Organisation einer Mahnwache

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

HowTo Mahnwache - eine Einführung von Stefan, dem Versammlungsleiter der Frankfurter Demo

Contents

[edit] Behördenkontakte, Antragsformulare etc.

[edit] Kooperationsgespräch

Wir fangen ja erst mal klein an mit den Mahnwachen, ich hab hier erst mal 20 Leute gemeldet, insofern fiel zumindest hier in FFM das Kooperationsgespräch aus. Wie das bei 200 Leuten aussieht werden wir feststellen.

  • Bring die Polizei auf deine Seite.
  • Sei freundlich, aber bestimmt im Kooperationsgespräch mit dem Ordnungsamt und der Polizei.
  • Lass dich auf nichts ein, was dir nicht schriftlich zur Auflage gemacht wird.
  • Sag im Zweifel bei nicht klärbaren Fragen, daß du auf der Liste oder bei "unseren Hausjuristen" nachfragen musst.
  • Wenn's geht, komm im Anzug zum Koorperationsgespräch, ich denke, das hatte mir weitergeholfen.

[edit] Licht

Fackeln sind toll. Gibt's im nächsten Baumarkt und lassen sich zum EK oder zu EK + Spende an die hinzukommenden Passanten abgeben. Falls auf die schnelle keine Fackeln zu bekommen sind, tuns evtl. erst mal Grablichter (wie makaber... hat jemand ne bessere Idee?) Gut macht sich ne Butterbrottüte mit ein wenig Sand unten drin und ein Teelicht dazu, kostet fast nichts und sieht nicht so gruftig aus. Oder Teelichter in (leeren Marmeladen-, ...)Gläsern.

Sind Fackeln auf einer Demo ueberhaupt erlaubt?
Grablichter sind doch genial...

[edit] Kommunikationsstand/Infostand

  • Falls Du einen Infostand planst: melde ihn als Kommunikationsstand an.
  • Stand klingt so großartig, aber ein Tapeziertisch und ein paar Flyer oder Folder tun es auch.
  • Ein Transparent/bemaltes Bettlaken am Stand zieht Blicke auf sich.
  • Falls das Ordnungsamt das nicht anerkennen mag, mach dich frühzeitig schlau, wo man einen Infostand anmelden muß.
  • Bei Infoständen (nicht Kommunikationsständen :) ) bist du auf die offiziellen Infostandstellflächen beschränkt, nähere Auskunft gibt es beim Anmeldepunkt.
  • Hier in FFM war das Straßenverkehrsamt der passende Ansprechpartner.

[edit] Durchführung

  • Falls Du mehr als ~20 Leute hast: Gib ein paar Ordnerbinden aus, idealerweise an Leute, denen Du vertrauen kannst. Ansonsten achte auf die Volljährigkeit der Ordner. Ordner müssen auf dich hören, ansonsten sind sie kontraproduktiv.
  • Redner:
    • Redner sind toll. Allerdings sollte man darauf achten, daß man sich nicht vereinnahmen lässt.
    • Redner von politischen Parteien sollten für unser Anliegen und nicht als Parteirepräsentant sprechen.

[edit] Materialien / Werbung

  • Plakate:
    • Ihr solltet welche haben. Vorlagen sind demnächst hier zu finden.
    • Werbung im Vorfeld ist klasse. Lass dich auf (er.)wacht.org eintragen.
    • Fragt Geschäfte in der Fußgängerzone, ob sie Plakate aufhängen würden. Habt ein Beispiel dabei. Gute Chancen habt ihr bei Buchhandlungen, aber wenn Ihr eh schon unterwegs seid...
    • Kneipen, Clubs, etc. Fragt, ob ihr plakatieren und Infomaterial auslegen dürft. In den meisten Clubs gibt's auch Ständer für eventbezogene Flyer, da sollte was in A4 lang (Folder) oder A6 für vorhanden sein.


  • Sound:
    • Redner sind toll.
    • Noch besser ist, wenn man sie hört.
    • Richtig klasse wird es, wenn man sie auch verstehen kann.
    • In (fast) jedem Fall notwendig: ein Megaphon.
  • Flyer:
    • Flyer sind die Schnittstelle zu den Passanten. Ihr braucht *viele* davon.
    • Wenn ihr glaubt, ihr habt genug Flyer, macht nochmal so viele. ;-)
  • Transparente:
    • Schöne/ausgefallene/provozierende Transparente sind die Schnittstelle zur Presse.
  • Stellungnahmen für die Presse:
    • ist prima, wenn jemand darauf vorbereitet ist ein Interview zu geben.
    • Wichtig ist, die Nachricht in wenigen Sekunden zusammenfassen zu können, falls es für das Fernsehen ist.
    • Für's Radio habt ihr evtl. etwas mehr Zeit, aber versucht euer Statement in 1-2 Minuten zu packen.
    • Pressemappen und vorgefertigte PEs für die Printmedien sollten vorhanden sein. Evtl. ist da dann auch mal ein längeres Interview möglich, also Hintergrundwissen vorhalten.
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version