Freiheit statt Angst am 12. September 2009/Livestreaming

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Diese Seite dient zur Koordination der Live-Streamproduktion der FnF 2009 am 12.9.09 in Berlin

How-to und Streaming in 2008

Contents

Video-Streaming

bisherige Planung

medienfloh stellt einen Camcorder (Verbraucherqualität) mit Stativ. Über Firewire angeschlossen kann man damit schon ganz gute Einstellungen vom Redner (Nahaufnahme, halbnahe Aufnahme) machen oder eine Totale der Bühne. Letztes Jahr (2008) ist vollkommen zu recht kritisiert worden, daß man ja gar keinen Eindruck der vermittelt bekommen hat, wieviele Demonstranten anwesende waren. Lösung wäre hier eine weitere Kamera, die man auf ein Stativ auf der Bühne in Richtung Demonstranten aufstellt. (Persönlichkeitsrechte wahren!) Eine dritte mobile Kamera wäre für Einstellungen mitten aus der Menschenmenge gut, da somit für den Zuschauer der Eindruck entsteht, selbst mitten im Geschehen zu sein. (guter Akku und Kabelträger nötig!)

Die Mikrofonierung könnte folgendermaßen aussehen: von der Bühnentechnik erhalten wir ein Mikrofonsignal. Um aber noch Atmosphäre zu übertragen, stellt medienfloh ein Kond.-Mikrophon mit Stativ und Windfell. Für eigene Interviews steht dann noch ein dyn. Mikrofon zur Verfügung. Alles zusammen geht über ein kleines Mischpult in den PC.

Bild und Ton werden in medienflohs Streaming-Rechner aufgenommen, gemischt/geschnitten, encodiert, gestreamt und lokal mitgeschnitten. Über die Formate kann man diskutieren, doch gibt es limitierende Faktoren wie Verteilserver, Zuschauerausstattung, Bandbreite und dergleichen. Upload erfolgt wieder über medienflohs UMTS-Karte.

Verteilserver mit 1Gbit/s Anbindung für Windows Media Video hat medienfloh angefragt. Bitte jetzt keine Aufruhr, das hat letztes Jahr hervorragend funktioniert, und immerhin kann VLC diesen Stream sehr gut abspielen. Alternativ gibt es die Möglichkeiten, über einen kostenlosen Streamhoster (justin.tv, zaplive.tv) das Video zu verteilen, allerdings gab es wegen der dort eingesetzten Flash-Technologie erhebliche Kritik (so z.B. während des Streamings vom Bundesparteitag der Piratenpartei Deutschland vom 4.7.09). Weiter kann man ein eigenes Relay-Netzwerk z.B. mit Darwin-Streaming-Server versuchen. Oder ein P2P-Netzwerk, aber das muß dann wirklich auch funktionieren! ;-)

Wir haben jetzt die Genehmigung für einen WMV-Verteilserver. Bitte an alle: Für die Verteilung in anderen Formaten (Ogg/theora, flash, quicktime) bitte das Abgreifen und Transkodieren von WMV vorbereiten. Das gleiche gilt für Simultanübersetzungen. Medienfloh 15:46, 26. Aug. 2009 (CEST)


Ideen

  • Streaming der Abschlußkundgebung mit 3 Kameras
  • Schaltung von Kameras vom Startpunkt aus (wäre mit Flash-Servertechnologie machbar)
    • zu aufwändig in der kurzen Zeit Medienfloh 15:46, 26. Aug. 2009 (CEST)
  • Simultanübersetzung in andere Sprachen
    • der Stream kann gerne für solche Sachen benutzt werden. Vom Sender aus gibt´s aber keine Angebote. Medienfloh 15:46, 26. Aug. 2009 (CEST)

a3nI6j Wow! Great thinking! JK

Aufbau

  • Kamera1: Totale der Demonstranten (auf der Bühne hinter dem Sprecher, Persönlichkeitsrechte wahren!)

durch die Position hinter dem Redner können die Zuschauer den Schnitt nachvollziehen und gewinnen einen besseren räumlichen Eindruck

  • Kamera2: Totale der Bühne (also vor der Bühne), halbnahe Aufnahme der Redner/-innen; beweglich neben der Bühne für Interviews/Ansagen und Einstellungen "aus der Mitte heraus"

Zeitpläne

Zeitplan (grob)

Bis zum 12.9. haben wir noch ein paar Meilensteine vor uns: das Team muß sich zusammenfinden, es muss entschieden werden, welche Ideen umgesetzt werden, dann die Feinplanung des Demo-Tages; außerdem sollte in angemessenem Abstand zur Demo auf den Stream hingewiesen werden. Anschließend findet dann noch eine Nachbereitung statt, in der die Videos online gestellt werden.

