Ergebnisprotokoll

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Datum: 05. April 2009
Uhrzeit: 10:00 – 13:00 Uhr
Ort: Freigeistiges Zentrum, Hemauer Str. 15, 93047 Regensburg
Thema: Fest für Grunrechte / 60 Jahre Grundgesetz
Teilnehmer/-innen: 16

Bei diesem Protokoll handelt es sich aus um einen anonymisierten Übertrag aus der offiziellen Version

Contents

Organisatorisches

  • Platzbegehung: Auf dem Bismarckplatz ist ausreichend Platz für den Aufbau eigener Stände durch die teilnehmenden Gruppen. Durch die Versammlungsleitung wird ein Plan erstellt, der mögliche Stände bei maximaler Flächennutzung einzeichnet.
  • Anfrage bei der Filmbühne, ob deren Freisitze auf dem Platz verschoben werden können/dürfen und ob sie uns Strom zur Verfügung stellen können.
  • Bühnenanfrage bei Martin Pesold: Ein Plateau kann an den Treppen aufgebaut werden, damit die Bühne auch noch die Breite der Stufen vor dem Polizeipräsidium nutzt. Martin Pesold bietet uns die Bühne für 800 € „All inclusive“ an – enthalten ist neben dem Aufbau auch die Technik und das Mischen.
  • Kontakt zum Polizeipräsidium (am Bismarckplatz), um ggfs. die wird Stromversorgung von dort zu bekommen
  • Regelung bzgl. Spendenkonto: Anfrage beim bfg Bayern, ob wir deren Konto für Zweckbezogene Geldeingänge nutzen können. Damit sind alle einverstanden.
  • Banner für die Bühne soll im Preisniveau von 100 – 150€ für gedruckt werden. Angebotsanfrageb bei den Druckereien werden gestellt. Kostenübernahme für Plakate & Postkarten ist von X sicher.
  • Essenstand & Bierbänke kann bei den Sozialen Initiativen angefragt werden. Ob wir diesen als Teil der Kundgebung anbieten können oder er separat angemeldet werden muss, klären wir mit dem Ordnungsamt. Nach der nächsten Sitzung beim DGB bekommen wir bescheid, ob die Unterstützung sicher ist.
  • Verpflegung für die Helfer wird kurzfristig organisiert
  • „Fest für Grundrechte“ wird per Handzeichen mit deutlicher Mehrheit als Slogan für die Veranstaltung angenommen. Als Untertitel ergeben sich in der Diskussion „Freiheit statt Angst“ und „60 Jahre Grundgesetz“.
  • Termin für das nächste Treffen: Fr, 17.04.09 um 19:00 Uhr im Freigeistigen Zentrum
  • Das Basteltreffen (Würfel, Transparente, etc.) findet am 05. Mai 2009 um 18 Uhr im Freigeistigen Zentrum statt.

Gestaltung der Werbematerialien

  • Designer Treffen am Vortag: Aus den Grundrechten aus Art. 1 – 20 GG werden gefährdete Grundrechte auf den Federn eines Bundesadlers platziert, die sich lösen oder ganz abbrechen („flugunfähiger Vogel“). Die Stichworte sollen inhaltlich abgeglichen sein mit den Menschenrechtsartikel aus dem Pakt zum Schutz der Menschenrechte von 1976, dem sich die BRD angeschlossen hat. Weiterer Vorschlag: Nicht alle Federn nehmen, lieber 6-8 Beispiele nehmen („gerupfter Vogel“).
  • Bei einer Abstimmung sind 4 Personen für, 8 Personen gegen den Alternativvorschlag, 2 Personen enthalten sich. Die weitere Diskussion ergibt eine Mischung aus beiden, unter Berücksichtigung der ausgesprochenen Wünsche wird ein Entwurf vorgelegt. Den bekommen dann bis Ostermontag alle per E-Mail, im Anschluss dient das dann als Vorlage für den/die Grafiker.

Finanzen

  • Vorstellungen bzgl. der finanziellen Beteiligung: GEW ca. 150 – 200€, DGB ca. 200€ (zur Rechnung), Jusos ca. 300€ (zur Rechnung), BI Asyl ca. 30€, AK Vorrat ca. 30€ und mehr nach Bedarf, bfg: offen.
  • Falken bzgl. Förderungsmöglichkeiten anfragen
  • AK Vorrat kümmert sich um Förderung durch den Stadtjugendring
  • Bei Beteiligung weiterer parteilicher Jugendorganisationen könnten diese gemeinsam weitere Förderungen beantragen.

Programm und Aufbau

  • Jusos wollen mit LKW-Planen und Whiteboard-Markern eine „Strichliste“ für Fragen für oder gegen verschiedene Maßnahmen aus der Politik aufstellen. Mit Unterstützung von Margit Wild (MdL Bayern) machen Sie an ihrem Stand ein Gewinnspiel-Quiz unter Einhaltung der Zweckbindung bei der Erhebung pers. Daten.
  • Das Improtheater steht für Unterhaltungsprogramm ggfs. zur Verfügung, müssen sich aber noch innerhalb der Gruppe absprechen.
  • Beginn der Veranstaltung mit Musik und einem gemeinsamen Einzug auf den Bismarckplatz um 14 Uhr, danach Willkommensrede.
  • Afrikanische Trommelgruppe wird angefragt.
  • Jemand möchte Redebeitrag zu Elli Maldaque bringen und kleinen Sketch mit dem ueTheater
  • Ein bis zwei Beiträge kann der bfg anbieten. Entweder zu Grundrechten im Allgemeinen oder zum Thema Religionsfreiheit.
  • Donaustrudl kann je nach Umsatz etwas an die Veranstalter zurückgeben.
  • Das Frauenzentrum nimmt sich Gleichberechtigung zum Thema, weiß aber noch nicht in welchem Umfang sie sich einbringen.
  • AK Vorrat wird sich Thema Überwachung/Informationelle Selbstbestimmung widmen und kann Reden anbieten
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version