Hilfe:Spuren im Wiki

From Freiheit statt Angst!

(Redirected from Spuren im Wiki)
Jump to: navigation, search

Übersicht Wiki-Hilfe



stöbern...

Ein Wiki lädt Besucherinnen und Besucher grundsätzlich nicht nur zur Informationsgewinnung, sondern auch zur Selbstbeteiligung ein. Es liefert dazu vielfältige Werkzeuge, die in der Wiki-Hilfe ausführlich beschrieben werden. Diese Hilfe beschäftigt sich mit Versionshistorien, Logbüchern und ihren Besonderheiten im Wiki des AK Vorrat.

Contents

[edit] Versionshistorien

Einzelne Wikiseiten liefern, meist am oberen Rand, Knöpfe zur Ansicht und Bearbeitung des Inhalts. Zusätzlich findet man dort den Reiter "Versionen/Autoren". Dort kann man nachvollziehen, wie sich die Inhalte der Seite im Laufe der Zeit entwickelt haben und welche Autoren (Benutzername/IP-Adresse) sich am Erstellen der Seite beteiligt haben. Versionen können verglichen werden, indem alte und neue Versionen nebeneinander dargestellt und Änderungen farblich hervorgehoben werden.

Das kann für die Zusammenarbeit im Wiki zahlreiche Vorteile haben. Die Teilhabe an der Ausgestaltung des Wikis wird so vereinfacht, weil dort auch Rückschlüsse auf die Absicht der Urheber gezogen werden können.

[edit] Hier arbeitest du anonym

Im Wiki des AK Vorrat hat man sich im Herbst 2007 entschlossen, Bearbeitungen durch angemeldete wie nicht-angemeldete Nutzer zu anonymisieren. Benutzernamen oder IP-Adresse werden mit dem Hinweis Wir speichern nicht! überschrieben. Dadurch sind Bearbeitungen in diesem Wiki per Voreinstellung anonym.

[edit] Unter Benutzernamen arbeiten

Einige Nutzer sind es von Portalen wie beispielsweise der Wikipedia gewohnt, über die Versionshistorien in direkten Kontakt mit den Bearbeitern zu treten. Sie können so Rückfragen stellen und haben die Möglichkeit, personifizierte Bearbeitungen einzustufen. In den Wiki-Einstellungen und unten wird erläutert, wie man als angemeldeter Nutzer trotzdem unter seinem Benutzernamen arbeiten kann.

Ausführlichere Informationen zum Thema und bisherige Diskussionen finden sich auf zahlreichen Wikiseiten. Einige Kommentare bleiben hier stehen:

  • "Für Wikis ist es grundsätzlich nützlich, Aktivitäten anderer Benutzer nachvollziehen zu können, Spuren im Wiki erweisen sich für die gemeinsame Arbeit an einem Wiki als Stütze. Ein Wiki wie dieses, das von der Öffentlichkeit gelesen werden können, kann seine Inhalte nicht wirksam vor Missbrauch schützen - das gilt für die meisten Formen "sozialer Software"."
  • "Außerdem ist den meisten Wiki-Neulingen gar nicht bewusst, wie genau sich ihr erster [edit] schlimmstenfalls bis in alle Ewigkeit bis nachvollziehen lässt. So zumindest läuft es bei Wikipedia, und das dortige "sei mutig" grenzt schon fast an Dummenfang. Mutig ist man dann, ohne genau darüber informiert zu sein, was man tut. Klar, tut es gar nicht weh, aber vielleicht ja nur heute nicht; und wie sieht es in drei Jahren aus?"

[edit] Dein Benutzername in Historien

Auf die Sichtbarkeit deines Benutzernamens hast du direkten Einfluss. Passe einfach deine Wiki-Einstellungen entsprechend an:

Falls du deinen Benutzernamen anzeigen lassen möchtest

  • Einstellungen, unter Anzeige von "Letzte Änderungen"
    • Bild:Checked.gif zeige meinen Benutzernamen in Versionsgeschichten/erweiterte Darstellung falls JavaScript aktiv


Falls du deinen Benutzernamen verbergen lassen möchtest

  • Einstellungen, unter Anzeige von "Letzte Änderungen"
    • Bild:Unchecked.gif zeige meinen Benutzernamen in Versionsgeschichten/erweiterte Darstellung falls JavaScript aktiv

Änderungen an deinen Einstellungen wirken sich nur auf folgende Bearbeitungen aus. Wenn dein Benutzername in einer Historie auftaucht, ist er dort sehr schwer wieder zu entfernen.


