Diskussion:Freiheit statt Angst am 11. September 2010/Block zur Einforderung der Polizistenkennzeichnung

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

URGENT. ERBITTE NIC ODER ANDERE LEUTE DRINGEND AN DEN MAILKASTEN. BLAUER BLOCK EXTREM GEFÄHRDET. GRUND UNBEFUGTE LÖSCHUNG UND EINE FEHVERTEILTE ADMINFUNKTION. ALS TEIL DER BLAUER BLOCK ORGA DARF ICH MIR BITTE ERLAUBEN ZU SAGEN: KEINE DISKUSSION AN DIESER STELLE. ERBITTE AUSKUNFT ZUM VORFALL DAS IST EIN BIßCHEN ERNSTER. ES GAB EINEN LINK VON REUTERS DIREKT ZU DER GELÖSCHTEN SEITE. WEIL ES SICH GENAU UM DAS HANDELT - DIE MOMENTANE VERFASSUNG DER USA UND DIE ERSTEN VERSUCHE, AUF DIE PRESSEFREIHEIT WELTWEIT ZU PFEIFEN, WERDE ICH MIR BESTIMMT ERKLÄRUNGEN ZU "ZUFALL" DURCHLESEN OHNE LAUF AUFZULACHEN ERBITTE ORGA VON FSA10 BITTE ASAP AN DEN MAILKASTEN.

  • "Keine Diskussion" auf der Diskussionsseite? Da hast Du vermutlich etwas falsch verstanden. Und was hat der Reuters-Artikel mit der Organisation des Blauen Blocks zu tun? Irgendwie ist das ganze mehr als merkwürdig. Werner 19:40, 9. Aug. 2010 (CEST)
  • ja, keine diskussion - heißt: zumindest das mensch, das sich da geäußert hat, rückt von der meinung nicht weg, weil meinung gründlich vorbereitet. es gab genügend zeit im vorfeld, die hinweise, die werten patschehändchen von der seite zu lassen, waren deutlich. war ein urgent moment, die stehende, von außen und von einer bestimmten thematik hierüberweisende unterverlinkung war wichtig und dass gerade das wiki zusammenkracht bezügl. speicherplatz, weil ein paar sätze da stehen, kannst du uns nicht weismachen. wir können auch nicht jedem jeden einzelnen schritt erklären, wenn es gerade brenzlich ist. jedenfalls gebeten darum, die unterverlinkung in ruhe zu lassen, wurde häufig genug, du hättest auch diskutieren können (bei nicht anfassen der seite). hast du nicht getan, statt dessen weiter vor dich hin gelöscht. sorry, dann heißt es irgendwann auch: "keine diskussion" bei oben erwähnter meinung.

Contents

Kontaktmöglichkeit

(backlink.)

nic? was genau braucht ihr denn als kontaktmöglichkeit? - sieh mal, wenn ein richtiger block zustande kommen soll, muss es dafür auch interessierte geben. genügend interessierte. mehrere, viele viele genügend interessierte. genügend wütende berliner mit langzeitgedächtnis, die das uniformierte heumtanzen auf ihren nasen satt haben. (sowie natürlich die zureisenden demoteilnehmer, die an einer bundesweiten kennzeichnung interessiert sind, wie sie vom DAV am 27.7. gefordert wurde). braucht es dann einen einzigen einzelnen konkreten ansprechpartner? reicht nicht eine seite wie diese als "ansprechpartner"? wenn fragen sind, können die doch hier am leichtesten geklärt werden. wir fügen gerne was ein (ein vorname, eine mailadresse...) - aber hältst Du das wirklich für notwendig? (wenn ihr für interne zwecke im sept einen hauptverantwortlichen für diesen block braucht: kein problem, wir schicken dann was zu, aber bis dahin...während der ideensammlung? beim andenken und ersten/zweiten ausgestalten? besten kontakt zur thematik bietet bis dahin doch diese wikiseite hier.)

Ich würde die Idee gerne bloggen und twittern damit sich weitere Teilnehmer/Unterstützer finden. Aber die Leute einfach an das Wiki zu verweisen halte ich in dem derzeitigen Zustand nicht für sonderlich effektiv. Das ganze Thema ist hier sehr undurchsichtig dargestellt. Wer Interessen an diesem Block hat braucht einen Link an dem ihm Fragen beantwortet werden wie:
  • Wo und wann ist Treffpunkt für den Block? Wie finden wir uns?
  • Wie kann ich mich in die Vorbereitungen einbringen? Was ist noch zu tun?
  • Wo werden mir weitere Fragen beanwortet?

