Vorlage:Newsticker 31.05.2008

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Zur Aktualisierung des Newstickers bitte die gesamte Seite neu laden.


  • Die Aktivisten aus Lengerich vermelden, daß das Informationsmaterial innerhalb von 3 Stunden ausgegangen ist. Die große Mehrheit der angesprochenen Personen hätten sich deutlich gegen die Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen --Pressemeldung 15:00, 2. Jun. 2008 (CEST)

  • Parallel zu den bundesweiten Protestaktionen ging heute auch der LinuxTag zu Ende, auf dem der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung vom 28. bis 31. Mai präsent gewesen ist und von tausenden Messebesuchern kontaktiert wurde. --Pressemeldung 01:04, 1. Jun. 2008 (CEST)

  • Die Antifa Bückenburg berichtete soeben von einem erfolgreichen Aktionstag gegen Überwachung bei dem zahlreiche Informationsmaterialien an BürgerInnen weitergegeben und in mehreren Läden ausgelegt werden konnten. --Pressemeldung 00:29, 1. Jun. 2008 (CEST)

  • Das Grundrechtefest in Berlin wurde soeben mit einer spektakulären Feuershow beendet. --Pressemeldung 23:36, 31. Mai 2008 (CEST)


  • An der Kundgebung in Bremen nahmen ca. 500 Demonstranten teil. "Es wurden alle SIM-Karten verteilt und auch die Fingerabdrücke von Schäuble haben die Besucher reichlich mitgenommen. Dafür, dass zur gleichen Zeit noch zwei andere Demos stattfanden sind wir mit der Beteiligung zufrieden", berichtete Ruben vom Bremer Bündnis. --Pressemeldung 20:00, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Bei der Demonstration in Augsburg nahmen heute 150 bis 200 Personen teil. --Pressemeldung 19:17, 31. Mai 2008 (CEST)

  • "Der Braunschweiger Beitrag zum heutigen Aktionstag war ein voller Erfolg", so Fabio Reinhardt - Leiter der Demonstration an der sich über 400 BürgerInnen beteiligten. --Pressemeldung 19:08, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Auf dem Grundrechtefest in Berlin kamen 150 Unterschriften zur BKA-Petition zusammen. --Pressemeldung 18:51, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In der Kleinstadt Frankenberg stellten 30 Aktivisten eine Stunde lang einen Infostand bereit an dem sie 50 Unterschriften zur BKA-Petition sammeln konnten. --Pressemeldung 18:49, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Die Ortsgruppe Oldenburg des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung konnte zwischen 11 Uhr und 15 Uhr ca. 400 bis 500 interessierte Passanten an einem Infostand informieren. --Pressemeldung 18:40, 31. Mai 2008 (CEST)


