Infostand in Wiesbaden am 8. September 2007

From Freiheit statt Angst!

Revision as of 17:39, 29 November 2008 by Nic (Talk | contribs)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search
Infostand in München am 23. Juni 2007
Infostand in München am 23. Juni 2007
Hier soll zunächst die Planung für den Infostand am 8. September in Wiesbaden stattfinden.

An diesem Infostand sollen verschiedene Gruppen beteiligt werden (Z.B. CCC, Piratenpartei, 82Megaohm, usw. usf.) Weiterhin sind alle interessierten Mitbürger eingeladen mitzumachen.

Contents

Ziele

  • Vorratsdatenspeicherung erklären und mit Bürgern diskutieren
  • Auf die Gefahren einer Vorratsdatenspeicherung für Demokratie und Gesellschaft hinweisen
  • Unterschriften für die Verfassungsbeschwerde des AKVorrat sammeln
  • Werbung für die Demo in Berlin machen, Sonderbusse publik machen (wenn zu dem Zeitpunkt möglich)
  • Öffentlichkeitsarbeit für den Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung
  • Auf die Möglichkeit der Mitarbeit hinweisen
  • Auf die Möglichkeit zu Spenden hinweisen
  • Material verteilen
  • Flyer mit Demo-Werbung
  • Überwachungsfolder
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Piratenpartei Hessen
  • Flyer verteilen
  • Unterschriften für die Zulassung zur Landtagswahl in Hessen 2008 sammeln
  • Öffentlichkeitsarbeit für den CCC Mainz?
  • Gegenseitiges Kennenlernen der verschiedenen Organisationen / Networking

Alle Informationen, was für einen Infostand benötigt wird finden sich unter Infostand.

Teilnehmende Personen

  • Benutzer:Zack
  • X Mitglieder der Piratenpartei Hessen
  • Nina aus dem Café Ché (+X?)
  • Eric vom CCC Mainz/Wiesbaden (+Y?)
  • Micha vom CCC Mainz/Wiesbaden (1+Y) ;)
  • Marcell (SkyOut) vom CCC Mainz/Wiesbaden

Ort

Mauritiusplatz in der Fußgängerzone in Wiesbaden (Platz vor Mc Donalds)

Was brauchen wir bzw. was wäre möglich

  • Genehmigung für den Infostand beim Rathaus einholen (Eric) - done
  • Aufbau:
  • Tisch: Tapeziertisch oder 1-2 Biertische
  • ggf. Tischdecken / Leinentücher
  • Pavillion, Partyzelt (bei schlechtem Wetter oder um mehr Aufmerksamkeit zu erregen)
  • Transparente (als Eyecatcher) zum Aufbau hinter dem, z.B.:
  • Plakate, die vorne an den Stand gehängt werden können (Klebeband zum Befestigen, ggf. etwas zum Beschweren)
  • Plakatständer - sind besorgt
  • Schilder zum Bekleben des Bodens als Eyecatcher (siehe hier, die Druckversion mit 25 verschiedenen Vorlagen gibt's hier).
  • Steine, um das Material zu beschweren.
  • Panzertape - für die Bodenplakate und viele andere Notsituationen...
  • Evtl. Musik, um Aufmerksamkeit zu erregen.
  • Flyer - folgende Materialien bieten sich in Kombination an (jeweils ca. 500-600 für einen belebten Großstadt-Samstag, wenn man nicht jedem noch so desinteressierten Passanten drei Exemplare in die Hand drücken will):
  • Engagierte Leute, die
  • T-Shirts tragen
  • den Tisch betreuen und Fragen beantworten
  • gezielt Leute ansprechen
  • Flyer verteilen
  • den Fragebogen zum Thema Datenschutz ausfüllen lassen (am besten auch Klemmbretter dabei haben)
  • eine Umfrage machen
  • mit einer selbstgebastelten Kamera auf dem Kopf Aktion machen (siehe hier) (Das Chaos hat noch Überwachungskameras in rosa Gehäusen *g* - sind eingepackt
  • Club-Mate (ist besorgt)
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version