Freiheit statt Angst am 11. September 2010/Anschreiben/Schulen

From Freiheit statt Angst!

Jump to: navigation, search

Bitte verbreitet den untenstehenden Text durch Senden über euch vorliegende Mailverteiler, nach Möglichkeit mit dem Flyer oder einem kleinen Plakat als pdf im Anhang der Mail, weiter.

Ideal ist es, wenn ihr das Schreiben formatiert ausdruckt, zusammen mit einem oder zwei auf A4 gefalteten Plakaten (je nach Kiez auf Deutsch und / oder Türkisch) und einigen Flyern in A4-Briefumschläge eintütet und in den Schulen, Kitas, Sozialzentren, Jugendclubs,... Eurer Stadt abgebt/in den Briefkasten schmeißt.

So ein lauschiger Klönschnack-Flyer-Eintüt-Nachmittag mit Freunden und ein anshcließender gemeinsamer Briefkasten-Kiezspaziergang macht total Laune, probierts mal aus! :-)


Erarbeiteter und vom Bündnis angenommener Text

Demobündnis "Freiheit statt Angst“ Hessische Straße 10 10115 Berlin


Berlin, 10. August 2010

Demonstration am Sonnabend, 11. September 2010:

Offener Brief des Aktionsbündnisses „Freiheit statt Angst“ an Kindergärten, Schulen, soziale Einrichtungen und ähnliche Institutionen


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der Bitte um Unterstützung und Weiterleitung wenden wir uns heute an Sie:

Wie Sie vielleicht schon den Medien entnommen oder zum Beispiel durch Plakate erfahren haben, findet am Sonnabend, 11. September 2010 in Berlin zum wiederholten Male eine Großdemonstration unter dem Motto „Freiheit statt Angst“ statt, zu der ein breites Bündnis von Bürgerrechts- und Datenschutzorganisationen, Gewerkschaften, Berufsverbänden, Parteien und engagierten Einzelpersonen aufruft. Erwartet werden erneut zehntausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet. Treffpunkt ist um 13:00 Uhr am Potsdamer Platz.

Die vielen Menschen, die sich an dieser Demonstration beteiligen, stellen einen Querschnitt unserer Bevölkerung dar. Gemeinsamer Konsens ist die Sorge, dass immer stärkere Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen zu immer weiter gehenden Einschnitten in die demokratischen Freiheiten jedes Einzelnen und zu einem drastischen Demokratieabbau führen.

Wir halten es für wichtig, alle, die sich mit der Fortführung friedlichen demokratischen Zusammenlebens beschäftigen, ausdrücklich zur Teilnahme an dieser Demonstration zu motivieren. Deshalb wenden wir uns heute konkret an Sie, die Sie sich um junge Menschen bemühen und diesen das Handwerkszeug für ihr späteres selbstbestimmtes Leben mit auf den Weg geben.

Wir bitten Sie, in Ihrer Einrichtung gezielt Informationen zur Demonstration auszulegen, aufzuhängen und über Ihre Verteiler zur Teilnahme aufzurufen. Sehr gerne setzen wir Sie auch auf die Unterstützer-Liste, die schon von einem breiten Bündnis von Institutionen und Einzelunterzeichnenden getragen wird.

Ausführlichere Informationen zur Demonstration und zu den Bündnispartnern können Sie im Internet unter www.freiheitstattangst.de abrufen. Sie können uns für weitere Informationen auch gerne telefonisch oder per E-Mail (siehe Kontaktdaten) kontaktieren. Zudem stehen wir Ihnen montags bis donnerstags von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Aktionsbüro persönlich zur Verfügung. Hier können Sie auch Flyer und Poster abholen oder auf dem Postweg anfordern.

Bitte geben Sie diese Informationen möglichst zeitnah an Ihnen bekannte interessierte Personen, Partnerorganisationen und ähnliche weiter.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und danken schon jetzt für Ihre aktive Unterstützung.

Mit herzlichem Dank und freundlichen Grüßen Aktionsbündnis Freiheit statt Angst

Kontakt:

Aktionsbündnis "Freiheit statt Angst“ Büroanschrift Hessische Straße 10 10115 Berlin Tel.: 030-49784512 Fax: 030-49784540 E-Mail: www.freiheitstattangst.de

Personal tools
Toolbox
  • What links here
  • Related changes
  • Upload file
  • Special pages
  • Printable version