Einige Benutzer haben zu dieser Thematik eine sehr entschlossene Haltung. Viele Benutzer haben sich anscheinend mit der Frage noch nicht ausreichend auseinandergesetzt. Anscheinend wurde dieses Wiki Ende 2005 unter Beibehaltung der MediaWiki-Vorgaben gestartet, also mit sichtbaren Bearbeiter-Spuren. Für die Thematik der nicht selbstbestimmten Speicherung digitaler Spuren sensibilisiert, hat man sich später dazu entschlossen, den Benutzern des Wikis standardmäßig ein höheres Maß an Schutz zu gewähren. Damit diese neue Funktionalität nicht nur Neuanmeldungen zugute kommt, hat man sich damals entschlossen, auch alle bereits registrierten Benutzer auf anonymisiert zu setzen. Das hat zu mancherlei Verwirrung geführt, hier wurde offenbar zu wenig kommuniziert.

Neue Benutzer stellen oft überrascht fest, dass sie hier nicht die Spuren hinterlassen (die sie z.B. von ihrer Arbeit bei der Wikipedia oder anderen Wikis kennen - Die MediaWiki-Software ist verbreitet und beliebt) und nehmen dies hin, ohne weiter nachzufragen. Gegebenenfalls sollte man sie darauf aufmerksam machen dass und wie sie zwischen sichtbar und unsichtbar wechseln können.

Um andere Benutzer auf diese Problematik aufmerksam zu machen, kannst du die Vorlage:Wikispuren verwenden.


Für und Wider von Wiki-Anonymität wurden teils heftig diskutiert unter Vorlage Diskussion:Ich arbeite unter meinem Benutzernamen. Ein Ansatz zu einem Artikel ist unter "intern:Anonymität UND Transparenz" zu finden.

Etwas "tendenziös" wirken vielleicht diese Vorlagen zum Taggen von Benutzerhaltungen in dieser Frage.

[edit] Möglichkeiten, Spuren zu vermeiden

Auch wenn keine besonders hohen Sicherheitsansprüche an ein MediaWiki-basiertes Wiki gestellt werden sollten, hier ein paar Schritte um die peinlichsten Pleiten zu verringern:

[edit] Realnamen und Klartext-EMail-Adressen meiden

  • Benutzernamen ggf. ändern
  • den eigenen Namen auf der Benutzerseite nicht nennen - falls bereits geschehen → wende dich an die Administratoren!
  • EMail-Adresse verschleiern, z.B. bla [bei] blubb [Punkt] de, wir haben dazu auch eine {{At}}

[edit] Unangemeldetes Bearbeiten

Solange es öffentlich zugängliche Seiten sind, kann man erwägen, sie abgemeldet zu bearbeiten, bestimmte geschützte Seiten und Seiten im Namensraum intern sind so jedoch nicht bearbeitbar bzw. überhaupt zugreifbar. Also mit anderen Worten:

  1. (abmelden)
  2. "verräterische" Bearbeitung ausführen
  3. (wieder anmelden)

es ist sicherlich ganz zweckmäßig, sich danach wieder anzumelden, z.B. um Nachrichten auf der Diskussion der eigenen Benutzerseite zeitnah eingeblendet zu sehen (sicherlich ein nützlicher Kommunikationskanal in Internetcafes, wenn man kein Web-Interface für seine EMails hat)

[edit] Kritik und Verbesserungsvorschlag

Als man sich für dieses Wiki dazu entschloss, anonymisierte Bearbeitungsmöglichkeiten zu schaffen, wurde es unter der Version 5.7.0 der MediaWiki-Software betrieben. Bei dieser Version gab es noch recht wenige Möglichkeiten, die Software den Benutzerbedürfnissen anzupassen. Auf der Suche nach einem möglichst unbedeutenden Schalter in den Benutzereinstellungen fiel die Entscheidung schließlich auf "die erweiterte Darstellung der letzen Änderungen". Damit war man eine ganze Weile recht zufrieden. Jetzt zeigt sich, dass es keine so gute Idee war. Wer als Systemoperator arbeitet, weiß vielleicht, wovon ich (Peu) spreche ... die Prüfung der letzten Änderungen wird hierdurch teilweise erheblich erschwert.

