Ortsgruppen/Tübingen

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Contents

Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat), Ortsgruppe Tübingen:

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Gruppen und Einzelpersonen, die sich den Schutz von Bürgerrechten vor allem im Bereich des Datenschutzes auf die Fahne geschrieben haben. Dabei kritisiert der AK Vorrat besonders die seit dem 1.1.2008 geltende Vollprotokollierung sämtlicher Kommunikationsdaten bei der Nutzung von Telefon, Handy oder Internet.

Die Tübinger Ortsgruppe des AK Vorrat hat am 6. November 2007 eine Kundgebung auf dem Tübinger Holzmarkt durchgeführt und ist damit eine von über 40 lokalen Gruppen, die an diesem Tag bundesweit mit ähnlichen Aktionen aktiv geworden sind.

Die Tübinger Ortsgruppe freut sich jederzeit über weitere MitstreiterInnen!



Verleihung der Ehrendoktorwürde an Woflgang Schäuble

Wolfgang Schäuble wird am 26. Juni 2009 an der Universität Tübingen die Ehrendoktorwürde verliehen bekommen. Wir werden dazu eine Aktion starten um die Berichterstattung zu vervollständigen. Weitere Infos folgen.

  • Demo Termin:
    • 26. Juni, 11 Uhr, CLubhaus, Wilhelmstraße 30, Tübingen

Bild:Schaeuble dr seltsam.jpg oderoder

Ortsgruppe Tübingen auf dem Alternativen Dies

Dieses Jahr wird es zum Beginn des Wintersemesters am Donnerstag, den 16. Oktober 2008 wieder einen Alternativen “Dies Universitatis” (AlDi) an der Universität Tübingen geben.

Der ak-vorrat ist mit einem Infostand auf dem Markt der Möglichkeiten vertreten.

Im Clubhaus, Wilhelmstr. 30 ab 15 Uhr

Schaut einfach vorbei wir freuen uns!


Aufruf zur Demo in Berlin "Freiheit statt Angst 2008" am Samstag, den 11. Oktober ab 14.00 Uhr

Bürgerrechtler rufen bundesweit zur Teilnahme an einer Demonstration gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf. Am Samstag, den 11. Oktober 2008 werden besorgte Bürgerinnen und Bürger in Berlin unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!" auf die Straße gehen. Treffpunkt ist der Alexanderplatz um 14.00 Uhr.

Mehr Infos [1]

Weitere Informationen

Im Wiki finden sich weitere Informationen zu

   * Anreise und Übernachtung, Mitfahrbörse
   * Stadtplan und Ablauf, Sicherheit, Auflagen und Ordner
   * Sprüche für Banner und Schilder
   * Möglichkeiten, mitzuhelfen und Werbung zu machen
   * Unterstützerorganisationen
   * Spendenkonto 

Die Übersicht im wiki

Bild:Freiheit-statt-angst01.jpg

Veranstaltung: Freiheit und Sicherheit im Präventivstaat

Donnerstag 17. April 2008, 20 Uhr
Neue Aula, Hörsaal 1, Wilhelmstraße 7

Der Tübinger Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung lädt ein:

Referent: Freiheitsredner Matthias Kempka

Ständige Terrorwarnungen verbreiten Angst. Diese Angst wird von der Politik genutzt um unsere Gesellschaft zu verändern. Sicherheitspopulismus propagiert Gefahrenabwehr zu Lasten der individuellen Freiheit. Freiheit und Sicherheit bedingen einander und können nicht gegeneinander aufgerechnet werden. Mit Beispielen von aktuellen Entwicklungen zeigt er auf, wie sich Deutschland unter Zuhilfenahme der EU in einen präventiven Überwachungsstaat entwickelt.



Filmfestival "über morgen"
Der AK Vorrat ist bundesweiter Filmpartner beim nicht-kommerziellen Filmfestival "über morgen - Utopien, Träume, Weltentwürfe" von dieGesellschafter.de und der Aktion Mensch. Alle Infos und Termine:



Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung ist bundesweiter Filmpartner für das Filmfestival 2007, so auch in Tübingen. Dieses Event wurde von Die Gesellschafter / Aktion Mensch ins Leben gerufen.

Am Mittwoch, 16. April 2008 um 18:30 Uhr zu sehen im Kino Arsenal in Tübingen:

"A Scanner Darkly – Der dunkle Schirm"

(u.a. mit Winona Ryder, Keanu Reeves)

Zur Handlung des Films

„Die USA in naher Zukunft: ein Überwachungsstaat, der versucht, der massiven Probleme durch Drogenkonsum und -abhängigkeit Herr zu werden. Der geheime Ermittler mit dem Decknamen „Fred“ ist im Laufe seiner Undercoverarbeit gegen die Droge „Substanz T“ („T“ für „Tod“, im Original „Substance D“ für „Death“) selbst zum Drogenkonsumenten geworden. Zusammen mit seinen kaum weniger süchtigen Hausgenossen Barris und Luckman in einem total verkommenen Haus wohnend, bekommt er eines Tages von seinem Vorgesetzten Hank den Auftrag, einen gewissen Bob Arctor zu observieren – der niemand anderes ist als er selbst."