  • Von Aktivisten aus Buchholz, Kiel, Itzehoe, Lübeck und Staade wurden auf der Demonstration in Hamburg zur Förderung anonymer Kommunikation SIM-Karten vergeben und Handys versteigert. --Pressemeldung 18:29, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Grünberg fanden sich 200 bis 300 Menschen zu Diskussionsrunden und Protestaktionen zusammen. Hacker schafften es die Passanten mit dem Auslesen ihrer Handy-Daten zu konfrontieren und sie somit auf die Problematik der Ortung mittels Mobilfunk aufmerksam zu machen. --Pressemeldung 18:13, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Der Infostand am Apostelnkloster in Köln konnte von 9:30 bis 15:00 betreut werden und musste dann leider wegen starken Regenfällen beendet werden. Trotz der unglücklichen Wetterlage konnten zahlreiche Unterschriften gesammelt und Flyer sowie kostenfreie SIM-Karten verteilt werden. --Pressemeldung 18:01, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Berlin fanden sich zahlreiche Datenschützer, Aktivisten und Künstler zum Grundrechtsfest zusammen. Es wurden und werden aktuell noch Vorträge und Workshops zu den folgenden Themen gehalten: Protest und Streetart, Bürgerrechte und das Recht auf informelle Selbstbestimmung, Überwachung von Mobiltelefonen, Politischer und Bürgerrechtlicher Aktivismus, Totalitarismus - Wie dünn ist die Firnis der Demokratie?, BKA-Gesetz und Bundesabhörzentrale, Überwachung gefährdet unsere Demokratie - Gefahren für Meinungsbildung, Journalismus und Partizipation, Mein Rechner wird schäuble-frei - Verschlüsselung und anonymes surfen, Überwachungsdrohnen selber bauen, Kunstprojekt Pigeon, Demokratietheorie für Kids - Warum Grundrechte wichtig sind. Zum Abschluß wird eine Feuerperformance zu sehen sein. --Pressemeldung 17:57, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Heilbronn wurde zwischen 10 Uhr und 17 Uhr im Rahmen einer Kunstaktion das Grundgesetz in einem Sarg zu Grabe getragen. Dabei wurden kostenfreie Grundgesetze verteilt und die Passanten mit Pflasterbemalungen auf Missbrauchsmöglichkeiten von Datenansammlungen hingewiesen. Gegen das BKA-Gesetz konnten zahlreichen Unterschriften gesammelt werden. --Pressemeldung 17:37, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Tübingen wurde vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung ein Infostand auf dem Ract! Festival betreut. Zwischen 12 und 14:30 Uhr hielt dort der Landesdatenschutzbeauftragte Peter Zimmermann einen Vortrag zum Thema Datenschutz. Um 18 Uhr beginnt ein weiterer Vortrag zum Thema "Medien und Datenschutz". Übertragen wird die Veranstaltung vom freien Radio Thüringen. --Pressemeldung 17:24, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Aktivisten aus Siegen interviewten im Laufe des Tages zahlreiche Passanten die sich überwiegend kritisch zum Thema Überwachung äusserten, um in Kürze eine Videodokumentation zu veröffentlichen. Seit heute morgen um 10 Uhr wird zudem Informationsmaterial im Stadtzentrum verteilt. --Pressemeldung 17:09, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Münster konnte die angedachte Spontandemo wegen dem Eurocity-Fest leider nicht duchgeführt werden. Einige Aktivisten verteilten daraufhin Flugblätter und Informationsmaterial auf dem Domplatz vor dem Rathaus und bei den Arkaden. --Pressemeldung 17:01, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Bielefeld demostrieren mittlerweile etwa 600 Menschen mit Parolen wie Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Freiheit klaut. --Pressemeldung 16:46, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Ulm stand ab 10 Uhr in der Hirschstraße ein Infostand bereit. Von dort aus startete um 15:30 eine einstündige Demonstration mit etwa 100 Personen. --Pressemeldung 16:45, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Der Demonstrationszug in Hamburg wurde mit 500 Teilnehmern friedlich beendet. Gegenwärtig finden die Redebeiträge auf der Abschlußkundgebung statt. Im Anschluß sollen kosenfreie SIM-Karten ausgegeben und Interessenten die Möglichkeit geboten werden gebrauchte Handys zu ersteigern um anonymes telefonieren zu ermöglichen. --Pressemeldung 16:39, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Mitglieder des AK-Vorrat Ostfriesland konnten an Ihrem Infostand in der Norder Innenstadt zahlreiche Gespräche mit Bürgern führen. Das Motto „Stasi 1.0 trifft Stasi 2.0 – Deutsche Telekom“ stand dabei im Mittelpunkt der meisten Gespräche. --Pressemeldung 16:34, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In der Marktgasse in Marburg stand von 8:30 bis 14 Uhr ein Infostand bereit an dem unter anderem kostenlose SIM-Karten zum anonymen Telefonieren und weiteres Informationsmaterial verteilt und Unterschriften gesammelt wurden. --Pressemeldung 16:32, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Die Aktionsteilnehmer in Bremen haben soeben ihren Infostand beendet und halten seit 16 Uhr eine Kundgebung auf dem Marktplatz. --Pressemeldung 16:27, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Potsdam begann um 14 Uhr eine Fahrraddemonstration am Hauptbahnhof bei der etwa 50 Personen teilnahmen. Sie wurde jedoch um 15 Uhr vorzeitig von der Polizei aufgelöst wegen angeblichem Nicht-Einhalten der Demonstrationsroute. --Pressemeldung 16:24, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Nürnberg haben Künstler und Aktivisten mit einem komplett ausgestatteten Wohnzimmer im öffentlichen Raum Aufmerksamkeit erregt und mit einer begleitenden Performance den besonderen Wert der Privatsphäre verdeutlich. --Pressemeldung 16:21, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Bei dem Infostand in Karlsruhe, der noch bis etwa 18 Uhr in der Kaiserstraße bereit steht, wurde ein Plakat mit der Größe von 6 x 2,5 Meter gehisst, um in der Innenstadt auf die zunehmende Überwachung hinzuweisen. --Pressemeldung 16:14, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Göttingen haben Aktivisten zwischen 9 und 16 Uhr einen Infostand in der Fußgänerzone betreut. --Pressemeldung 16:10, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Dem Aufruf zur Demonstration in Braunschweig gegen Grundrechtsabbau und Sicherheitswahn sind mehrere hundert Menschen gefolgt. Jan Philipp Albrecht (Bundesvorstandssprecher Grüne Jugend) zu den Anwesenden: „Mit einem Kahlschlag im Rechtsstaat wollen Schäuble und Co Unterversorgung und Ermittlungsdefizite bei den Sicherheitsbehörden kaschieren. Das dürfen und können wir nicht akzeptieren und demonstrieren deshalb bundesweit für Freiheit statt Angst.“. --Pressemeldung 16:03, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Bielefeld kamen um 15 Uhr etwa 400 Menschen zu einer Demonstration durch die Innenstadt zusammen. Die Abschlußkundgebung wird vorraussichtlich gegen 16:30 Uhr auf dem Rathausplatz stattfinden, wo unter anderem der Künstler und Datenschutzaktivist padeluun eine Ansprache halten wird. --Pressemeldung 15:58, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In München befinden sich derzeit etwa 2500 Menschen auf der Zwischenkundgebeung vor dem Innenministerium und bewegen sich in Kürze Richtung Götheplatz. Es sprechen Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), Angelika Lex (RAV), Margarete Bause (Bündnis 90/Die Grünen), Klaus Müller (Piratenpartei) und der SPD-Verfassungsexperte Dr. Klaus Hahnzog. --Pressemeldung 15:55, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Frankfurt haben sich mittlerweile etwa 1000 Menschen eingefunden. In ca. 30 Minuten beginnt die Abschlusskundgebung auf dem Opernplatz. --Pressemeldung 15:50, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Jena fand soeben eine Kunstaktion statt bei der mittels überdimensionaler Videokameras auf die flächendeckende Überwachung des öffentlichen Raums hingewiesen wurde. Die Aktivisten sind im Anschluß noch bis heute Abend am Infostand kontaktierbar. --Pressemeldung 15:28, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Aktivisten in Bremen berichten über großes Interesse an ihrem seit 13 Uhr laufenden Infostand am Marktplatz. Um 16 Uhr wird eine Kundgebung mit Ralf Bendrath (Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung), Alexander Noack (Chaos Computer Club) und Daniel Hüttenmeister (Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung) an gleicher Stelle stattfinden. --Pressemeldung


