Endspurt/Demonstration in Köln

From Freiheit statt Angst!

< Endspurt
Revision as of 00:15, 6 November 2007 by Wir speichern nicht! (Talk)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search

Ab dem 23.Oktober jeden Dienstag Mahnwache in Köln vor dem Dom. Organisiert von der Piratenpartei Köln.

Piratenpartei Köln

Mahnwache HowTo

Aufruf bei Wacht.org


arsch huh zäng auseinander,

das heißt:

raff Dich auf und sage was!

Gehe raus auf die Straße und mach Dich bemerkbar.

Sag was dagegen, dass unschuldige Bürger pauschal Totalüberwacht werden,

nicht nur bei der Nutzung vom Internet,

sondern auch beim benutzen von Mobiltelefonen und Festnetztelefonen.


Contents

Demoplanung

Aufruf

Der Aufruf und die Liste der Unterstützer findet sich auf www.FreiheitstattAngst.de.

Ankündigung

Für den 06.11.2007, 18:30 Uhr rufen Kölner Bürger gemeinsam mit dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, der Piratenpartei Deutschland, Attac Köln und der Kölner Journalistenvereinigung zur dezentralen Demonstration gegen den Überwachungsstaat und die Vorratsdatenspeicherung auf.

Die Demonstration findet nicht nur auf der Kölner Domplatte, sondern synchron in vielen deutschen Städten statt. Höhepunkt der Veranstaltung bilden 15 Minuten gemeinsamen Schweigens, die symbolisch für die Unterdrückung der Meinungsfreiheit Andersdenkender im Überwachungsstaat steht. Darüber hinaus wird die zweistündigen Aktion für eine offene Diskussion und Information zu Möglichkeiten politischen und persönlichen Schutzes vor Übergriffen des Überwachungswahns genutzt. Besonderes Augenmerk richten die Veranstalter auf die aktuellen Debatten um die Vorratsdatenspeicherung aller Kommunikationsvorgänge, die heimliche Durchsuchung privater Computer und die biometrische Vollerfassung der Bevölkerung durch Abgabepflicht der Fingerabdrücke für Reisepässe ab dem 01.11.2007. Da bei den vergangenen Mahnwachen die Resonanz sehr gut war, wird die Mahnwache auch nach dem 06.11.2007 weiterhin wöchentlich Dienstags veranstaltet. Sie soll als politisches Forum die Kräfte gegen den Überwachungsstaat bündeln und sich als offene Plattform für Bürgerrechtler, NGOs und Politiker etablieren. Gleichzeitig bietet sie einen regionalen Gegenpol zu den regelmäßigen Großdemonstrationen. Zuletzt artikulierten in Berlin mehr als 15.000 Demonstranten ihren Protest gegen den Überwachungsstaat.

Interessierte Personen, Parteien, Vereine etc. sind recht herzlich eingeladen, sich an der Mahnwache zu beteiligen, Flyer und Infomaterial zu verteilen und ihre Meinung zu artikulieren! Alle Aktionen friedlicher Natur, welche die Passanten auf die Anliegen der Teilnehmer aufmerksam machen, sind gerne gesehen.

http://www.vorratsdatenspeicherung.de http://www.piratenpartei.de

Leider unterliegen wir auf der Domplatte gewissen Beschränkungen in Bezug auf die Lautstärke, allerdings können jederzeit Paralleldemos, -kundgebungen angemeldet werden.

Stadtplan und Ablauf

Wir treffen uns : Domplatte Köln: [[Bild:|thumb| Bild folgt]]

Wir beginnen um 18:30.

Nach den Reden um ca. ... werden alle Anwesenden gemeinsam die ersten 19 Artikel (davon die nur jeweils den ersten Absatz) des Grundgesetzes im Kanon vorlesen

Ab ... folgt eine schweigende Mahnwache von 15 Minuten: um die drastischen Folgen staatlicher Kontrolle über die freie Meinungsäußerung zum Ausdruck zu bringen, werden wir uns stellvertretend für alle zukünftigen Regierungskritiker 15 min lang zum Schweigen bringen.

Die Aktivisten und Helfer treffen sich bereits ab vorher!

Mitmachen und mithelfen

Hilfe bei der Demovorbereitung und -durchführung ist willkommen.

Werbung

Überklebe die alten Demo-Plakate

In einigen Städten hängen noch viele der Demo-Plakate vom 22.09.07 - überklebe diese mit einem aktuellen Hinweis: OpenOffice-Vorlage zum selber drucken in s/w (Din A3)

Hänge Poster auf

Es muss ein neues Poster entworfen werden, am besten auf basis des alten.

Verteile Flyer

Es muss ein neuer Flyer entworfen werden, am besten auf Basis des alten.

Schalte ein Online-Banner

Es müssen neue banner entworfen werden, am besten auf basis der alten!