Ein wirklich packender und gelungener Film mit einer Spitzenbesetzung: Keanu Reeves: Fred/Robert Arctor, Rory Cochrane: Freck, Robert Downey Jr.: Barris, Woody Harrelson:Luckman, Winona Ryder: Donna, Alex Jones: Demonstrant

Aktueller Hintergrund: Wir schreiben das Jahr 2007, und was uns in Deutschland bevor steht, ist ein großer Schritt in Richtung Überwachungsstaat. Die Ortsgruppe Tübingen des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) möchte Ihnen am Tag der Filmvorführung die Möglichkeit bieten, sich über das Vorhaben der Bundesregierung zur Einführung der Vorratsdatenspeicherung (Speicherung sämtlicher Telekommunikationsdaten) zu informieren. Wir bieten Ihnen im Zuge dieser Veranstaltung eine Diskussionsrunde, Informationen sowie reichhaltiges Informationsmaterial an.

Trailer

Trailer betrachten

Der Trailer ist englischsprachig. In Tübingen wird jedoch die deutsche Fassung des Films gezeigt.

Informationen zum Kino

Kino Arsenal
Stadtgraben 33
72070 Tübingen
Website: [2]

Kartenreservierung: 07071-252154

Wegbeschreibung/Lageplan: [3]



Mayday!Parade 2008 in Tübingen

Mayday!Parade für Globale Soziale Rechte in Tübingen
Mittwoch, 30. April 2008, Beginn 18 Uhr Panzerhalle/Französisches Viertel, Aixer Straße


Weitere Infos:
[4]



Presseresonanz:


"Die Vorratsdatenspeicherung verletzt das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung"
Tübinger Wochenblatt - Donnerstag, 10. Januar 2008
Interview der Woche mit Frederico Elwing vom AK Vorratsdatenspeicherung.
[5]


Schwäbisches Tagblatt - 07.11.2007
'Protest gegen geplante Datenspeicherung:''''„Gift für die Demokratie“


Reutlinger Generalanzeiger - 07.11.2007

Protest - Pressefreiheit in Gefahr? Gift für die Demokratie? Nur 0,006 Prozent bessere Aufklärungsquote? Kundgebung gegen E-Mail- und Handy-Überwachung in Tübingen

»Alle sind verdächtig«

VON JOACHIM KREIBICH


Linkliste

Film zum Thema Datenschutz: 

„Auf Nummer sicher?“ 

www.kinoherz.de/

Der Film zeigt durch eine geschickte Verknüpfung von dokumentarischen und fiktionalen Elementen, die Auswirkungen von zunehmender Überwachung und abnehmendem Datenschutz. Eine authentische Darstellung besorgniserregender Entwicklungen in diesem Land und deshalb besonders empfehlenswert auch für normale Bürger, im Zeitalter des Desinteresse und mangelnder Aufklärung zu diesem Thema. Angesichts zunehmender Bedrohungen durch die allmähliche Aufweichung der Grundrechte insbesondere dem Recht auf Informationelle Selbstbestimmung[6] ist der Film sehr sehenswert.

Hier kann man den Film gratis bis hin zur DVD Qualität (1,6 GB) runter laden: www.archive.org/details/AufNummersicher



Filme, Dokumente und weitere kritische Audioaufzeichnungen zum Thema:

Chaosradio ist mehr als Chaosradio. Chaosradio ist ein Podcast Network, das sich aus verschiedenen Angeboten zusammensetzt. Nehmt Euch Zeit, in den

Archiven zu stöbern und fühlt Euch eingeladen, den einen oder anderen unserer Podcasts zu abonnieren.

chaosradio.ccc.de/podcasts.html


Interessante Links zum Thema Überwachung, Datenschutz, Datensicherheit, RFID Chips usw.:

www.streetart-bremen.de/forum/viewforum.php


Rappen für die Freiheit:

chaosradio.ccc.de/ctv115.html  Ernesto (die Tonköpfe)


Kontakt

Eichi

urlauber

Frederico Elwing (Kontakt)

Fabian (Kontakt)

hp

Kontakt Ortsgruppe: ak-vorrat-tue[at]netzfrei.org / Tel. 07071/567185 (Frederico Elwing) Presseanfragen: Tel. 07071/567185 (Frederico Elwing)

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version