  • In Hamburg läuft noch bis 16:30 Uhr eine Demonstration mit ca. 500 Teilnehmern vom Bahnhof Dammtor zum Gänsemarkt. Im Anschluß folgt eine Kundgebung mit Beiträgen von Patrick Breyer (Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung), Bernhard Schillo (Piratenpartei) und Silke Lüder (Freie Ärzteschaft). Während der Demonstration werden im Rahmen der Aktion Handykarten kostenlose SIM-Karten verteilt um anonymes Telefonieren zu ermöglichen. --Pressemeldung 15:03, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Bei der Auftaktkundgebung am Opernplatz in Frankfurt am Main befinden sich derzeit etwa 500 Menschen um in Kürze eine Demonstration durch die Innenstadt zu starten. Geplante Redner werden sein: Thorsten Wirth (Piratenpartei), Kai-Oliver Tiffany (Die Linke), Martin Grauduszus (Freie Ärtzeschaft), Malte Spitz (Bündnis90/Die Grünen) und Sören Steffe (AStA FH Frankfurt) --Pressemeldung 14:46, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Braunschweig beginnt um 15 Uhr auf dem Vorplatz des Residenzschlosses die Demonstration "Freiheit statt Angst - Gegen Überwachung, für Demokratie". --Pressemeldung 14:39, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Düsseldorf findet zur Zeit eine Kundgebung statt mit Unterstützung der Linken, der MLPD, den Bündnissen Freiheit ist Sicherheit und dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, der Piratenpartei, dem AK-Datenschutz-Rhein-Rhur, der Freien Ärzteschaft und dem Chaos Computer Club. --Pressemeldung 14:34, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Bonn stellt der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung seit 7 Uhr einen Informationsstand bereit an dem unter anderem auch die BKA-Petition und Unterschriften gegen die elektronische Gesundheitskarte gegeben werden können. Der Stand wird noch bis 18 Uhr besetzt sein. --Pressemeldung 14:16, 31. Mai 2008 (CEST)

  • Das zentrale Aktionsradio MikroFM sendet derzeit über UKW 107,9 Mhz in Berlin. Der Live-Stream im Internet wird soeben eingerichtet. --Pressemeldung 13:51, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Berlin findet seit 12 Uhr auf dem Gelände des RAW-Tempel in Friedrichshain das "Grundrechtefest" mit Informationsveranstaltungen, Stasi-2.0-Graffiti-Workshops und Kunstaktionen statt. --Pressemeldung 13:35, 31. Mai 2008 (CEST)

  • In Ingolstadt wurde ein Infostand bereitgestellt um Passanten über die seit Jahresbeginn umgesetzte Vorratsdatenspeicherung und weitere Überwachungsmaßnahmen zu informieren. Dort wurden ebenfalls kostenlose anonymisierte Handykarten verteilt. Zudem nahmen zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr rund 100 Bürger an einem Protestzug durch die Fußgängerzone teil. --93X 20:04, 2. Jun. 2008 (CEST)

  • Seit heute morgen gegen 12 Uhr laufen in zahlreichen deutschen Städten die Protestaktionen zum bundesweiten Aktionstag "Freiheit statt Angst" an. --Pressemeldung 13:14, 31. Mai 2008 (CEST)

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version