Demonstration in Berlin am 22. September 2007

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search
Freiheit statt Angst...

Die Demonstration am 22. September 2007 konnte erfolgreich beendet werden und wurde zur größten Protestaktion gegen die zunehmenden Überwachungsmaßnahmen und für mehr Datenschutz seit dem Volkszählungsboykott vor 20 Jahren! Vielen Dank an alle Helfer, Organisatoren, Demonstranten und Mitwirkende für die erfolgreiche Veranstaltung.

Contents

[edit] Aufruf

Der Aufruf und die Liste der Unterstützer findet sich auf http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/125/55/. Bitte spendet für die Demo!

[edit] Stadtplan und Ablauf

Wir treffen uns um 14.30 Uhr auf dem Pariser Platz (Brandenburger Tor). Abmarsch ist um spätestens 15:15 Uhr. Der Protestzug verläuft auf der folgenden Route:

Demoroute
Demoroute
  • Unter den Linden
  • Karl-Liebknecht-Str.
  • Spandauer Str.
  • Alexanderplatz (Neptunbrunnen, ganz kurze Zwischenkundgebung)
  • Spandauer Str.
  • Mühlendamm
  • Breite Str.
  • Französische Str.
  • Gendarmenmarkt
  • Markgrafenstr.
  • Behrenstr.
  • Hinter der Katholischen Kirche
  • Unter den Linden
  • Pariser Platz (Brandenburger Tor)

Auf dem Pariser Platz findet eine Auftakt- und im Anschluss an die Demo gegen circa 18:20 Uhr eine Abschlusskundgebung statt. Sprechen werden unter anderem der Leiter des Unabhängigen Landesdatenschutzzentrums Thilo Weichert, padeluun vom FoeBuD e.V., Patrick Breyer vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung und Twister von STOP1984.

Die Strecke kann sich noch kurzfristig im Detail ändern, insbesondere der Rückweg vom Alexanderplatz aus.

Bitte wirklich erst um 14:30 auf dem Pariser Platz versammeln, da vorher eine größere Fahrraddemo von dort aus startet. Die müssen also erstmal wegfahren können. (Dies gilt nicht für Ordner und Wagenfahrer, die sich bitte zur Besprechung bereits um 13:00 hier treffen: ungefährer Standort, je nach Verkehrsverhältnissen auch näher Richtung Brandenburger Tor; Fahrtrichtung Brandenburger Tor!)

[edit] Teilnehmer und Blocks

Gruppen und Organisationen die geschlossen auf der Demonstration auftreten finden sich hier.

[edit] Live Radio Broadcast

Die Demo wird live von einem Zusammeschluss verschiedener Freier Radios übertragen.

Hauptquartier bildet ein Radiostudio in der c-base, vor Ort wird ein VW-Bus als mobiles Studio dienen. Auf dem Pariser Platz wird dieser Wagen in der Nähe der Infostände platziert und die Hauptkundgebungen werden live gestreamt.

Während des ganzen Tages wird es ein volles Programm mit vielen verschiedenen Beiträgen und Musik geben, u.a. Hintergrundbeiträge zum Thema Überwachungsstaat, Lageberichte und Interviews von telefonisch zugeschalteten Reportern in der Demo, spannende Studiogäste, aktuelle Entwicklungen und viel Spontanes.

There will be english summaries each hour.

[edit] Adressen des Livestreams:

(Ein Logo zum Verlinken folgt noch.)

[edit] Direkter Link zur Radio-Seite:

http://radio.freiheitstattangst.de/

Radio 1984 ist eine Vereinigung von ORANGE 94.0 / Redaktion Netwatcher (Wien), Ubuntu Radio (Mannheim), RadioTux, mikroFM (Berlin) u. a.

[edit] Kunstprojekte und Eye-Catcher

Diese Demo gegen den Überwachungswahn wird bunt und vielfältig!

Unter anderem wird es folgende Kunstprojekte geben:

Name Beschreibung Standort
Datenkrake FoeBuD e.V. wird während des Zuges über den Köpfen getragen
Trojanisches Pferd CCC e.V. wird während des Zuges gezogen (lebensgroß)
Gläserner Patient/Bürger Freie Ärzteschaft e.V. Wagen mit Installation, auf der der gläserne Patient/Bürger thematisiert wird
Rosa Block LSVD e.V. Lesben&Schwule gegen Rosa Listen 2.0
Schäublonen-Wald Piratenpartei Der Demozug wird von einem "Wald" von Schäublonen begleitet
Balloon-Project Ira (Artist from San Francisco) Heliumballons mit Videokamera, "the flying eye" (vorbehaltlich Genehmigung der Luftsicherheitsbehörde)
Überwachungsdrohne CCC e.V. die Überwachungsdrohne des CCC in Aktion (vorbehaltlich Genehmigung der Luftsicherheitsbehörde)

[edit] After-Demo-Party

Nach der Demo lädt die Piratenpartei Deutschland und der AK Vorrat zu einer großen Abschlussparty in die C-Base ein.

