MLPD

From Freiheit statt Angst!

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(Positives)
(Positives)
Line 10: Line 10:
===Positives===
===Positives===
*Sie sind gegen die NPD und treten für das Verbot aller faschistischen Organisatonen ein<ref>http://www.mlpd.de/themen/themen-a-z/a/antifaschistischer-kampf</ref>
*Sie sind gegen die NPD und treten für das Verbot aller faschistischen Organisatonen ein<ref>http://www.mlpd.de/themen/themen-a-z/a/antifaschistischer-kampf</ref>
-
*Die MLPD ist gegen die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen und fordert eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung<ref>http://www.mlpd.de/themen/themen-a-z/a/antifaschistischer-kampf</ref>
+
*Die MLPD ist gegen die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen und fordert eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung<ref>http://www.mlpd.de/uber-uns/parteiprogramm/kapitel-d-der-sozialismus-als-gesellschaftliches-ziel</ref>
===Negatives===
===Negatives===

Revision as of 20:58, 13 April 2009

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Bürgerrechte wählen


in Kategorie stöbern...

Die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) wurde am 20. Juli 1982 gegründet und ist aus dem von 1972 bis 1982 bestehenden KABD – einer kommunistischen Kleinpartei in Deutschland – hervorgegangen. Sie wird vom Bundesamt für Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuft.

Contents

Wahlempfehlung

Credo

Die MLPD sieht sich in Eigendarstellungen als politische Vorhutorganisation der Arbeiterklasse in Deutschland. Sie tritt danach ein für die Perspektive eines neuen Aufschwungs des Kampfs für den echten Sozialismus. Als Klassiker des wissenschaftlichen Sozialismus sieht sie Karl Marx, Friedrich Engels, Wladimir Ilijitsch Lenin, Joseph Stalin und Mao Tsetung.

Positives

  • Sie sind gegen die NPD und treten für das Verbot aller faschistischen Organisatonen ein[1]
  • Die MLPD ist gegen die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen und fordert eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung[2]

Negatives

  • Wenn jemand etwas von Überwachung versteht, dann sie, denn sie bekennen sich zum Stalinis- und Maoismus. Der Schäuble sieht dagegen ganz alt aus.

Fazit

Quelle
  1. http://www.mlpd.de/themen/themen-a-z/a/antifaschistischer-kampf
  2. http://www.mlpd.de/uber-uns/parteiprogramm/kapitel-d-der-sozialismus-als-gesellschaftliches-ziel
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version