Ortsgruppen/Braunschweig/Politischer Samstag

From Freiheit statt Angst!

< Ortsgruppen | Braunschweig
Revision as of 16:29, 21 May 2009 by Twentythree (Talk | contribs)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)
Jump to: navigation, search

Contents

Konzept/Was ist der politische Samstag?

Die Idee ist: Möglichst viele politische Gruppen aus Braunschweig und Region bauen gemeinsam auf dem Kohlmarkt Informationsstände auf. Das Ziel soll sein, die politische Vielfalt in unserer Region wieder stärker in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken. Eine Veranstaltung wie der politische Samstag kann einen wichtigen Beitrag zur Politisierung, Demokratisierung und Pluralisierung der Gesellschaft leisten. Am besten ist es, wenn der Politische Samstag mit einem wichtigen Politischen Ereignis zusammenfällt.

Mehr Informationen auf der Website www.politischer-samstag.de

Presse zum Politischen Samstag

Pressemitteilungen zum 1. Politischen Samstag

Berichte über den 1. Politischen Samstag

2. Politischer Samstag (in Planung)

  • Der zweite Politische Samstag soll im September, einige Wochen vor der Bundestagswahl stattfinden.


1. Politischer Samstag (Ablauf)

  • Der erste Politische Samstag fand am 9.5. statt

Tagesplanung

  • 11-18 Uhr Infostände auf dem Kohlmarkt
  • (ab ca. 16 Uhr Soundcheck mit den Bands im Nexus)
  • ab 18 Uhr VoKü am Nexus
  • ca.19 Uhr Film/Vortrag im Nexus Café
  • ca. 21 Uhr Beginn des Konzerts

Kontakt zu den Veranstaltern/der Stadt

  • Die Stadt hat für den Termin zugesagt, die Aktion ist bereits als Versammlung angemeldet. Anmelder ist Fabio.
  • Das Nexus hat den Termin 9.5. reserviert.
  • Die Helfer vor Ort haben fest zugesagt. Sie werden uns bei den Thekenschichten unterstützen. Mischer ist BXXXX.
  • Die VoKü hat fest zugesagt.

Kontakt zu den Gruppen

  • Idee: Der Kontakt zu den Gruppen sollte dezentral, aber nur von einigen wenigen Personen hergestellt werden. Es sollte beim Herstellen des Kontakts besonders betont werden, dass wir das Konzept auch gerne noch einmal vor Ort (also bei der nächsten Gruppensitzung) vorstellen werden

Für eine Übersicht der angesprochenen Gruppen, wer welche Zuständigkeit hat usw, s.u.

  • Hier wird der Einfachheit halber die Vorlage eines Briefes erarbeitet, der an die Gruppen gesendet werden kann.

Kontakt zu den Bands

Die auftretenden Bands werden sein:

  • Felix Schlott und die Bier Tenöre (Singer Songwriter BS/Berlin)
  • Schlagzeiln SGZ + Disco(Hip Hopper aus Berlin)
  • The Skamones (Ska-Band aus Braunschweig/Hildesheim)

Mögliche Alternativen wären

  • DRUMinc (Elektrodance BS)

Helfer

  • Benötigt werden 4-5 Leute für die Kasse (2 Schichten 20.45-24.15 Uhr)
  • 3 Leute für die Theke (3 Schichten ab 20.30 Uhr) + 1 Ersatzmann/frau
  • 4 Leute zum Aufräumen (am Sonntag ab ca. 13 Uhr)

Helferliste

Thekendienst 20.30-22.00 22.30-24.00 24.00-1.30
1. Helfer Singu Felix C. Johanna
Kasse 20.45-22.30 22.30-24.15
1. Helfer Drahflow Maddi
2. Helfer Jessie


  • Aufräumen (Sonntag ab ca. 13 Uhr) (4) Fabio,

Übersicht angesprochener Gruppen

Gruppe Wer spricht an Wann angesprochen ? Antwort wann? Ja/Nein
Amnesty International Fabio 9.4. Ja (15.4.)
Attac Fabio 9.4.
BIBS Fabio 18.4. Ja (18.4.)
Bündnis 90/Die Grünen Fabio 9.4. Ja (14.4.)
Bündnis gegen Rechts Fabio 9.4.
CDU Fabio 15.4. Nein (5.5.)
Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) Fabio
DGB Fabio 9.4. Nein (28.4.)
Die Linke Fabio 9.4. Ja 15.4.
Falken Jens ja
Familien-Partei
FDP Fabio 15.4. Ja (15.4.)
Friedenszentrum 23+Fabio 18.4.
FAU Fabio 9.4.
GEW Fabio 9.4.
Grüne Jugend 23
IG Metall Fabio 5.5. Nein (5.5.)
IPPNW (Int. Ärzte für d. Verhütung d. Atomkrieges/Ärzte in soz. Verantwortung e.V.) Fabio 9.4.
JuLis Fabio 9.4. Ja (15.4.)
JuSos Fabio 9.4. Nein (5.5.)
Linksjugend Solid Fabio 9.4. Nein (12.4.)
SPD Fabio 26.3. Nein (5.5.)
Tierschutzpartei
Ver.Di Fabio 15.4. Nein (30.4.)
Zami (Frauen-, Lesbengruppe) Fabio 9.4.
Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version