Wann:
Gleich nach der Demo, also ab 19:00 Uhr

Location:
C-Base
Rungestr. 20, Janowitzbrücke

DJs:

  • alex
  • b1&doppel s (zwieback)
  • pirat
  • nanday
  • corvex

Eintritt:
Wir würden uns über eine Spende zugunsten des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung freuen.


Weitere Infos auch im Wiki der Piratenpartei

[edit] Sicherheit, Auflagen und Ordner

Ordnerorganisation - Weitere detaillierte Infos für Ordner, Wagenfahrer und Organisatoren/Unterstützer

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, sprechen wir mit allen Unterstützergruppen und der Polizei auf einer kooperativen Basis. Hierzu wurde die Polizei gemeinsam mit verschiedenen Gruppen zu einer sog. "Mediation" eingeladen (nebenbei ein Novum in der Berliner Demo-Historie). Auch während der gesamten Demonstration wird es einen permanenten Dialog zwischen allen Beteiligten geben.

Auflagen:
Gefährliche und verbotene Gegenstände: Auf der Demo dürfen keine gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden, dazu gehören unter anderem:

  • Glasflaschen und Dosen
  • Messer, Teppichmesser, Scheren (ja, auch Schweizer Taschenmesser, Äpfel bitte vorher schneiden ;­))
  • Schuhe mit Stahlkappen
  • Seitentransparente von mehr als 1,50 Metern Länge (längere Transparente bitte nur quer zur Fahrbahn nutzen)

Vor der Demo kann es stichprobenartig zu Vorkontrollen kommen, wir arbeiten alle gemeinsam daran, dies so gering und unaufdringlich wie möglich zu halten.

Ordner und Sicherheit:
Alle Unterstützerorganisationen werden Ordner stellen und wollen darauf Acht geben, daß sich anbahnende Konflikte oder Reibereien, wie sie ganz normal immer auftauchen können, friedlich und im Dialog gelöst werden.

Gemeinsam sollen aber auch alle Teilnehmer der Demo darauf achten, daß die Demo friedlich bleibt. Hierzu gibt es einen kurzen Handzettel, der auch in Postkartengröße, vor und während der Demo verteilt wird.

Für die Ordner gibt es einen separaten Leitfaden, der weitere Hinweise und Handlungsansätze enthält, die wir aber bestenfalls nicht brauchen.

[edit] Anreise

  • Anreise mit dem PKW:
    • Wer Mitfahrgelegenheiten speziell für die Demo sucht oder anbietet, bitte in die Mitfahrbörse eintragen.
    • Hier die schon auf das Datum 22.09.2007 gesetzte Mitfahrzentrale für PKW-Fahrer/innen.
    • Wo kann man denn in der Nähe zum Brandenburger Tor parken (auch [vermutlich vorallem] Kostenpflichtig)? Kostenfreie Parkplätze auf der Straße des 17. Juni, ansonsten sehr schlechte Parkplatzsituation! Anreise lieber mit der S-Bahn (Bhf. "Unter den Linden")
  • Anreise mit der Bahn:
    • Das Brandenburger Tor befindet sich ca. 2 km vom Hauptbahnhof entfernt und ist somit auch zu Fuß gut zu erreichen.
    • In der Mitfahrbörse des AK befinden sich auch Angebote und Gesuche für Bahn-Reisegruppen.
    • Angebote der Bahn:
      • Reiseauskunft der Bahn.
      • Schönes-Wochenende-Ticket: Bis zu 5 Personen können für 33 € (beim Kauf im Internet oder am Automaten) einen Tag lang in sämtlichen Nahverkehrszügen in ganz Deutschland fahren. In Berlin gilt das Schönes-Wochenende-Ticket auch für die S-Bahn und die Verkehrsmittel der BVG (U-Bahn, Straßenbahn, Bus).
      • Brandenburg-Berlin-Ticket: Konditionen ähnlich dem Schönes-Wochenende-Ticket. Gilt nur in Brandenburg und Berlin, kostet 26 € im Internet oder am Automaten.
      • Gruppe&Spar: Angebot für Gruppen ab 6 Personen.
      • Dauer-Spezial: Vorübergehendes Angebot, Preise nach Verfügbarkeit (ab 29 € für die einfache Fahrt).
    • Mitfahrzentrale für Bahn-Fahrer/innen.
  • Anreise mit dem Bus:
    • Berlinlinienbus z.B. von Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt a.M., Kiel, München, Rostock
    • Berlinlinie z.B. von Flensburg, Kiel, Lübeck und Hamburg

[edit] Unterkunft


[edit] Private Unterkunft

Einige Berliner/innen bieten private Unterkünfte an. Bitte tragt weitere Angebote ein.

[edit] Sammelunterkunft

Einige Organisationen stellen ihre Räumlichkeiten als Sammelunterkunft zur Verfügung. Bitte tragt weitere Angebote ein.

[edit] Unterkunft im Zelt

Tentstation ist der Campingplatz mitten in Berlin. Direkt im Grünen und nur fünf Minuten Fußweg vom neuen Hauptbahnhof (und zehn Minuten Fußweg von der Demo) entfernt.

