Benutzer Diskussion:Patrick

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Contents

Wiki-Version

Könntest du bitte noch mal wegen des Wiki-Upgrades (auf Version 1.11) nachhaken? --Peu 01:01, 7. Dez 2007 (CET)

Das kann nur Stefan machen. Du kannst ihm ja mal schreiben. pab
Hab ich doch schon 2x, mach ich nochmal. --Peu 10:06, 7. Dez 2007 (CET)
Stefan ist dran. - pab

Warum wir ein öffentliches Wiki anonymisieren

Hallo Patrick,

hier hätte ich gern nochmal die ganze Story gelesen (vielleicht auch wo anders, aber jedenfalls im Wiki).

Bis ich den Entscheidungsprozess, der dazu stattgefunden hat, nachvollziehen kann, halte ich diese Entscheidung für unreif.

--Peu 23:39, 6. Apr. 2008 (CEST)

Hier ein Beispiel, wozu das führt: Benutzer:Der Teufel persönlich --Peu 08:30, 7. Apr. 2008 (CEST)
Die Seite ist nun ausgeräumt und gesperrt, aber wozu soll das führen? Bitte nochmal die Gründe für Default-Anonymisierung. Meine eigene Website würde ich jedenfalls nicht so betreiben. Es bindet ne Menge Energien, die kleinen und großen Spielchen (sogar Sabotageversuche) zu erkennen und entsprechend zu handeln. Gruß --Peu 08:39, 7. Apr. 2008 (CEST)
hier noch ein MediaWiki-Lesetipp --Peu 09:16, 7. Apr. 2008 (CEST)
Ich empfehle die Lektüre von http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:VANDAL dann wüsstest du was Vandalismus ist. Schon mal gefragt warum das geschieht? Ich sehe die Reaktion kommen: du revertierst diesen Beitrag, sperrst mich und gehst alle Beträge dieses morgens durch. Toll, dann hole ich das nächste Konto raus... Denkt mal drüber nach und darüber ob man blind revertieren und löschen sollte. Schönen morgen noch. --Satan 09:41, 7. Apr. 2008 (CEST)
Lieber Satan, das geschah nicht blind, Edits unter gefälschtem Konto sind mit den diffs der Software nicht als solche zu erkennen. Ändere die entsprechenden Stellen gern heut noch in die korrekte Rechtschreibung. Gruß --Peu 09:59, 7. Apr. 2008 (CEST)

Der WYSIWYG-Editor

Hält nicht was er verspricht. Falls es irgendwie geht, das Ding per default deaktivieren. Die Benutzer können sich doch an einen von uns wenden, um ihn einzuschalten. Im Moment kommt es zu unbeabsichtigten Zerstörungen von Inhalten. Im übrigen ist es auch nicht einzusehen, dass mal eben so Diskussionsseiten "umgegraben" werden. --Peu 13:31, 7. Apr. 2008 (CEST)

Dieser Editor nervt wie ..... ich. --Satan 16:34, 7. Apr. 2008 (CEST)
Der Editor ist einfach nur nervig. Man kann ständig kaputte Seiten reparieren. Siehe: [1] Kannst Du den bitte deaktivieren? roam 22.4.2008 20:38
Ja, es war wirklich übel, ist wieder deaktiviert. - pab

intern:Freiheitsredner

Hallo Patrick,

könnte man die Seite intern:Freiheitsredner nicht auf mehrere Unterseiten aufteilen? Z.B. die Listen auf intern:Freiheitsredner:Freiwillige, intern:Freiheitsredner:offene Anfragen und intern:Freiheitsredner:gehaltenen Reden? --roam

Eine solche Aufteilung würde mehr Unübersichtlichkeit schaffen. Man könnte nicht mehr die Seiten-Suchfunktion nutzen. Es bräuchte mehr Klicks und Suche nach den richtigen Seiten, um zu den gewünschten Infos zu kommen. Deswegen soll es wie bisher bleiben. - pab
Seh ich genau umgekehrt. Die Seite ist für Aussenstehende total unübersichtlich (Mehrere riesige Tabellen. Auch Dein Kommentar zum Editor spricht m.E. eher gegen die Übersichtlichkeit. --roam
Hi Rolf! Wenn du eine riesige Tabelle pro Seite hättest, würde das die Editierbarkeit auch nicht erleichtern. Umgekehrt würde es z.B. kompliziert, wenn du einen Eintrag nach "Erledigt" verschieben willst. Gruß, pab - PS: Kann es sein, dass du eh bisher keinen Vortrag übernommen hast, den du editieren müsstest?
Mit dem letzten Satz hast Du recht. Ich bin auf die Seite beim "aufräumen" gestossen, als ich meinen Eintrag editiert hab. Da Du den Sticker (beim ersten Mal) kommentarlos entfernt hast, hab ich hier nachgefragt. --roam

