Vortrag muenchen 13 03 2008

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Nach einer äußerst flüchtigen Recherche möchte ich zudem darauf hinweisen, dass dieser Vortrag wohl eher kein "Heimspiel" für uns werden dürfte.

Die Ziele des DGIV e.V. stehen zwar nicht im Gegensatz zu den unseren (Stichwort gläserner Staat) sondern entsprechen auch den Forderung die bereits viele AKler gestellt haben.

Allerdings hat sich dieser Herr Dr. Sven Berger für die "Antiterrordatei" ausgesprochen.

Zu seiner Position bzgl. Onlinedurchsuchung konnte ich bisher nichts finden. In jedem Fall sollten wir weiter recherchieren und uns argumentativ gebührend vorbereiten! -- Frieder

Informationen zur Veranstaltung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Sie zu einem interessanten und höchst aktuellen Vortrag
einladen zu dürfen:

Titel: Öffentliche Sicherheit durch die Online-Durchsuchung von
Privatcomputern?
Zeit: Donnerstag, 13.03.2008, 19:00 Uhr
Ort: Hörsaal N1080, Gebäude 0101 N1, Technische Universität München,
Nordgelände, Eingang Theresienstraße 90.
Karte:
http://portal.mytum.de/campus/roomfinder/roomfinder_viewmap?mapid=12&roomid=1080%20ZG@0101

Das Bundesministerium des Innern plant, in bestimmten Fällen die
Festplatten von privaten Computern über das Internet mit Hilfe einer
"Remote Forensic Software" - in der Presse auch "Bundestrojaner" genannt
- zu durchsuchen und Internet-Telefonate abzuhören
("Quellen-Telekommunikationsüberwachung"). Diese Maßnahmen sollen der
Öffentlichen Sicherheit und der Bekämpfung schwerer Straftaten dienen.

Das Bundesverfassungsgericht entschied kürzlich zu ähnlichen Plänen des
Landes Nordrhein-Westfalen: Solche Online-Durchsuchungen privater
Computer sind nur zulässig, wenn es "Anhaltspunkte einer konkreten
Gefahr für ein überragend wichtiges Rechtsgut" gibt. Generell gäbe es
ein "Grundrecht auf Vertraulichkeit und Integrität
informationstechnischer Systeme".

Wir freuen uns, Herrn Dr. Sven Berger, Referent für Innere Sicherheit,
Datenschutz und Personenstandsrecht, SPD-Bundesfraktion, sowie
Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Informationsfreiheit (dgif)
als Referenten und ausgewiesenen Fachmann für dieses sensible Thema
gewonnen zu haben. Er wird uns die politischen und juristischen
Hintergründe dieser Thematik näher bringen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr AKI-Team

-----

Veranstalter: VDE/VDI Arbeitskreis Informationstechnik 
http://www1.vde.com/Bezirksvereine/Suedbayern/Facharbeit+regional/AKI/AK
+Informationstechnik.htm
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version