Berücksichtige auch dass die allermeisten Leute nicht mit einem Wiki umgehen können bzw. sich hier nicht zurecht finden. --Nic 11:52, 29. Jul. 2010 (CEST)

-

"Ich würde die Idee gerne bloggen und twittern damit sich weitere Teilnehmer/Unterstützer finden." - wäre spannend und hilfreich, aber: "Aber die Leute einfach an das Wiki zu verweisen halte ich in dem derzeitigen Zustand nicht für sonderlich effektiv" - warum genau? sieh mal. wir schreiben jetzt ende juli. sehr bald beginnt august. die leute verp.en sich aus der hauptstadt (nicht zu unrecht). einige für kurz zwischendurch, einige gleich für ein paar wochen. die meisten von denen (ausnahmen sind uns nicht bekannt) nehmen dabei etwas mit, was sie mit der stadt/dem, was sie interessiert, in verbindung hält. und sei dies ein netzfähiges handy oder ein minimini-laptop. oder ein paar groschen für ein internetcafé. mit solchen - interessierten - leuten lässt sich über die sommerwochen leichter (denken wir) in kontakt bleiben, als per treffpunkte und -zeiten.

natürlich kann man bald treffzeiten andenken, aber bis dahin wäre es (glauben wir) besser, die seite selbst etwas wachsen zu lassen.

"Das ganze Thema ist hier sehr undurchsichtig dargestellt." - das thema folgt keiner engen struktur. es ist aber auch nicht gesagt, dass alle (wiki)leser einer solchen folgen. trotzdem, natürlich lassen sich - entweder z.b. gleich am kopf der seite - stukturiertere unterseiten einbinden - oder die unstrukturierten inhalte bleiben als lesbares vorbereitungsgetratsche auf der seite, wandern aber nach jedem strukturierten beitrag nach weiter unten. erstmal gucken, welche kommentare, ideenbeiträge noch kommen, oder?

antwortvorschlag:

  • Wo und wann ist Treffpunkt für den Block? Wie finden wir uns? - bis auf weiteres: ohne festen zeitzwang in den nächsten 2 wochen auf dieser wikiseite. ohne festen zeitzwang heißt: zu der jeweils vom interessierten blockteilnehmer und blockmitvorbereiter verfügbaren uhrzeit, jedoch ist bei selbigen interessierten ein vorbeikommen und ideen/konkretvorschläge, tipsabholen und abgeben einmal täglich sehr erwünscht.
  • Wie kann ich mich in die Vorbereitungen einbringen? Was ist noch zu tun? - bis auf weiteres: in den nächsten zwei wochen auf dieser wikiseite. was genau noch zu tun bleibt, wird hier gesammelt und nach leuten, die hier konkret mitplanen und -helfen wollen, gesucht.
  • Wo werden mir weitere Fragen beanwortet? - bis auf weiteres: in den nächsten zwei wochen auf dieser wikiseite. fragen können in der entsprechenden 'kontaktseite' eingetragen werden, auf den entsprechenden diskussions-seiten oder mitten in die inhalte an geeigneter stelle, falls es fragen zu einer entsprechenden inhalte-zeile sind. (sollten viele fragen im laufe der zeit auftauchen, kann eine 'fragen'-seite hierfür eingerichtet werden.)


Ich habe nun alles mal ein wenig sortiert. --Nic 12:21, 29. Jul. 2010 (CEST)

sieht spitze aus. super arbeit. vielen dank -

Blogbeitrag: http://blog.freiheitstattangst.de/?p=114

-:]- jetzt nur noch die nummerierung gegen die kennzeichnung, dann ist das dings top! supertop! (ps nebenbei - weißt du, woran das liegen könnte, dass den seitenbesuchern die kommentarfelder nicht angezeigt werden? man sieht die nicht. unten, wo die eigentlich sind, ist ein leeres weißes feld und bei klick auf "leave a reply" tut sich ooch nüscht. weder mit firefox noch mit IE, und die meisten seitenbesucher nutzen nunmal eins von den beiden - mac hin, mac her. - eine idee, woran das liegen könnte?)

