Diskussion:Was zählt ist Freiheit/Organisation

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Contents

[edit] Informierung der Öffentlichkeit

-- 13:32, 26. Dez 2007 (CET)

Ich wollte erfragen, wie weit der Plan gediegen ist. Auf der Startseite http://www.vorratsdatenspeicherung.de/ findet sich nichts zu der Demo und auch diese Wiki-Seite schaut etwas unsicher aus ("So haben wir die feste Absicht, falls das KVR nix dagegen hat[..]").

Ich würde gerne einen Link mit fixen Infos an Freunde und Bekannten senden wollen, daher meine Frage.

Grüße

P.S.: In den Leseecken wird die Demo ja schon angekündigt



-- 30. Dez

Eine präzisere Ortsangabe, um diverse Navi-Tools zu füttern, wäre hilfreich.

[edit] Datenkrampus

Das ist doch auch der letzte Tag dieser Krampus-Umzüge, der 6. . Einen Datenkrampus, der allerlei Akten, Tagebücher, Fotos, Telefonhörer an Ketten hinter sich herschleift, oder mit riesigen Ohren, sowas könnte ich mir da gut vorstllen.

[edit] Würdevoller Rahmen (Begräbnisfeier) als Eskalationsbremse

Simon Jung hat in der Mailingliste einen sehr guten Hinweis gegeben, wie man eine Eskalation vielleicht ganz gut ausbremsen kann. Mit dem wird zwar der mögliche Rahmen von Aktionen bei der Demo zwar recht eng gesetzt auf ernst/würdevolle Sachen. Humorig-kabarettistisches oder karnevalistisches scheidet dann eher aus, ebenso allzulaute Sprechchöre >> Angenehmer Nebeneffekt: Doch vorhandene Chaoten mit Ziel schwerpunktmäßig Randale zu provozieren grenzen sich damit selber aus. --MatthiasM 22:49, 2. Jan 2008 (CET)

Datum: Wed, 02 Jan 2008 18:02:34 +0100
Von: "Simon Jung" <>
Betreff: [ak-vorrat] Demo München

Hallo!
Hier wurde schon mehrfach diskutiert, wie vereinzelte Gewalttaten auf der Demo in München zu verhindern seien. Wirklich verhindern kann sie natürlich niemand. Der Charakter der Veranstaltung kann aber einiges entschärfen.
In Hamburg hat es gut funktioniert, vor der Demo folgendes zu sagen

"Liebe Trauergemeinde,
wir werden jetzt dem Sarg über Route xy folgen. Dies ist keine Demo, dies ist eine Beerdigung. Wir tragen heute die Privatsphäre zu Grabe und wollen angemessen von ihr Abschied nehmen. Wir bitten die Trauergemeinde darum, die Trauer auf diesem Marsch durch betroffenes Schweigen auszudrücken."

Schöne Grüße aus Hamburg
Simon

[edit] Bundessarg nicht übergeben, sondern weiterreisen lassen!?

Eventuell (vgl. Mailingliste von Ricardo "Re: [ak-vorrat] Pressearbeit Bundessarg" von heute 2.1.08 20:58:59) könnte der Sarg noch weiter durch die Republik reisen. Also nicht München als Endstation (ich glaub auch nicht, daß wir an den Herrn Schäuble rankommen, geschweige denn, daß er sich den Sarg würdevoll überreichen ließe). --MatthiasM 23:07, 2. Jan 2008 (CET)

[edit] Kommasetzung

Hallo,

wie ihr vllt. bereits in der SZ gelesen habt ist der CSU Slogan "Was zählt ist ..." falsch geschrieben, da nach deutscher Rechtschreibung nach Was zählt ein Komma hin muss. Wollt ihr die Aktion folglich nicht lieber "Was zählt, ist Freiheit" nennen. Das hätte noch einen zusätzlichen Seitenhieb. ;) --127.0.0.1 12:40, 4. Jan 2008 (CET)

Das passt schon so - ist ja ein Ausruf :) --93X 22:35, 6. Jan 2008 (CET)
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version