Freiheit statt Angst am 11. September 2010/Anschreiben

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search


Contents

Musteranschreiben

Organisationen anschreiben

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch in diesem Jahr wollen wir wieder eine Großdemonstration gegen ausufernde Datensammlungen und Überwachung in Berlin unter dem Motto "Freiheit statt Angst" auf die Beine stellen. Geplanter Termin ist der 11.09.2010. Den Aufruf zur Demo finden Sie unter http://freiheitstattangst.de

Aktuelle Anlässe für die Demo gibt es viele: Wir haben das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland im März 2010 per Verfassungsgericht erfolgreich gekippt - jetzt muss die europäische Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung weg! Wir machen Aktion gegen ELENA (den elektronischen Entgeltnachweis) und Bespitzelung am Arbeitsplatz. Wir demonstrieren auch gegen den ePerso mit RFID-Chip, Gesundheitskarte, SWIFT, ACTA, Internetsperren, Fluggastdatensammlung....

Wir wollen zeigen, dass die Bürgerrechtsbewegung bunt, vielfältig und sehr lebendig ist - und wächst!

Um die Demo allerdings veranstalten zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Sie können unser gemeinsame Anliegen auf verschiedene Weise unterstützen:

  • Spenden!

Wir brauchen Geld, um Plakate und Flyer zu drucken und zu verteilen, für Bühne, Licht- und Tontechnik und auch für das Berliner Demo-Organisationsbüro und um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Monate der Vorbereitung zumindest teilweise finanzieren zu können. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre wissen wir: Insgesamt benötigen wir ca. 45.000 Euro, um wieder eine Großdemo auf die Beine stellen zu können.

Wir bitten alle beteiligten Organisationen und Einzelpersonen, zu klären, was sie zur Finanzierung beitragen können, damit wir gemeinsam wieder eine tolle Demo auf die Beine stellen können. Denn das schaffen wir nur mit Ihrer Hilfe!

  • Mobilisierung

Es müssen Infoflyer für die Demo verteilt und in in mehreren Städten plakatiert werden (Material kann unter https://shop.foebud.org/ bestellt werden). Bewerben sie die Demonstration über ihre Webseite, Newsletter etc. Sie können auch einen Bus nach Berlin organisieren.

  • Wagen, Transparente, kreative Aktionen zur Demo

Wir wünschen uns viele aktive Teilnehmer, viele eigene Wagen von unterschiedlichsten Organisationen und viele kreative Transparente und andere Aktionen auf unserer Demo.

Sie können auch selbst an der Organisation der Demo aktiv mitwirken. Sie sind herzlich eingeladen, zum nächsten Demo-Bündnistreffen zu kommen. Die aktuellen Termine sind zu finden unter: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_am_11._September_2010/B%C3%BCndnistreffen

Wir würden uns darüber freuen, wenn sie dieses Thema intern besprechen könnten und mir einen Ansprechpartner und dazugehörige Telefonnummer (und bitte auch eine Postadresse und ggf. korrekte E-Mail-Adresse und Telefonnummer) zurück schicken würden.

Herzliche Grüße


Demobündnis Freiheit statt Angst


Antwortformular


Organisation:


Vorname, Name:


Bereich:


Strasse, Hs.Nr.:


PLZ und Ort:


Telefon:


Telefax:


E-Mail:


Website:


Was wir an Unterstützung anbieten können:


Wie wir uns beteiligen können:


Sonstiges:


Spendenkonto:

Humanistische Union,

Kontonummer: 30 74 250,

Bankleitzahl: 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft)

Verwendungszweck: "Demo Freiheit statt Angst"


Online-Spenden! Per Lastschriftverfahren einfach und unkompliziert über das Onlineformular der Humanistischen Union Spenden. Auf Anfrage wird der Spendenbeleg zugeschickt. Jetzt Spenden! unter https://www.humanistische-union.de/index.php?id=2493

Homepage: www.FreiheitStattAngst.de Planungs-Wiki: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_am_11._September_2010

Antwortschreiben auf Unterstützungsbekundungen (Organisation)

Liebe XXX,

Wir haben euch auf http://www.freiheitstattangst.de in die Unterstützerliste aufgenommen.