zwischenrufe, urgent

Mensch, super... aber help! kannst Du den text kurz nachkorrigieren? Es geht n.i.c.h.t. um eine "Nummerierung". Siehe taz-Link weiter oben. Zugesichert wurden Namenschilder. Nur in deutlich gefährlichen Situationen (hierzu werden aber Details nötig) sollen sie ihre Namenschilder umdrehen können und dann die personifizierte Dienstnummer (steht wirklich alles ziemlich genau in dem verlinkten taz-Beitrag vom 16.9.2009, s.o.) auf der Rückseite statt dessen an ihrer Uniform vorzeigen. Wendbare Dinger, vorne Name, hintern personifizierte Nummer, aber nur in Gefahrensituationen umzudrehen, und zwar deutlichen. Nicht als Ausrede. Generell soll da der Name ran. Es geht nicht um eine "Umsetzung der Pläne von Polizeipräsident Glietsch zur Nummerierung von Polizeibeamten", wie es jetzt im Blog steht. Der hat Namenschilder zugesichert. Könnte man den Wortlaut auf der Blogseite nachkorrigieren? (Bitte...)

Das finde ich so nicht im taz-Artikel. Aber wenn ich "..der die Umsetzung der Pläne von Polizeipräsident Glietsch zur Nummerierung von Polizeibeamten einfordert." ändere in "der die Umsetzung der Pläne von Polizeipräsident Glietsch zur Kennzeichnung von Polizeibeamten einfordert." müsste das in jedem Fall richtig sein, oder? --Nic 00:44, 30. Jul. 2010 (CEST)
ah, hier war die aw, ok. das ist jetzt nochmal im abschnitt "hintergrund" gründlicher zitiert worden, um es leichter zu finden. bei dem einetzen der idee auf die blogseite ist ein anderer taz-beitrag reingekommen (von vor der FsA09). nicht der beitrag, um den es - für den block, seinen hintergrund und seine sich daraus ergebende zielsetzung - geht: der beitrag (vom 16., ein mittwoch 2009) zur tags zuvor (am 15., ein dienstag 2009) von glietsch deutlich - nach der FsA - gegebenen zusicherung der einführung von namenschildern. dies hier wiederum ist die vorbereitung eines blocks auf der FsA2010 - die auf diesem umweg (schriftlich im vorfeld und bei der demo selbst hoffentlich möglichst aussagekräftig, möglichst mit größerer beteiligung) herrn glietsch wie auch den ihm untergegebenen - wie auch dem gesamtpersonalrat der ihm untergebenen - verklickern will, dass diese zusicherung gilt und zu gelten hat. sie werden von berlinern bezahlt. wenn die berliner sagen: "no way, klaus-dieter. reicht jetzt. namen her." - dann hat mit verlaub der gesamtpersonalrat der berliner polizei sich zurückzuhalten und auf die ansage ihres eigenen präsidenten zu hören. bezug daher zu eben diesem (4 tage nach FsA09 und blauem t-shirt-vorfall-)-taz-artikel (statt des von dir zitierten vor-FsA09-taz-artikels) bei FsA10 nowendig. sonst hapert es mit der logik an genau dieser stelle.

zu dem satz "...ändere in "der die Umsetzung der Pläne von Polizeipräsident Glietsch zur Kennzeichnung von Polizeibeamten einfordert." müsste das in jedem Fall richtig sein, oder?" - ja, Kennzeichnung ist super, ginge das? - und dann noch eine letzte Riesenbitte: der taz-Beitrag. Das sollte auch zum entsprechenden Beitrag verlinken, also dem vom 16.9. (statt dem vom 7.9.), sonst wird das für die Leser (und eventuellen späteren Teilnehmer) schwerer nachvollziehbar. Wir hoffen zwar auf viele, die den Beitrag selbst gelesen und sich daran noch gut erinnern können, aber es ist viel erschienen dazu in den Folgetagen, der richtige (und richtig verlinkte) Beitrag kann da helfen, sich (und bei der Demo Herrn Glietsch samt Untergebenen) an Sachen und Sätze zu erinnern, die ... der Erinnerung eventuell wert sein könnten.

Ok, ich habe es endlich korrigiert. --Nic 19:11, 31. Jul. 2010 (CEST)

wikimail vom 31.7. (und auch vom 2.8. noch...)