PS: Wieso geht bei mir auf der Seite der WYSIWYG Editor auf, bei allen anderen aber nicht?

Der Editor wurde wie vielfach gewünscht deaktiviert (siehe oben). Die Freiheitsrednerseite ist aber sehr lang und lässt sich daher nur mit dem grafischen Editor bearbeiten; außerdem hat der Editor dort bisher keine Probleme gemacht. Deswegen habe ich ihn dort wieder aktiviert. - pab
Was mich gewundert hat war, dass der Editor nur mit Firefox3 aufgeht, obwohl ich ihn in den Einstellungen (im Wiki) abgeschaltet hab. Mit anderen Browsern geht er (bei mir) nicht auf. --roam
Dann hast du in den anderen Browsern sicherlich JavaScript deaktiviert.

Abstimmung

Bei der Abstimmung:Kostenübernahme_Flyer_Videoüberwachung hast Du Dich vermutlich ausversehen bei den Unterstützern eingetragen und nicht auf dem Wahlzettel. Ich hab die Liste jetzt auf die Diskussionsseite gesetzt. Falls es so ist wie vermutet, bitte nochmal abstimmen. --roam 00:37, 5. Jun. 2008 (CEST)

Löschung von Seiten ohne Löschantrag

Hallo Patrick,

könntest Du bitte in Zukunft einen Löschantrag stellen und die entsprechende Zeit (7 Tage) abwarten bevor Du Seiten löscht. Du bist in dieser Hinsicht bereits zweimal negativ aufgefallen in den letzten Monaten.

Gruß, --roam 08:19, 26. Nov. 2008 (CET)

Würde mich auch freuen, mache es seit Langem so. Woher will man/frau wissen, dass sich nicht irgendwer auch in eine testweise aufgesetzte Seite verliebt hat, nachdem er/sie in der Liste der letzen Änderungen auf sie gestoßen ist? Dafür bekommst du die Seite eventuell von jemand anderem gelöscht, also {{Löschen|kurze Begründung}} reinsetzen und die Sache einfach vergessen. --Peu 09:01, 26. Nov. 2008 (CET)
Danke für die Infos, wusste nicht, dass es so ein Verfahren gibt. Werde ich so machen. Allerdings wenn personenbezogene Daten von mir betroffen sind, die ohne Einwilligung veröffentlicht wurden, werde ich das auch so löschen. - Wie wird denn dann über einen Löschantrag entschieden? Nur, wenn es Konsens gibt, oder nach welchem Kriterium? - pab
Das wäre ein Fall für {{Schnell löschen}}, ein Administratore kann das selbst machen, andere weisen durch die Vorlage auf die Dringlichkeit hin. Das Verfahren ist für Urheberrechtsverletzungen (URV) u.ä. gedacht. Hier sollte die Frist von 1 Tag bis zur Löschung nicht überschritten werden. (soweit sind wir schon "verfahrenstechnisch", Verbesserungen jederzeit erwünscht, mit Schwerpunkt allerdings auf leichter Benutzbarkeit, siehe auch Hilfe:Seiten löschen) OH! ganz vergessen! Bitte schreibe - gerade bei Löschung - eine begründende Zusammenfassung! Grüße, --Peu 08:58, 1. Dez. 2008 (CET)
Vandalismus, Spam und Rechtsverletzungen können m.E. sofort gelöscht werden. Ein Schnelllöschantrag ist aber trotzdem sinnvoll. Bei persönlichen Daten kann es auch ausreichen wenn man die Seite editiert und die Daten rausnimmt. Selten besteht eine Seite nur aus persönlichen Daten. Es ist sicher auch ein Unterschied ob die Seite in geschützten Bereichen ist oder nicht. Wie wird über die Löschung entschieden: Wenn es Einwände gegen die Löschung gibt sollte man eine Seite m.E. nicht löschen, weil sie offenbar nützlich ist (ausser in den o.a. Fällen). Man kann dann auf der Diskussionsseite darüber diskutieren. Wenn keine Einigung erzielt werden kann sollte man die anderen Sysops dazu befragen. Bevor man weiter eskaliert sollte man sich aber auch über den Streisand-Effekt Gedanken machen. Es ist bei jeder Löschung oder anderen Aktion mit Sysoprechten sinnvoll eine gute Zusammenfassung zu schreiben. --roam 09:30, 1. Dez. 2008 (CET)