Die Planung und Möglichkeiten zur Mithilfe findet ihr im Wiki unter http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_am_11._September_2010 und aktuelle Informationen zu den Demo-Vorbereitungen unter http://blog.freiheitstattangst.de

Für Informationen zu den Demo-Vorbereitungen sollte sich mind. eine Person von den Bündnispartnern und Unterstützern auf folgender Mailing-Liste eintragen: https://listen.jpberlin.de/mailman/listinfo/akvorratdemo Zudem seid ihr herzlich zu den Bündnistreffen eingeladen: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_am_11._September_2010/B%C3%BCndnistreffen

Was könnt ihr zur Mobilisierung jetzt konkret tun?

  • Ihr könnt eure Mitglieder aufrufen, mit uns zu demonstrieren
  • Ihr könnt unseren Demo-Aufruf auf eurer Homepage und per Pressemitteilung veröffentlichen
  • Ihr könnt helfen europa- und weltweit Organisationen für den internationalen Freedom not Fear Aktionstag zu mobilisieren: http://www.freedomnotfear.org
  • Ihr könnt auf eurer Homepage ein Banner für die Demo schalten
  • Ihr könnt Plakate und Flyer für die Demo verteilen. Das Material hierzu kann ab sofort im FoeBuD Shop bestellt werden: https://shop.foebud.org/ak-vorrat/
  • Ihr könnt uns oder unser Demo-Organisationsbüro in Berlin finanziell, personell oder mit Bürogegenständen unterstützen
  • Ihr könnt auf der Demo einen eigenen Wagen stellen
  • Ihr könnt bei anderen Organisationen oder Institutionen Anträge auf finanzielle Unterstützung stellen. Einen Beispielantrag findest du hier: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_am_11._September_2010/Antr%C3%A4ge_ASten/Stupa
  • Ihr könnt Busse gemeinsame Gruppentickets zur Demo organisieren
  • Ihr könnt euren Ideen freien Lauf lassen und euch weitere tolle Aktionen überlegen:-)

Die Demo finanziell und organisatorisch unterstützen!

Die Organisation einer Großdemonstration erfordert viel Zeit, Kraft und natürlich Geld. Die Bündnispartner sind deshalb auf eure Unterstützung angewiesen. Jede finanzielle Unterstützung leistet einen Beitrag zum Erfolg der Demo! Für die Finanzierung der Demonstration hat die Humanistische Union ein Spendenkonto eingerichtet, dessen Gelder ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden:


Humanistische Union,
Kontonummer: 30 74 250,
Bankleitzahl: 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft)
Verwendungszweck: "Demo Freiheit statt Angst"

Online-Spenden! Per Lastschriftverfahren einfach und unkompliziert über das Onlineformular der Humanistischen Union Spenden. Auf Anfrage wird der Spendenbeleg zugeschickt.
[https://www.humanistische-union.de/index.php?id=2493 Jetzt Spenden! unter https://www.humanistische-union.de/index.php?id=2493]


Wenn ihr die gute Absicht habt die Demo finanziell zu unterstützen, so teilt uns dass bitte auch mit. So können wir planen, was wir haben und was wir ausgeben können. Sofern keine finanzielle Unterstützung erfolgt, gibt es noch die Möglichkeit im Newsletter dazu aufzurufen und die Demo darüber bekannt zu machen.


Was ihr noch gegen die Vorratsdatenspeicherung unternehmen könnt, erfahrt ihr auf <http://www.vorratsdatenspeicherung.de/index.php>


Außerdem seid ihr eingeladen, beim Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung als Mitglieder mitzumachen, wenn ihr möchtet: <http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/16/39>


Wenn ihr nur über Neuigkeiten informiert werden möchtet, bestellt einfach unseren Newsletter:
<https://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/59/78/>


Viele Grüße,


Der
//Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung


Nachfassschreiben für Einzelunterstützer

Sehr geehrte/r Herr/Frau,

noch einmal herzlichen Dank dafür, dass Sie als Mitglied des Demobündnisses die Freiheit-statt-Angst-Demo mit Ihrem Namen unterstützen und zu ihrer Bekanntheit beitragen. Die heiße Endphase der Mobilisierung ist nun angelaufen.

Um in den nächsten Tagen noch möglichst viele Menschen zu erreichen, bitten wir Sie unseren Demo-Aufruf auf Ihrer Homepage und per Pressemitteilung zu veröffentlichen. Sie können auf Ihrer Homepage außerdem ein Banner für die Demo schalten (Banner unter: http://blog.freiheitstattangst.de/?page_id=381) und zum Erfolg der Demo beitragen, indem Sie die Demobusse bekannt machen. Für die Demobusse werden dringend noch Mitfahrende gesucht, da die geplanten Fahrten nur ab einer bestimmten Gruppengröße stattfinden. (http://www.foebud.org/demobusse)

Auch benötigen wir dringend noch finanzielle Unterstützung, da sich die Finanzierung der Demonstration leider immer noch problematisch gestaltet; von den erforderlichen 35.000 Euro stehen uns bisher nur etwa 25.000 Euro zur Verfügung.

