Ortsgruppen/Kiel/Protokolle/2008-02-12

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Contents

Ortsgruppentreffen

Die regelmäßigen Ortsgruppentreffen sollen, wenn sie rein der Besprechung und der Beschlussfindung dienen, weiterhin im Prinz Willy stattfinden. Die Athmosphäre dort ist ganz gemütlich und die Musik stört nicht wirklich. Workshops oder andere Angelegenheiten, die mehr Platz benötigen, sollen dann spontan woanders (z.B. Club M) ausgeführt werden. Das nächste Ortsgruppentreffen am 19.02. wird nicht im Prinz Willy stattfinden, da dort ein Konzert stattfindet. Ein anderer Ort wird noch bestimmt.

Das Ortsgruppentreffen Kiel wurde als regelmäßiger Termin in den bundesweiten Terminkalender eingetragen.

Material für den Transpi-Workshop

Wie in der Mailinglist schon bekannt gemacht ist hier noch einmal die Liste der benötigten Materialien, von denen wir viele schon organisiert haben:

Untergrundmaterial:

  • Pappe => einiges schon vorhanden..., sonst jeder, der große Pappen hat
  • Stoff => Bettlaken von KIK, jeder, der große, helle Stücke hat
  • helles Papier zum Bekleben
  • Draht
  • Pappmachee
  • Tapete

Haltematerial:

  • Holzstäbe=> jeder, der hat

Beschriftungsmaterial:

  • Eddings
  • Farbe = Schwarz schon vorhanden
  • Spraydose
  • Wachsmaler
  • Bleistift zum Vorzeichnen/Schneiderkreide

Arbeitsmaterial:

  • Verpflegung
  • Tacker
  • Klebeband
  • Pinsel
  • Glas für Wasser für Pinsel
  • Lösungsmittel für Pinsel?
  • Pappe für Schablonen
  • Feinmesser
  • Scheren, evtl. Zickzack
  • Nähmaschine
  • Nadeln
  • Garn
  • Tapetenkleister/klebe
  • Ideen für Sprücche und Gestaltung
  • Kameraattrappe

Der Transpi-Workshop wird vermutlich in einer privaten Behausung stattfinden (den Ort werde ich hier daher nicht veröffentlichen, sonst über die Mailingliste). Eine gewisse Verpflegung sollte selbst mitgebracht werden, in der Nähe gibt es aber sonst auch was.

Info-Material allgemein

Flyer: Es wurde beschlossen, jetzt doch möglichst bald neue Flyer zu bestellen. Es liegen demnächst einige Info-Veranstaltungen an, an denen sicherlich viele Flyer gebraucht werden. Da die Bestellung dieser ziemlich dauern kann, soll die Bestellung sehr bald erfolgen, auch wenn die neuen Datenpannen-Flyer dann noch nicht fertig sind.

CDs: Mit der Herstellung neuer AK-Vorrat CDs wird begonnen. Die Arbeit werden sich Mitglieder der Kieler OG aufteilen.

Grundgesetzeinleger: Es wurde die Idee angesprochen, Grundgesetze zu bestellen, diese mit bedruckten Einlegern zu versehen und zu verteilen. Auf den Einlegern soll ein zum Nachdenken und Informieren anregender Text abgedruckt sein. Näheres und der Text können im Artikel Grundgesetz-Einleger nachgelesen werden.

Ernst-Busch-Chor

Bei der Veranstaltung in der Pumpe werden zwei AKler anwesend sein und einen Tisch aufstellen, vermutlich im Saalbereich. An diesem können sich die Leute dann während ihrer Wartezeit informieren. Ggf. werden die beiden hinterher noch in einem der Gruppenräume für Fragen bereit stehen. Eine Diskussionsrunde wie beim Filmfestival soll es allerdings nicht geben.

Für die Vorstellung am 8.3. in Hof Akkerboom gibt es nach wie vor keinen Beschluss.

Medienpräsenz

Eine Idee für eine verbesserte Medienpräsenz war, Anrufshows (Telefonisch/Radio oder im TV) z.B. in der Art von Domian zu produzieren, um über das Thema zu informieren und Fragen zu beantworten. Auch wurden Web-Radios oder die Verbreitung über Rundfunksender angedacht. Eine anfängliche Idee, beim OKK eine Sendung zu produzieren wurde eher abgelehnt, da der Aufwand zu groß und der damit erreichte Personenkreis zu klein ist. Weiterhin wird darüber nachgedacht eventuell ein Video-Projekt durchzuführen, was allerdings natürlich ziemlich zeitspielig und aufwändig wäre. Eine Idee, die auf große Zustimmung stieß, war, die Kurzvideo-DVD vom CCC-Kongress unter dem Titel "Panoptisches Prinzip" zu erwerben und die Kurzfilme in der Pumpe zu zeigen. Dazu muss die DVD jedoch erstmal veröffentlicht werden.

Privacy-Workshop

Als wichtige Punkte wurden E-Mail- und Festplattenverschlüsselung, Anonymisierung und bewussterer Umgang mit Anonymität und Privatsphäre allgemein erachtet. Auf Grund der großen Themen-Bandbreite soll der Workshop vermutlich mehrere Tage umfassen, an denen jeweils ein anderes Thema behandelt wird.

Regelmäßiger Infostand

Der regelmäßige Infostand wird generell befürwortet. Es wurde jedoch auch angemerkt, dass dieser möglichst ganztägig aufgestellt werden müsste, damit er sich lohnt. Es handelt sich also eher um ein zeitliches Problem. Ein bestimmter Ort für den Infostand ist noch nicht festgelegt.

Unterstützerkontakte

Die OG Kiel des AK Vorrat möchte auf jeden Fall in Kürze Kontakt zu anderen Gruppen, wie zum Beispiel den Piraten, Attac, usw. aufnehmen und pflegen.

Bundessarg

Für den Bundessarg gibt es nach wie vor keinen bekannten Termin für Kiel.

Kieler-Woche-Aktion

Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine KiWo-Aktion geplant werden.

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version