Nachricht an dich?

Die Seite intern:Anmeldung) hatte lediglich unten stehenden Inhalt den ich dir hier herkopiere um die Seite dann löschen zu können. Ich denke mal dass das an dich gerichtet war und lediglich falsch angelegt wurde. Es stammt von einem unangemeldeten Benutzer von 16:35, 23. Mär. 2008 ---Nic 00:13, 18. Dez. 2008 (CET) :


Hallo Patrick, Dein Vorschlag für Neulinge ist eine wirkliche Verbesserung - nach meiner eigenen Erfahrung.

Ich hoffe, er findet weiteren Zuspruch.


Gruß

Detlev

Sysop

Aufgrund von intern:Adminkandidaten wurde Dir der Sysop-Status entzogen. Du hast dies über Deine direkten Zugang zur Datenbank ohne Absprache rückgängig gemacht. Entgegen Deiner Aussage auf obiger Seite benutzt Du Deine Sysoprechte nicht nur zur technischen Administration, sondern z.B. auch

  • um Dich nicht mit den anderen Nutzern des Wiki absprechen zu müssen
  • um kritische Seiten Deinen eigenen Aktionen gegenüber zu löschen [2]

darüberhinaus stellst Du Dich aus Bequemlichkeit über alle anderen Wikinutzer. Beispiele hierfür sind

  • die unabgesprochene wikiweite Einschaltung des WYSIWYG-Editors vor der Demo im Oktober (siehe Message-ID: <> auf ),
  • die Freiheitsrednerseite [3], deren Aufteilung Du rückgängig gemacht hast, obwohl sie mit manchen Browsern nicht mehr zu bearbeiten ist.

Ausserdem scheinst Du nicht die Zeit oder Lust zu haben Dich über Dinge im Wiki auf dem Laufenden zu halten [4][ [5]. Da Du viele Dinge gar nicht mitbekommst bist Du als Sysop ungeeignet.

Ich bitte Dich die unabgesprochene Rechteaneignung selbst rückgängig zu machen, und zwar in transparenter Form über die Rechteverwaltung im Wiki.

Gruß --roam 14:51, 22. Dez. 2008 (CET)