Für die Finanzierung der Demonstration hat die Humanistische Union ein Spendenkonto eingerichtet, dessen Gelder ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden:

Humanistische Union, Kontonummer: 30 74 250, Bankleitzahl: 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft) Verwendungszweck: "Demo Freiheit statt Angst"

Per Lastschriftverfahren einfach und unkompliziert über das Onlineformular der Humanistischen Union spenden. Auf Anfrage wird der Spendenbeleg zugeschickt. https://www.humanistische-union.de/index.php?id=2493

Viele Grüße, xxx


-- Aktionsbüro „Demonstrationsbündnis Freiheit statt Angst“ Hessische Straße 10 10115 Berlin

Tel.: 030 57709151 begin_of_the_skype_highlighting              030 57709151      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              030 57709151      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              030 57709151      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              030 57709151      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              030 57709151      end_of_the_skype_highlighting Fax: 030 497 84540

Freiheit statt Angst 2010 -- Großdemonstration in Berlin! Samstag, 11. September 2010 um 13 Uhr am Potsdamer Platz http://www.freiheitstattangst.de http://blog.freiheitstattangst.de

Die Demo mit einer Spende unterstützen: https://www.humanistische-union.de/index.php?id=2493

Antwortschreiben auf Unterstützungsbekundungen (Einzelperson)

Sehr geehrte/r XXX,
wir haben Sie auf http://www.freiheitstattangst.de in die Unterstützerliste aufgenommen.

Die Planung und Möglichkeiten zur Mithilfe finden Sie im Wiki unter http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_am_11._September_2010 und aktuelle Informationen zu den Demo-Vorbereitungen unter http://blog.freiheitstattangst.de

Was können Sie zur Mobilisierung jetzt konkret tun?

  • Sie können die Mitglieder Ihrer Organisation aufrufen, mit uns zu demonstrieren
  • Sie können unseren Demo-Aufruf auf Ihrer Homepage und per Pressemitteilung veröffentlichen
  • Sie können helfen europa- und weltweit Organisationen für den internationalen Freedom not Fear Aktionstag zu mobilisieren: http://www.freedomnotfear.org
  • Sie können auf Ihrer Homepage ein Banner für die Demo schalten
  • Sie können Plakate und Flyer für die Demo verteilen. Das Material hierzu kann ab sofort im FoeBuD Shop bestellt werden: https://shop.foebud.org/ak-vorrat/
  • Sie können uns oder unser Demo-Organisationsbüro in Berlin finanziell, personell oder mit Bürogegenständen unterstützen
  • Sie können auf der Demo einen eigenen Wagen stellen
  • Sie können bei anderen Organisationen oder Institutionen Anträge auf finanzielle Unterstützung stellen. Einen Beispielantrag finden Sie dort: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freiheit_statt_Angst_am_11._September_2010/Antr%C3%A4ge_ASten/Stupa
  • Sie können Busse zur Demo organisieren: http://www.foebud.org/demobusse
  • Sie können Ihren Ideen freien Lauf lassen und sich weitere tolle Aktionen überlegen:-)

Die Demo finanziell und organisatorisch unterstützen!

Die Organisation einer Großdemonstration erfordert viel Zeit, Kraft und natürlich Geld. Die Bündnispartner sind deshalb auf eure Unterstützung angewiesen. Jede finanzielle Unterstützung leistet einen Beitrag zum Erfolg der Demo! Für die Finanzierung der Demonstration hat die Humanistische Union ein Spendenkonto eingerichtet, dessen Gelder ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden:


Humanistische Union,
Kontonummer: 30 74 250,
Bankleitzahl: 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft)
Verwendungszweck: "Demo Freiheit statt Angst"

Online-Spenden! Per Lastschriftverfahren einfach und unkompliziert über das Onlineformular der Humanistischen Union spenden. Auf Anfrage wird der Spendenbeleg zugeschickt.
https://www.humanistische-union.de/index.php?id=2493


Wenn Sie die gute Absicht haben die Demo finanziell zu unterstützen, so teilen Sie uns dies bitte auch mit. So können wir planen was wir haben und was wir ausgeben können. Sofern keine finanzielle Unterstützung erfolgt, gibt es noch die Möglichkeit im Newsletter dazu aufzurufen und die Demo darüber bekannt zu machen.