Bezug zu "Ok, ich habe es endlich korrigiert. --Nic 19:11, 31. Jul. 2010 (CEST)"

-:]- sieht schon mal klasse aus. die eine hälfte. ganz viel lieben dank. jetzt nur noch das kleine detail: da ist zum 7.9. verlinkt. im blog. der block aber (könnte man intern "blauer block" nennen zur abkürzung) - der bezieht sich auf die gegebene zusage von Glietsch nach der FsA09. die blauen t-shirts machen nur mit bezugnahme zur offiziellen mitteilung von glietsch am 15.9. sinn. die formulierung - namenschilder, wendbar (nur in belegbaren, nachweislichen gefahrensituationen) - die ist in dem taz-beitrag vom 16.9. (siehe auch der abschnitt dazu w.o.).

nic? könnte man noch den richtigen taz-artikel auf dem block verlinken? das war der hier, da steht das mit den namenschildern mit dienstnummern auf der rückseite drin, 6. absatz v.o.

...nic????? es ist irgendwie schon der 2.8. und der link geht immer noch nach 7.9. meinste das klappt noch vor dem 11.9.? ist uns schon klar, das mag ein bißchen pedantisch und krümelkackerig wirken, das ewige generve um nen blöden kleinen link, aber wir meinen halt die zusage von glietsch von nach der FsA09, und die ist in dem beitrag vom 16.9. veröffentlicht worden. und wie du schon sagtest: das mit den namenschildern und nur in gefahrensituation wendbar, das stand da am 7.9. noch nicht drin. deswegen ist ja der link da ein bißchen komisch. war ja auch vor dem 12.9.2009, der beitrag vom 7.9. - ginge das mit der zweiten korrektur noch? plzplz?

wenn dir an dem 7.9. so viel link, pack halt den 16.9. wenigstens noch dazu, dann ist alles in bester kräuterjoghurtbutter.

(was man in urlaubszeiten aber auch betteln muß um jeden kleinen link, mensch...)

nic? eine chance? auf die linkkorrektur? paß auf, wir schlagen einen kleinen deal vor: Du schaufelst mit schwung eine halbe sekunde für die linkkorrektur frei, machst die linkkorrektur und am nächsten - und zwar genau am nächsten tag nach der linkkorrektur - steht bei euch jemand in der bürotür und holt etwas fluggi- und plakatstoff zum verteilen ab.

wär das nicht was?

Hallo,
Im wiki sind zu diesem Thema mittlerweile so viele Infos, Diskussionsbeiträge etc. durcheinander gewürfelt und auf mehrere Seiten verstreut, dass ich es in der Regel übersehe wenn ich da irgendwo angesprochen werde. Auch habe ich das hier nicht wirklich unter Beobachtung
Wenn du allerdings auf meine Diskussionsseite schreibst, dann bekomme ich einen automatischen Hinweis auf eine persönliche Nachricht: Benutzer_Diskussion:Nic (einfach oben auf das +-Zeichen neben "Bearbeiten" klicken) Noch besser aber kontaktierst du mich zukünftig per E-Mail: nico.l[ät]gmx[punkt]de
Der Link ist auf jeden Fall mittlerweile korrigiert und wenn jemand Flyer und Plakate abholen kommen möchte freuen wir uns natürlich :-) Mo-Do, 10-16 Uhr ist auf jeden Fall jemand da.
Gruß --Nic 14:32, 2. Aug. 2010 (CEST)

der link ist korrigiert? :-) spitze. nic, das w-a-r in die benutzerseite eingetragen, am 31.7. schon und trotzdem mußte unsereins warten - egal. wurschti. hauptsache, der link ist korrigiert. OK. dann kann also jemand von uns morgen bei euch im büro vorbeischneien zum material abholen.

wird später voller

"Keine Diskussion" auf der Diskussionsseite? Da hast Du vermutlich etwas falsch verstanden. Und was hat der Reuters-Artikel mit der Organisation des Blauen Blocks zu tun? Irgendwie ist das ganze mehr als merkwürdig. Werner 19:40, 9. Aug. 2010 (CEST)

keine ahnung, ob wir wirklich "was falsch verstanden" haben. keine diskussion bedeutet, wir bleiben bei unserer meinung, rumgelaber zwecklos. was mehl mit pfefferkuchen zu tun hat - davon sollte man eben die löschwütigen fingerchen lassen, wenn man schon solche fragen stellt. habedieähre.

hier kommt bald was sein

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version