Aus deinem Statement auf intern:Adminkandidaten ist nicht wirklich klar ersichtlich, wozu du Vorrechte (auf Vorrat ;) ) benötigst. Du bist auf weitere Wortmeldungen nicht eingegangen. Für den Schritt, dir die (aberkannten und entzogenen) Rechte auf für Wikibenutzer nicht nachvollziehbarem Weg und am Konsens der Diskutanten vorbei wieder zu verschaffen, sehe ich erheblichen Erklärungsbedarf auf deiner Seite. Gruß Peu 15:05, 22. Dez. 2008 (CET)
  • Hallo Roam. Ich denke du brauchst dich nicht mehr darüber beschweren, wenn andere sich nicht an "die Regeln" halten. Zum einen habt ihr euch zwar regelmäßig im Wiki darüber beschwert, wenn ihr mit anderen Sysops/Wikianern unzufrieden wart, aber meine bisher an dich und auch Peu direkt gerichtete Bitte, solche Dinge auch direkt anzusprechen, habt ihr nicht beachtet. Unter intern:Adminkandidaten habe ich ja auch geschrieben, dass sich wohl kaum etwas ändert, wenn man die Leute nicht direkt auch anspricht, bevor man sie attackiert. Zum anderen gibt es keine Regeln für Sysops, also auch nichts, wonach ihr Eignungsregeln aufstellen könnt etc. - und dass man solche direkt und gemeinsam ausarbeitet, bevor man anfängt um sich zu schlagen, scheint auch nicht die Regel zu sein. Gut, und bevor das weitergeht, schlage ich das mal unverbindlich vor: Wenn ihr Regeln wollt, dann machen wir welche. Per Konsensverfahren oder lieber Abstimmung? Achso, um welche Regeln gings nochmal? Für Sysops, für Bürokraten? Sirin 01:24, 3. Jan. 2009 (CET)
  • @Sirin: was du eventuell nicht weißt: wir hatten uns am Rande des 25c3 zu einem Kennenlernen getroffen, da kamen wir ganz gut miteinander zurecht. Insofern ist der Kommentar gegenüber dem Geschehen etwas anachronistisch, aus dem reinen Text heraus aber sicherlich verständlich. --Peu 12:19, 3. Jan. 2009 (CET)
  • Hallo Sirin, es gab und gibt durchaus persönliche Kommunikation zwischen mir und Patrick (auch vor dem Treffen). Insofern verstehe ich Deine Kritik nicht. Tut mir leid, dass ich Dich nicht von jeder Mail in Kenntnis setze. Wenn es, wie Du behauptest, keine Regeln für Sysops und Bürokraten gibt, worüber beklagst Du Dich dann? Wie ich schon anderweitig bemerkte misst Du hier mit zweierlei Maß, weil Du den eigentlichen Fall von Intransparenz und Missbrauch von Zugangsdaten nicht kritisierst. Du selbst willst nach Gefühl entscheiden, aber lange Diskutierte Entscheidung nicht anerkennen. --roam 15:59, 4. Jan. 2009 (CET)
Ich sehe hier vor allem auch einen schweren Missbrauch der Zugangsdaten. ---Nic 18:22, 22. Dez. 2008 (CET)

Lieber roam, Peu und Nic,

um das hier mal wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen:

Rolf, dem im Wiki Sonderrechte anvertraut sind, hat - ohne mir das auch nur mitzuteilen - meine Sonderrechte im Wiki entzogen, ohne dass dafür ein Konsens auf ML oder eine Abstimmung entsprechend unserer Abstimmungsregeln vorlag. Das war ein schwerer Missbrauch seiner Benutzerrechte im Wiki unter komplettem Verstoß gegen unsere Regeln. Dass ich die regelwidrig entzogenen Rechte wieder hergestellt habe, ist selbstverständlich.

Da Du auf die Argumente in intern:Adminkandidaten#Patrick_.E2.80.8E nicht mehr eingegangen bist konnten wir davon ausgehen dass Du damit einverstanden warst. Andere Gegenstimmen als Deine eigene gab es nicht. Die Seite ist öfter auf ml angekündigt worden und in der Sitenotice. --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)
Lieber roam, ich habe mich sehr früh dagegen ausgesprochen, hier jemanden abzusägen. Das war in einer direkt an dich gerichteten Mail, insofern leugne bitte nicht, daß es Gegenstimmen gab. Das habe ich jetzt auch "offiziell" gemacht und unter intern:Adminkandidaten ergänzt... Sirin 14:18, 3. Jan. 2009 (CET)
Von "absägen" kann gar keine Rede sein. Patrick kann alles was er normalerweise tut auch ohne Sysop und Bürokratenrechte tun. --roam 16:08, 4. Jan. 2009 (CET)

Der WYSIWYG-Editor läuft erstens nicht über meinen Sysop-Status und hat nichts damit zu tun. Zweitens habe ich den Editor auch nicht "unabgesprochen eingeschaltet". Vor und nach der Demo ist es immer so gewesen, dass der WYSIWYG-Editor nur auf der Freiheitsredner-Seite aktiviert ist.

Der Editor läuft unter "Mißbrauch von Zugangsdaten" wie oben schon bemerkt wurde. Stefan hat ihn auf Bitten von mir und anderen sowohl (lange) vor, als auch nach der Demo ausgeschaltet, nachdem viele Klagen kamen und Probleme (zerschossene Seiten) aufgetreten sind und Du nicht reagiert hast (siehe z.B. Msg-ID: <> auf technik@). Mit wem Du besprochen hast den Editor einzuschalten bist Du uns immer noch schuldig geblieben. --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)

Was die Freiheitsredner-Seite anbelangt, hat Rolf erneut regelwidrig völlig ohne Absprache oder auch nur Information Veränderungen vorgenommen. Auch hierfür gab es weder Konsens noch Abstimmung. Umgekehrt hatten wir das schon einmal diskutiert (und zwar oben auf dieser Seite) und ich habe Einspruch gegen die Veränderung eingelegt. Urplötzlich nimmt sie Rolf jetzt auf einmal wieder unabgesprochen und ohne Konsens vor.