[edit] Mitmachen und mithelfen

Hilfe bei der Demovorbereitung und -durchführung ist willkommen.

[edit] Werbung

[edit] Hänge Poster auf

Farbige Demoposter (DIN A2) können gegen Versandkostenerstattung kostenlos beim FoeBuD-Versand bestellt werden - bitte aufhängen!

Bild:Plakat_berlin_thumb.jpg

[edit] Verteile Flyer

Farbige Demoflyer (DIN A6 doppelseitig) zur Ankündigung der Demo können kostenlos gegen Versandkostenerstattung beim FoeBuD-Versand bestellt werden.

[edit] Schalte ein Online-Banner

Banner 468 x 60

HTML-Code zum Einbinden:
<div align="center"><a href="http://www.freiheitstattangst.de" target="_top">
<img src="http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/Demo_berlin_2007_468x60.jpg" width="468" 
height="60" border="0" title="Demo gegen Sicherheits- und Überwachungswahn in Berlin am 22. 
September 2007..."></a></div>

Banner 100 x 240

HTML-Code zum Einbinden:
<div align="center"><a href="http://www.freiheitstattangst.de" target="_top">
<img src="http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/Banner_berlin_100x240.jpg" 
width="100" height="240" border="0" title="Demo gegen Sicherheits- und Überwachungswahn 
in Berlin am 22. September 2007..."></a></div>

Banner 180 x 254

HTML-Code zum Einbinden:

<div align="center"><a href="http://www.freiheitstattangst.de" target="_top">
<img src="http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/thumb/180px-Plakat_berlin_thumb.jpg"
width="180" height="254" border="0" title="Demo gegen Sicherheits- und Überwachungswahn in 
Berlin am 22. September 2007..."></a></div>

[edit] Verbreite den Demoaufruf in Webforen

Um den Demoaufruf auch in Webforen verbreiten zu können, muss der Text mit BBCode formatiert sein. Den erforderlichen BBCode findest du hier.

[edit] Nutze die E-Mail-Signatur

Benutze in Deinen E-Mails diese Signatur. (Das Leerzeichen nach den beiden Bindestrichen am Anfang ist richtig und wichtig, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Signature)

-- 
Freiheit statt Angst -- Stoppt den Überwachungswahn!
Demo in Berlin, Samstag 22.09.2007
www.freiheitstattangst.de

[edit] Biete eine Mitfahrgelegenheit an

Biete eine Mitfahrgelegenheit für andere Demoteilnehmer an!

[edit] Mobilisiere vor Ort

[edit] Organisiere einen Sonderbus

[edit] Biete Übernachtungsplätze an

Biete Übernachtungsplätze für andere Demoteilnehmer an!

[edit] Besetze den Infotisch

Der Infotisch auf dem Pariser Platz wird in drei Schichten betreut. Wir suchen noch Helfer, die am Stand Passanten informieren, Materialien verteilen und T-Shirts verkaufen. Helfer melden sich bitte hier oder tragen sich hier ein: intern: Infostand und Betreuung Infostand

[edit] Bringe Plakate und Transparente mit

Bringt Plakate und Transparente mit! (Vorschläge)
In Berlin wird es vorher noch mindestens eine Transparantwerkstatt geben - mach mit!

[edit] Nackt demonstrieren

Meine Mitbewohnerin Steffi hatte die geniale Idee, dass man gegen die Durchleutung durch den Staat !nackt! demonstrieren geht. Vielleicht findet ihr die Idee ja okay. / Tobias

[edit] Führe Aktionen durch

Leute, die am Rande der Demo oder bei den Kundgebungen friedliche Aktionen zum Thema Überwachung machen wollen, sind willkommen (Vorschläge).

[edit] Biete sonstige Hilfe an

Hilfsangebote bitte uns melden.

[edit] Spende an die Veranstalter

siehe: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Spenden

[edit] Parolen und Sprüche

Parolen, die sich auf der Demo rufen lassen, sowie Sprüche für Banner und Transparente sind unter Slogans und Parolen gesammelt.

[edit] Demomusik

Siehe: Musik

[edit] T-Shirts

Das offizielle Demo-T-Shirt.
Das offizielle Demo-T-Shirt.

Das offizielle Demo-T-Shirt kann für 15 Euro plus Versandkosten bestellt werden. Es kann auch direkt auf der Demo am Kommunikationsstand gekauft werden.

Weitere T-Shirts:

[edit] Gegen-Demonstration

Zu jeder richtigen Demo gehört auch eine Gegendemo.

Die Demonstration "Angst statt Freiheit" möchte zum Nachdenken über die tatsächlichen Beweggründe der Überwachungs-Befürworter anregen.

Die Gegendemo braucht noch dringend Unterstützung. Mitarbeiter des BMI und anderer unverzichtbarer Organe der inneren Sicherheit sind ausdrücklich willkommen. Schließlich vertreten wir ihre Interessen!

[edit] Nachtrag

Reden der Demo sind unter Demonstration in Berlin am 22. September 2007/Reden verfügbar.

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version