06.09.2009
Festlegung Drehteam
07.09.2009
Beginn der Bewerbung des Live-Streamingangebotes (in der Hoffnung, die, die zur Demo fahren wollen, haben sich bereits dafür entschieden und lassen sich auch nicht von einem Live-Stream abhalten)
10.09.2009
Abschluß der Vorbereitungen (Sendeablauf, Vorberichte, Trailer, Logos, Bildeinblendungen)
12.09.2009
Demonstration Freiheit statt Angst

Abrufadresse (Stream-Link)

Details: Windows Media Video 9, Video: 320x180 Pixel (16:9), 25fps, Keyframe 8", 200kbps, Audio: WMA 9.1, 48kbps, 44kHz, mono (A/V), CBR

Windows Media Video:

Achtung:

Aus Gründen der Lastenverteilung bitte ich möglichst auf diesen Anbieter zuzugreifen:

Programm-Information:

Links, Sendeplan


Audio-Streaming

Zu o.g. Videoangebot wird es ein erweitertes Audio-angebot geben.


Zeitplan Berlin

In Berlin-Mitte sind wir auf der UKW 99,1 MHz live via Herbstradio und auch per Stream zu hören :

Samstag 14-16 Uhr / live aus dem Studio und mit KorrespondentInnen von der Demo
Sonntag 21-23 Uhr / live Nachbetrachtungen mit Studiogästen

Bitte Radioempfangsgeräte bereithalten :-)


Zeitplan Leipzig

In Leipzig sind wir live auf Sendung bei Radio Blau (www.freie-radio.net):

Samstag 15-17 Uhr / live von der Demo/Kundgebung
Samstag 19-21 Uhr / aftershow Sendung aus der c-base

Radio Blau ist in Leipzig auf UKW zu empfangen bzw. im Internet unter http://streaming.fueralle.org:8000/blau.m3u

Technik

Streamingserver: ogg/vorbis Streaming-Encoder: Laptop von Micha Internetuplink: 2x UMTS kanalgebündelt/redundant bzw. auch vielleicht das DSL vor Ort Notfallvariante: Telefonkonferenz

Moderation

Live vor Ort per Mic wir koennten theoretisch auch Moderatoren für den Videostream sein?

Videostream

Übernahme des Audiosignals vom Videostream nach Bedarf und Redebeiträgen

Streaming Server

siehe oben, muss noch ein Konvertier-Server gefunden werden. einen icecast-Server haben wir da. andere Server könnten dort eingebunden werden. Letztes Jahr war das sehr gut geregelt, diesmal aber wohl andere Technikcrew?



WIEN - Austria / LIVE Radio 1984 Freiheit statt Angst

Bild:Radio1984-cut_bigger.jpegRadio ORANGE 94.0 Wien ist das offizielle DEMO-Radio in Österreich und wir berichten live von einem Einkaufszentrum in Wien Brigittenau mit einem Infostand Vorort sowie Interviews vor Ort mit Aktivisten "Freiheit statt Angst" und der Piratenpartei Österreich.

Redaktionell ist das Team von Radio Netwatcher aktiv die im Verbund von Radio1984.org international Austausch stehen.

In Wien finden weitere Kundgebungen statt um ein Stück Natur dass verbaut werden soll und besorgte Bürger auf die Strasse treibt. Auch davon werden wir berichten wie sich BürgerInnen sich Ihre Bürgerrechte erkämpfen. Da sich bei ihrer Intervention um den öffentlichen Raum überwacht, fotografiert u. videoüberwacht werden. Auch dies kann so nicht hingenommen werden. Mehr dazu zum Thema Augargenspitz

Im Studio werden Bürgerrechtler vom Verein q/uintessenz zu Wort kommen sowie Günther Friesinger von der Veranstaltung Paraflows 2009 "Urban Hacking" die sich ebenfalls heuer mit dem Thema Überwachung beschäftigen werden.

Im Studio moderiert Manfred Krejcik und legt auch heuer wieder heisse Rhythmen auf bekannt auch als DJ Indata Jones bekannt durch die Privacy Music Mixes 1 und Part 2.

Radio ORANGE kann man live via Antenne in Wien u. Umgebung auf der Frequenz UKW 94.0 empfangen sowie weltweit via Internet unter www.o94.at/live.

Des weiteren werden wir den Demosong von Bundestag United - Da da da Datenspeicherung im Radio spielen.


Verbund radio1984.org

  1. Berlin Herbstradio http://www.herbstradio.org/ und 99,1 in Berlin zuhören. Außerdem per Live-Stream auf http://streams.xenim.de/
  2. Radio Blau [1]
  3. Berlin auch wieder die Leipziger Rundfreifunk-Leute aktiv, die für Radio Blau von 15.00 - 17.00

mobil von der Demo streamen wollen und 19.00 - 21.00 aus der C-Base senden

Radio 1984 2.0

  1. twitter 24 Radio Netwatcher
  2. tinyurl link
  3. ak-vorrat wiki


Radio 1984 Jingles

  1. kurzer Jingle 1984 Media:JingleRadio1984fnfSHORT.mp3


Radio Resourcen / Historie

  1. Freie-Radios.net fnf08
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version