Viele Grüße,
Der
//Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung

Einzelunterstützer anschreiben

Unterstützer aus dem vergangenen Jahr

Sehr geehrte(r) Frau/Herr ...,
im vergangenen Jahr haben Sie den Aufruf zur Großdemonstration "Freiheit statt Angst" als Einzelperson unterstützt. Dieses Jahr werden Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtler am 11.09.2010 erneut für Datenschutz und gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf die Straße gehen. Wir würden uns freuen, wenn Sie den Aufruf auch dieses Mal wieder unterzeichnen, zur Demonstration mobilisieren und wir Sie in der Liste der Einzelunterstützer mit aufführen dürfen.

Den vollständigen Aufruf, sowie alle bisherigen Unterstützer finden Sie unter http://freiheitstattangst.de Aktuelle Informationen über den Stand der Organisation sind unter http://blog.freiheitstattangst.de nachzulesen.

Das Demobündnis benötigt zudem noch Geld, um Plakate und Flyer zu drucken und zu verteilen, für Bühne, Licht- und Tontechnik und auch für das Berliner Demo-Organisationsbüro und um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Monate der Vorbereitung zumindest teilweise finanzieren zu können. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre wissen wir: Insgesamt benötigen wir ca. 45.000 Euro, um wieder eine Großdemo auf die Beine stellen zu können.

Wir bitten daher alle beteiligten Organisationen und Einzelpersonen, zu klären, was sie zur Finanzierung beitragen können, damit wir gemeinsam wieder eine tolle Demo auf die Beine stellen können. Denn das schaffen wir nur mit Ihrer Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen, ...

Potentielle neue Unterstützer

Sehr geehrte(r) Frau/Herr ...,
wie bereits in den vergangenen Jahren werden auch dieses Jahr wieder Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtler unter dem Motto "Freiheit statt Angst" am 11.09.2010 für Datenschutz und gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf die Straße gehen. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie den Aufruf unterzeichnen, zur Demonstration mobilisieren und wir Sie in der Liste der Einzelunterstützer mit aufführen dürfen.

Den vollständigen Aufruf, sowie alle bisherigen Unterstützer finden Sie unter http://freiheitstattangst.de Aktuelle Informationen über den Stand der Organisation sind unter http://blog.freiheitstattangst.de nachzulesen.

Das Demobündnis benötigt zudem noch Geld, um Plakate und Flyer zu drucken und zu verteilen, für Bühne, Licht- und Tontechnik und auch für das Berliner Demo-Organisationsbüro und um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Monate der Vorbereitung zumindest teilweise finanzieren zu können. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre wissen wir: Insgesamt benötigen wir ca. 45.000 Euro, um wieder eine Großdemo auf die Beine stellen zu können.

Wir bitten daher alle beteiligten Organisationen und Einzelpersonen, zu klären, was sie zur Finanzierung beitragen können, damit wir gemeinsam wieder eine tolle Demo auf die Beine stellen können. Denn das schaffen wir nur mit Ihrer Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen, ...


Musteranschreiben Stadtmagazine

Musterschreiben Stadtmagazine: Was ist eine Medienpartnerschaft

Sehr geehrte/r Frau/Herr

wie soeben am Telefon besprochen sende ich Ihnen gerne eine kurze Beschreibung der von uns angebotenen Medienpartnerschaften zu.

Sie können uns unterstützen, in dem Sie auf Ihrer Website einen Banner für die Demo schalten, im Gegenzug dafür führen wir xxxxxxxx auf www.freiheitstattangst.de unter dem Menüpunkt "Das Bündnis" unter einem neuen Unterpunkt ("Medienpartner") auf. Die Banner finden Sie unter folgender Adresse: http://blog.freiheitstattangst.de/?page_id=381.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen xxx

-- Aktionsbüro „Demonstrationsbündnis Freiheit statt Angst“
Hessische Straße 10
10115 Berlin

Tel.: 030 57709151
Fax: 030 497 84540


Freiheit statt Angst 2010 -- Großdemonstration in Berlin!
Samstag, 11. September 2010 um 13 Uhr am Potsdamer Platz
http://www.freiheitstattangst.de
http://blog.freiheitstattangst.de

Die Demo mit einer Spende unterstützen:
https://www.humanistische-union.de/index.php?id=2493

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version