Ohne Infos?. Die Klagen findest Du z.B. hier und hier. --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)

Wer hier also Sysop-Rechte ohne Konsens einsetzt, seid ihr; nur um ein paar Beispiele zu nennen:

  • Die Wiki-Hauptseite wurde umgestaltet und sogar der Titel geändert, ohne dass das auf der Liste abgesprochen wurde.
  • Ebenso wurde ein Neueinsteiger-Portal von Wolf geschaffen.
  • Gleiches gilt für den "Kummerkasten".
  • Das Wikimenü wurde unabgesprochen um beides ergänzt.
  • Es werden unter "Hilfe" unabgesprochen neue Regeln eingeführt. Beispielsweise ist das Löschantrag-Verfahren überhaupt nicht von einem Konsensantrag gedeckt. Bis heute ist nicht geklärt, wie über einen Löschantrag entschieden wird. Richtigerweise muss da das Konsensprinzip gelten: Wenn einer widerspricht, wird nicht gelöscht. Andererseits benutzt ihr selbst das LA-Verfahren aber nicht, sondern löscht und verschiebt Seiten unabgesprochen (siehe Beispiel oben).
  • Alle Wikinutzer wurden mit einer unabgesprochenen SiteNotice genervt, die kein Konsens war und die auch für die meisten Besucher (nämlich Nicht-Mitglieder, wahrscheinlich auch für die meisten Mitglieder) ohne Interesse war.
Es ist ein Wiki. Wenn für das Portal gilt dass es darüber Konsens geben muss, hast du dagegen verstoßen. Wenn Du mal die Aktualität von Portal und Wiki vergleichst wirst Du darüber hinaus sehen dass der Wikiweg gewinnt und Dein hierarchischer Weg der schlechtere ist. Wikipedia zeigt es auch. --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)

Ich will also mal ganz grundsätzlich deutlich machen, dass das Wiki kein eigener Verein ist, sondern ein Arbeitsmittel des AK Vorrat. Hier gelten dieselben Regeln wie sonst auch im AK.

Gegen die Du immer wieder verstößt. --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)

Insbesondere ist Entscheidungsgremium des AK die ML-Liste und nicht irgendwelche Wikiseiten (außer bei ordentlichen Abstimmungen). Die Leute, die viel im AK machen (z.B. padeluun, Ralf, Werner, ich), haben auch allesamt keine Zeit, irgendwo im Wiki zu graben oder Sachen zu verfolgen.

Und genau das ist der Grund warum Du kein Sysop sein solltest. Weil Du nicht die Zeit hast im Wiki auf dem Laufenden zu sein.

Bitte stellt bei größeren Wiki-Änderungen - insbesondere an Hauptseite, Menü oder SiteNotice - künftig vorher einen Konsensantrag auf der Liste (ebenso bei der Einführung von Regeln). Auf dem Portal ist es selbstverständlich, dass wir neue Mitteilungen vor dem Einstellen auf ankündigen und um Konsens bitten. Es kann nicht sein, dass ihr im Wiki völlig losgelöst operiert und Wolf sogar schreibt, die AK-Regeln würden hier nicht gelten. Wenn ihr euch nicht an unsere Regeln halten wollt, dann macht euer eigenes Wiki auf.

Hatte ich schon [[intern_Diskussion:Anmeldung erwähnt? --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)

Sollten größere Wiki-Änderungen in Zukunft weiterhin ohne Konsensabsprache auf der Liste vorgenommen werden, hat jeder das Recht, den vorherigen Zustand wieder herzustellen. Das gilt für meine Änderungen ebenso wie für eure. Übrigens habe ich mein Profil mit den Sonderrechten so eingestellt, dass Änderungen künftig nicht mehr anonym sind (für Aktionen ohne Sonderrechte nutze ich das AK-Profil).

