Ortsgruppen/Nürnberg/Aktion/08-09-24

From Freiheit statt Angst!

< Ortsgruppen | Nürnberg(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
Current revision (14:35, 16 December 2008) (edit) (undo)
(wikilinks)
 
(2 intermediate revisions not shown.)
Line 1: Line 1:
'''24. September 2008, Nürnberg'''
'''24. September 2008, Nürnberg'''
-
Kurz vor den Land- und Bezirkstagswahlen (28.09.08) fand in Nürnberg -- im Rahmen des Wahlkampfes -- die Abschlusskundgebung der CSU statt. Vor der Lorenzkirche sollten ab 18:00 Uhr sowohl der amtierende Ministerpräsident Günther Beckstein, als auch der Parteivorsitzende Erwin Huber sprechen.
+
[[bild:Nbg_CSU_Kundgebung.jpg|thumb|right|Flyer verteilen während Beckstein spricht.]]
 +
 
 +
Kurz vor den Land- und Bezirkstagswahlen (28.09.08) fand in Nürnberg -- im Rahmen des Wahlkampfes -- die Abschlusskundgebung der [[CSU]] statt. Vor der Lorenzkirche sollten ab 18:00 Uhr sowohl der amtierende Ministerpräsident Günther Beckstein, als auch der Parteivorsitzende Erwin Huber sprechen.
Sehr spontan überlegten wir uns, diese einmalige Möglichkeit zu nutzen,
Sehr spontan überlegten wir uns, diese einmalige Möglichkeit zu nutzen,
Line 15: Line 17:
CSU-Sympathisanten, mitten durch die Menge tragen. Am Rande der Kundgebung
CSU-Sympathisanten, mitten durch die Menge tragen. Am Rande der Kundgebung
informierten wir die Leute dann über
informierten wir die Leute dann über
-
Vorratsdatenspeicherung, Versammlungsfreiheit, heimliche
+
[[Arbeitsgruppe Vorratsdatenspeicherung|Vorratsdatenspeicherung]], [[Einschränkung der Versammlungsfreiheit|Versammlungsfreiheit]], heimliche
-
Online-Überwachung, RFIDs und Fingerabdrücke in Reisepässen,
+
[[Arbeitsgruppe Online-Durchsuchung|Online-Durchsuchung]], RFIDs und Fingerabdrücke in Reisepässen,
-
Biometrische Gesichtserkennung, öffentliche Videoüberwachung,
+
Biometrische Gesichtserkennung, [[Arbeitsgruppe Videoüberwachung|öffentliche Videoüberwachung]],
-
Mautdaten-Missbrauch, Antiterrordatei, Bundestrojaner, elektronische
+
Mautdaten-Missbrauch, Antiterrordatei, Bundestrojaner, [[Arbeitsgruppe Elektronische Gesundheitskarte|elektronische
-
Gesundheitskarte ... und Datenlecks bei der Telekom.
+
Gesundheitskarte]] ... und [[Chronik der Datenskandale|Datenlecks]] bei der Telekom.
Es gab viel Zuspruch von den Passanten, aber auch kontroverse Diskussionen zur
Es gab viel Zuspruch von den Passanten, aber auch kontroverse Diskussionen zur
-
Überwachungsthematik. Nach über einer Stunde und einem Stoß verteilter Flyer
+
Überwachungsthematik. Nach über einer Stunde und einem Stoß verteilter [[Flyer]]
ging es erschöpft zum K4 zurück.
ging es erschöpft zum K4 zurück.
 +
 +
[[Kategorie:CDU/CSU]]
 +
[[Kategorie:Nürnberg]]

Current revision

24. September 2008, Nürnberg

Flyer verteilen während Beckstein spricht.
Flyer verteilen während Beckstein spricht.

Kurz vor den Land- und Bezirkstagswahlen (28.09.08) fand in Nürnberg -- im Rahmen des Wahlkampfes -- die Abschlusskundgebung der CSU statt. Vor der Lorenzkirche sollten ab 18:00 Uhr sowohl der amtierende Ministerpräsident Günther Beckstein, als auch der Parteivorsitzende Erwin Huber sprechen.

Sehr spontan überlegten wir uns, diese einmalige Möglichkeit zu nutzen, um auf die problematischen innenpolitischen Ansichten der CSU hinzuweisen. Kurzentschlossen wollten wir deshalb den bewährten "Fernmeldegeheimnis-Sarg" zur Kundgebung tragen und so größt mögliche Aufmerksamkeit erreichen.

Bereits auf dem Weg vom K4 zur Lorenzkirche wurden wir mehrfach von der Polizei kontrolliert. Im wesentlichen beschränkte sich das auf V.i.S.d.P.s prüfen, Personalienabfrage und Kontrolle ob der Sarg leer ist  ;-). Danach konnten wir den Sarg, unter mürrischem Blick der CSU-Sympathisanten, mitten durch die Menge tragen. Am Rande der Kundgebung informierten wir die Leute dann über Vorratsdatenspeicherung, Versammlungsfreiheit, heimliche Online-Durchsuchung, RFIDs und Fingerabdrücke in Reisepässen, Biometrische Gesichtserkennung, öffentliche Videoüberwachung, Mautdaten-Missbrauch, Antiterrordatei, Bundestrojaner, elektronische Gesundheitskarte ... und Datenlecks bei der Telekom.

Es gab viel Zuspruch von den Passanten, aber auch kontroverse Diskussionen zur Überwachungsthematik. Nach über einer Stunde und einem Stoß verteilter Flyer ging es erschöpft zum K4 zurück.

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version