten Jahr - ein Demonstrationszug durch Berlin. Im Rahmen eines internationalen Aktionstages „Freedom not Fear“ folgen dem Aufruf des Bündnises rund um den Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung andere Länder. So wird es Proteste zum Beispiel auch in Wien, Prag, Stockholm, Helsinki, Guatemala und Buenos Aires geben"

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version