Das waren sie vorher auch nicht. --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)

Im Übrigen wäre es schön, wenn ihr euch verstärkt auch im AK engagieren und auch außerhalb des Wikis im AK aktiv werden würdet. Leider erinnere ich nicht, dass jemand von euch z.B. in Wiesbaden bei dem Strategietreffen dabei war. Außer Rolf ist auch niemand in der Zukunftsgruppe zur Organisation des AK aktiv. Bitte bringt euch im AK ein, damit ihr nicht zunehmend losgelöst vom AK operiert.

Ohne Peu, Nic, Drahflow und vielen anderen, die immer wieder (auch hinter Dir) aufräumen wäre das Wiki schon unbenutzbar. Schau Dir mal an wieviele Edits die machen um hier Ordnung reinzubringen, wie oft wir Vandalismus rückgängig machen, etc. pp. Dies einfach als Nichtengagement hinzustellen ist eine Frechheit. --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)

Und brecht bitte keine internen Streitigkeiten vom Zaun, indem ihr gut funktionierende Sachen ohne Konsens ändert, sondern lasst uns an unserem gemeinsamen Ziel "Freiheit statt Angst" arbeiten. Mit Absprache und Zusammenarbeit untereinander werden wir gut miteinander zurecht kommen, solange das auf Gegenseitigkeit beruht und sich alle an die Regeln halten (ich zähle mich da auch dazu).

Und da Weihnachten ist, ist natürlich auch ein versöhnlicher Abschluss angesagt: Schöne Feiertage!

Gruß, Patrick

PS: Kontaktiert mich bei Anregungen oder Kritik bitte per Mail (gerne auch Mailverteiler), weil ich das dann auch sehe und auf Fragen antworten kann.

Dafür gibt es z.B. Beobachtungslisten.
Trotzdem auch von mir frohe Weihnachten. --roam 03:05, 24. Dez. 2008 (CET)
Erstaunlich! Fettschrift ohne Grafischen Editor - und vor allem: ohne Konsens auf der ML -, alle Achtung! Sollte wirklich Konsens dazu bestehen, ein Wiki durch eine ML steuern zu lassen, dann würde ich diesen sicherlich sehr interessanten Prozess nicht länger stören wollen. Frohe Weihnachten und herzliches Beileid, lieber AK! --Peu 15:53, 24. Dez. 2008 (CET) ps: Lieber Patrick, zur Erinnerung: RUMSCHREIEN GEHT SO, allerdings würde ich's an deiner Stelle nicht auf die patriarchalische versuchen.

Zunächst wäre ich sehr dankbar hier mit meinem Wiki-Benutzernamen angesprochen zu werden. Alles andere ist unnötige Provokation.

Das Wiki ist eine eigenständige Kommunikations- und Arbeitsplattform für verschiedenste Datenschützer und Überwachungskritiker. Wir sind stets um Benutzerfreundlichkeit und Verbesserungen bemüht und was sich in der Praxis als verbesserungswürdig erweist wird diskutiert und ausgearbeitet. Alles entsteht transparent und demokratisch und jeder ist jederzeit eingeladen sich einzubringen und das Projekt mitzugestalten (ganz im Gegensatz zur von dir administrierten AK-Vorrat-Webseite). Aber was erzähle ich, suche einfach mal nach dem Begriff "Wikiprinzip". Wir sind selbstverständlich auch immer dankbar über die Kritik von Gastbenutzern die hier nicht aktiv mitarbeiten, weil man selber oft nicht sieht wo noch Verbesserungen notwendig sind. Natürlich werden wir aber bei Problemen und Entwicklungen die sich aus der alltäglichen Benutzung des Wikis ergeben, nicht dritte Benutzer auf der ML um Erlaubnis bitten das umsetzen zu dürfen was hier bei der täglichen offenen Arbeit entstanden ist oder problembezogen und praxisorientiert ausgearbeitet wurde. ---Nic 17:47, 24. Dez. 2008 (CET)

Was steckt dahinter?

Bitte sichtet keine weiteren Artikel solange nicht geklärt ist, ob wir die Extension überhaupt behalten wollen. Die Deaktivierung der Erweiterung diskutieren wir auf Meta:Stabile Revisionen (bzw. Nerven)

Hallo Patrick, wir rätseln da gerade etwas über die "Stabilen Versionen", vielleicht möchtest du dich anschließen? [6] --Peu 09:10, 1. Jul. 2009 (CEST)

Personal tools
Toolbox