Derzeit verwenden wir Version 1.11.0, die Einstellmöglichkeiten sind reichhaltiger geworden. Wir finden z.B. einen Punkt unter "Bearbeiten", nämlich "Warnen, wenn beim Speichern die Zusammenfassung fehlt" der sich ganz vorzüglich dazu eignen würde, mit der Funktion "Bearbeitungen anonymisieren" gekoppelt zu werden. Ich selbst schreibe, obwohl ich stets unter meinem Benutzernamen bearbeite, grundsätzlich Zusammenfassungen, lege es auch jedem anderen ans Herz. Wenn man nun die genannte Einstellung aktiviert, wird man beim Versuch zu speichern darauf hingewiesen, dass man keine Zusammenfassung geschrieben hat, kann das Speichern aber forcieren, indem man einfach nochmals den Knopf betätigt.

Würde man nun die anonymen Bearbeiter hier etwas mehr auf Zusammenfassungen hin drängen, wäre das sicherlich für die wikiinterne Kommunikation förderlich: die Wahrscheinlichkeit etwas über den Hintergrund einer Änderung zu erfahren (oder zu ahnen) würde steigen.

Technisches Häkchen:

Die Einstellungen wären invers:

  • aktuell: "zeige meinen Benutzernamen in Versionsgeschichten/erweiterte Darstellung falls JavaScript aktiv" muss man aktivieren, um nicht anonym zu arbeiten (Standard passiv)
  • gewünscht: "Warnen, wenn beim Speichern die Zusammenfassung fehlt" sollte man passivieren müssen, wenn man nicht anonym arbeiten will (sollte Standardmäßig aktiv sein)

[edit] Administratoren und Systemoperatoren

Die Benutzer mit erweiterten Rechten arbeiten vorwiegend unter ihrem Benutzernamen. Hierbei geht es nicht um "das gute Beispiel", sondern um leichte Nachvollziehbarkeit gewisser Schritte, die sonst große Verwunderung auslösen würden. Wenn jemand eine Bearbeitung rückgängig macht, sollte derjenige, der damit vielleicht viel Mühe hatte, wissen, bei wem er die Gründe hierfür erfragen kann.

Ein Administrator braucht für eine Rückgängigmachung (teilweise mehrerer Schritte eines Benutzers) nur einen Knopfdruck. Dann besteht die Zusammenfassung aus einem Wiki-generierten Formtext.

An dieser Stelle ist einsehbar, warum erweiterte Rechten durch große Offenheit begleitet sein sollte. Wer angesichts dieses Drucks nicht Administrator sein möchte, sollte sich an einen Bürokraten dieses Wikis wenden.

[edit] Versionen löschen

Administratoren des Wikis können einzelne Versionen von Seiten löschen. Das erscheint angezeigt, wenn jemand etwas zu privates veröffentlicht hat und es kurz danach bereut, oder falls mit einem Inhalt eine Urheberrechtsverletzung begangen wird. In diesem fall kann man eingreifen, und von außen kommt niemand mehr an den Inhalt ran, also nichts mit Versionshistorie oder Permanentlink. Aber das sind natürlich gut zu begründende Ausnahmen. E-Mailadresse, Telefonnummer, Namen der Kinder, Postanschrift ... all das könnte man versehentlich ausplaudern und dann ist es eben noch nicht zu spät. In so einem Fall rantreten an einen Admin, z.B. über einen Eintrag auf Kategorie Diskussion:Systemoperatoren dieses Wikis, die sollten alle Admins auf ihrer Beobachtungsliste haben. Da wird also sicherlich einer eine Mail bekommen und handeln, wenn nicht gerade in tiefster Nacht.

[edit] Hinweis für Sysops

Zum Zwecke der Löschung einzelner Versionen muss ein Artikel zunächst komplett gelöscht werden. Hierzu sollte eine klare Ansage in der Begründung erfolgen wie z.B. "Versionsbereinigung". Dann kann man den Artikel wiederherstellen, und zwar versionsweise. Für jede Version sieht der bearbeitende Systemadministrator eine Zeile mit eine Checkbox am Anfang. Er sollte also wissen, welche Versionen er löschen will (am besten vorher per Nummer notieren). Alle Versionen bis auf die zu verbergenden sollten dann angehakt werden. Dann wird wiederhergestellt per Knopf entsprechender Kommentar könnte lauten: "Versionsbereinigung abgeschlossen".

Umgekehrt können Löschungen von Versionen auch rückgängig gemacht werden. Jede dieser Aktionen (Löschen wiederherstellen) wird im Löschlogbuch protokolliert, wo auch die jeweiligen Kommentare bis in alle Ewigkeit gelesen werden können. Die Wiederherstellung von ganzer Artikel sollte z.B. unter der Zusammenfassung "Löschprüfung" starten, solche Löschprüfungen können bei Sysops beantragt werden.

[edit] Siehe auch

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version