Verbreite den Demoaufruf in Webforen

Um den Demoaufruf auch in Webforen verbreiten zu können, muss der Text mit BBCode formatiert sein. Den erforderlichen BBCode findest du hier.

Nutze die E-Mail-Signatur

Benutze in Deinen E-Mails diese Signatur. (Das Leerzeichen nach den beiden Bindestrichen am Anfang ist richtig und wichtig, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Signature)

-- 
Freiheit statt Angst -- Stoppt den Überwachungswahn!
Bundesweite, dezentrale Demos
am 06. November
zwischen 17:00 und 19:00
Letzte Chance vor der Verabschiedung durch den Bundestag:
www.freiheitstattangst.de

Besetze den Infotisch

Der Infotisch muß betreut werden. Wir suchen noch Helfer, die am Stand Passanten informieren, Materialien verteilen und T-Shirts verkaufen. Helfer melden sich bitte hier oder tragen sich hier ein: Infostand und Betreuung Infostand

Bringe Plakate und Transparente mit

Bringt Plakate und Transparente mit! (Vorschläge)


Führe Aktionen durch

Leute, die am Rande der Demo oder bei den Kundgebungen friedliche Aktionen zum Thema Überwachung machen wollen, sind willkommen (Vorschläge).


Hi! Ich moechte mich mit meinem Freund Superbertram beteiligen. Er ist ein "lustiger" Zeitgenosse, der aus beiden Augen ins Internet streamt und eine Art "funny observer" darstellt, eine perfide Zukunftvision fuers Kinderzimmer. Er wird dann vorort von mir rumgetragen oder wohin gestellt, seine Funktion sowie seine Internetadresse wird auf einem Banner ersichtlich sein. Das ganze entspringt einem Diplom an der KHM, das sich auf humorvolle Weise mit Ueberwachung, Kontrolle & der Suche nach Aufmerksamkeit auseinandersetzt. (http://superurveillantspectacle.org). Ich selbst agiere als "halbseidener" Verkaeufertyp, der den Passanten das Service von Superbertram als Dienstleistung "verkaufen" moechte.

Bei div. Gelegenheiten hatte ich dazu schon Gelegenheit und wurde sehr unterschiedlich wahrgenommen, immer schwer diskursfördernd.

Mehr Info & Livebilder unter http://superbertram.com Kontakt unter officeATsupersurveillantspectacleDOOTcom

Biete sonstige Hilfe an

Hilfsangebote bitte uns melden.

Spende an die Veranstalter

Für die Durchführung der Demonstration ist ein Spendenkonto eingerichtet worden:

 Kontoinhaber: Werner Hülsmann
 Kontonummer: 899 882 851
 Postbank Nürnberg
 BLZ 760 100 85
 Verwendungszweck: AK Vorrat Demo

Steuerabzugsfähige Spendenquittungen können nur bei Spenden an einen der folgenden Vereine ausgestellt werden:


T-Shirts

Das offizielle Demo-T-Shirt.
Das offizielle Demo-T-Shirt.

Das offizielle Demo-T-Shirt kann für 15 Euro plus Versandkosten bestellt werden. Es kann auch direkt auf der Demo am Kommunikationsstand gekauft werden.

Weitere T-Shirts:

Sicherheit, Auflagen und Ordner

Ordnerorganisation - Weitere detaillierte Infos für Ordner, Wagenfahrer und Organisatoren/Unterstützer

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, sprechen wir mit allen Unterstützergruppen und der Polizei auf einer kooperativen Basis.

Auflagen:
Gefährliche und verbotene Gegenstände: Auf der Demo dürfen keine gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden, dazu gehören unter anderem:

  • Glasflaschen und Dosen
  • Messer, Teppichmesser, Scheren (ja, auch Schweizer Taschenmesser, Äpfel bitte vorher schneiden ;­))
  • Schuhe mit Stahlkappen
  • Seitentransparente von mehr als 1,50 Metern Länge (längere Transparente bitte nur quer zur Fahrbahn nutzen)

Vor der Demo kann es stichprobenartig zu Vorkontrollen kommen, wir arbeiten alle gemeinsam daran, dies so gering und unaufdringlich wie möglich zu halten.

Ordner und Sicherheit:
Alle Unterstützerorganisationen werden Ordner stellen und wollen darauf Acht geben, daß sich anbahnende Konflikte oder Reibereien, wie sie ganz normal immer auftauchen können, friedlich und im Dialog gelöst werden.

Gemeinsam sollen aber auch alle Teilnehmer der Demo darauf achten, daß die Demo friedlich bleibt. Hierzu gibt es einen kurzen Handzettel, der auch in Postkartengröße, vor und während der Demo verteilt wird.

Für die Ordner gibt es einen separaten Leitfaden, der weitere Hinweise und Handlungsansätze enthält, die wir aber bestenfalls nicht brauchen.


Bisherige Aktionen

Eine Übersicht der bisherigen Aktionen und Demonstrationen gibt es hier.

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version